Die Jacob Sisters bei Aufnahmen mit Hans-Jürgen Bäumler in den 1960er Jahren. Quelle: picture-alliance/ dpa, Foto: Heinz-Jürgen Güttert
Bild: dpa

- Die 30 tollsten Schlagerstars der Sechziger XXL

In den 60er Jahren wollten Frauen einen Cowboy als Mann und Männer träumten von 17-Jährigen mit blonden Haaren und diese hatten wiederum mit 17 noch Träume und alle Bäume wuchsen in den Himmel der Liebe. Weiße Rosen kamen natürlich aus Athen und an allem Schuld war nur der Bossa Nova.

Udo Jürgens beim "Grand Prix d'Eurovision de la Chanson" 1966 in Luxemburg. Quelle: picture-alliance / dpa

Tränen gingen auf Reisen, geheiratet wurde ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß und rote Rosen regnen sollte es sowieso. Die Sendung blickt zurück auf die Schlagerstars der 60er Jahre und davon gab es einige.

Bill Ramsey sang von der Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe, Alexandra von ihrem Freund dem Baum. Heintje himmelte seine Mama an und Wencke Myhre riet, nicht gleich in jeden Apfel zu beißen.

Die französische Schlagersängerin France Gall bei einem Auftritt in der deutschen Fernsehsendung "Musik aus Studio B". Quelle: picture-alliance/ dpa

Freddy Quinn war der Junge, der bald wiederkommt und France Gall hatte zwei Apfelsinen im Haar. Udo Jürgens sagte Merci Cherie und Drafi Deutscher stellte fest, dass Marmor, Stein und Eisen bricht.

 

Ein Film von Stephan Düfel

(Erstausstrahlung 15.11.2013/rbb)