Oberbaumbrücke über die Spree im Abendlicht (Quelle: imago images/Herbert Berger)
www.imago-images.de
Bild: www.imago-images.de

30 Tipps zum Staunen - Eine Brückentour durch Berlin

Rund um Berlins Brücken lässt sich viel entdecken: die prachtvolle Museumsinsel ebenso wie die coole Strandbar, das imposante Schloss wie auch kleine, versteckte Naturparadiese. Eine Brückentour durch Berlin zum Staunen und Nacherleben - von der Oberbaumbrücke bis zur Pfaueninsel, vom Tegeler Fließ bis nach Neu-Venedig.

Das Schloss Pfaueninsel. Quelle: imago images/ Volker Hohlfeld

Dieser Streifzug führt Zuschauerinnen und Zuschauer zur kleinsten und zur längsten Brücke der Stadt, zur ältesten und zur romantischsten - und sogar zur tierischsten. Und wer weiß, an welcher Brücke sich der Waldkauz am wohlsten fühlt?
 

Glienicker Brücke im Abendlicht. Quelel. imago/Martin Müller

Fast 1000 Brücken hat Berlin. Darunter imposante Bauwerke wie die Glienicker Brücke, die Potsdam und Berlin verbindet und Weltgeschichte geschrieben hat. Es gibt endlos lange Brücken wie den Schwedter Steg, der über S-Bahngleise hinweg vom Mauerpark ins Nordische Viertel führt.  

Die Brückentour durch Berlin führt durch bunte Kieze, gibt viele Tipps für spannende Ausflüge und erinnert auch an längst Vergessenes. Wie zum Beispiel an die beiden Fußgängerbrücken am Europacenter. Die eine führte über die Tauentzienstraße und die andere über die Budapester Straße. 1986 waren sie endgültig West-Berliner Geschichte.

Ein Film von Ulrike Licht und Svenja Weber

Erstausstrahlung 18.10.2019/ rbb

Gäste in der Sendung

  • Berliner Brückentour