Segelboot auf Tiefem See in Potsdam, dahinter Flatowturm, Quelle: imago/Jürgen Ritter
Bild: Quelle: imago/Jürgen Ritter

Serie: Badeseen im Test - Tiefer See in Potsdam

Der Tiefe See in Potsdam bietet mit dem Yachthafen Marina eine echte Stadtoase. Neben vielen Restaurants am Hafen können auch Boote und Kajaks ausgeliehen werden.

Am Tiefen See und direkt im Strandbad Babelsberg ist man zwar nie allein, doch das macht auch  das Flair des Ganzen aus. So lassen sich eine Tagestour durch Potsdam und eine gepflegte  Abkühlung im See perfekt verbinden.

Beitrag von Michael Scheibe

Anfahrt

Der Bus 693 und die Tramlinien 94 und 99 halten an der Haltestelle Alt Nowawes. Von dort aus sind es dann noch etwa 800 Meter zu Fuß entlang des Welterbeparks Babelsberg bis zum Seeufer.

Der Seen-Test

Serie: Badeseen im Test - Flakensee (Landkreis Oder-Spree)

Der Flakensee bei Erkner verströmt Karibik-Feeling und verführt mit weißem Strand. Die Anreise hat etwas Nostalgisches, weiß rbb Reporter Michael Scheibe. Er hat den See getestet, samt gastronomischem- und Freizeitangebot.  

Strandkörbe am Orankesee, Quelle: imago

Serie: Badeseen im Test - Orankesee in Berlin

Der Orankesee in Alt-Hohenschönhausen in Berlin ist überschaubar und macht schon daher einen familiären Eindruck. Im gepflegten Strandbad kostet das Baden zwar Eintritt, dafür wird gerade Familien aber einiges geboten. rbb-Reporterin Vanessa Kockegei hat ihn besucht.

Serie: Badeseen im Test - Wasserskipark Zossen

Ein türkisgrüner Badesee lädt in Zossen zum Entspannen ein, doch wer hierherkommt, sucht vielmehr den Adrenalinkick. Kulisse ist die Kabelanlage mit Wakeboardern und Wasserskiläufern, Amateure und Profis.  

Serie: Badeseen im Test - Filmkulisse Wukensee

Das Strandbad Wukensee ist ein Seebad aus den 1930er-Jahren und hat wenig vom alten Flair und Charme verloren. Deswegen wird das Bad neben dem alltäglichen Badespaß immer wieder auch als Filmkulisse oder Eventlocation genutzt.

Serie: Badeseen im Test - Strandbad Wendenschloss am Langen See

Schon die Anreise ist ein Highlight: Mit der BVG-Fähre F12 kann man von Grünau zum Wendenschloss übersetzen, nach einem kurzen Spaziergang erreicht man das Strandbad Wendenschloss, das längst nicht so überlaufen ist wie etwa der Wannsee.

Serie: Seentest in Berlin und Brandenburg - Glasklarer Gudelacksee

Im malerischen Norden liegt der glasklare Gudelacksee, in dem es sich fabelhaft planschen lässt. Wer sich lieber an Land bewegt, der kann das historische Lindow erkunden oder die nahegelegene Rheinsberger Seenplatte. Und wer mag, kann aus einer Fischzucht frischen Fang mitbringen.