Fischers WM - Jeder ist ein Bundestrainer

In drei Tagen geht sie los, die Fußballweltmeisterschaft. Für viele ist sie das Highlight des Jahres - und auch die Abendschau will mit dabei sein. Unsere Reporterin Julia Fischer ist auf "Stimmenfang" unter den geheimen Bundestrainern der Stadt - denn so ein selbsternannter Trainer steckt doch bekanntlich in fast jedem von uns.

Beitrag von Julia Fischer

weitere Themen der Sendung

Schüler in einem Klassenzimmer melden sich (Bild: imago/Florian Gaertner)
imago stock&people

Noch immer viele unbesetzte Stellen - Berliner Schulen brauchen dringend Lehrer

In Berliner Schulen gibt es weiterhin Lehrermangel. Bildungssenatorin Scheeres sagte am Montag, dass von den benötigten 2100 neuen Lehrerstellen für das neue Schuljahr erst bislang 900 besetzt werden konnten. Nun setzt man die Hoffnung darauf, dass sich noch genügend Quereinsteiger finden, die sich auf offene Lehrerstellen bewerben. 

Hammer (Bild: Colourbox/Aleksey Karpov)
Colourbox/Aleksey Karpov

Keine Einigung vor Gericht - "Volkslehrer" klagt gegen Entlassung

Im Streit um die fristlose Kündigung eines Berliner Grundschullehrers nach der Veröffentlichung umstrittener Internetvideos ist am Montag eine gütliche Einigung vor Gericht nicht zustande gekommen. Der Fall wird Anfang 2019 weiter verhandelt.

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten I

Polizisten, die an maroden Schießständen erkrankt sind, warten weiter auf ihre Entschädigung +++ Der Leopoldplatz in Wedding und der Kleine Tiergarten gelten nicht mehr als kriminalitätsbelastete Orte +++ Der Superferienpass ist drei Wochen vor Ferienbeginn schon zu kaufen +++

Programmtipp: SUPER.MARKT - Lebensmittelkriminalität besser bekämpfen

Pferdefleisch im Döner, gepanschtes Olivenöl - immer wieder gibt es solche Fälle von Lebensmittelkriminalität in Berlin. Im Berliner Landeslabor werden sie untersucht und aufgedeckt. Aber eine Strafverfolgung scheitert. Bislang gibt es weder unter den Bundesländern noch international staatsanwaltschaftliche Kooperation.

Druckerei "Druckzuck" - Berlins bester Ausbildungsbetrieb 2018

Nicht die Unternehmensgröße oder die Anzahl der Auszubildenden hat die Jury überzeugt. Das Unternehmen, das zum Sieger gekürt wurde, ist klein, agil und deshalb so besonders engagiert. Auch technologisch wird den Azubis in der Druckerei "Druckzuck" einiges geboten. Damit Maschinen besser verstanden werden, kommen hier zum Beispiel schon mal VR-Brillen zum Einsatz.

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

Nach ihrer Schwerpunkt-Aktion gegen Falschparker hat die Polizei Bilanz gezogen +++ Gesundheitssenatorin Kolat hat die neue Kältekammer im Immanuel Krankenhaus in Wannsee präsentiert +++ Ein Einbrecher hat unfreiwillig einen Keller in Mitte unter Wasser gesetzt +++ Drei alten Stahl-Glocken wurden am Montag aus dem Kirchturm der evangelischen Matthäus-Kirche in Steglitz gehoben +++

Zu wenig Regen - Erste Berliner Seen "kippen um"

Seit Wochen ist es für die Jahreszeit zu heiß, es fehlen üppige Niederschläge. Für Berlins stille Gewässer ist das gar nicht gut. In Wilmersdorf stinkt es mittlerweile zum Himmel – und zwar sowohl am Forckenbeck-Becken als auch am Fennsee. Beide Seen sind Regenauffangbecken. Da es so lange nicht geregnet hat, vermodern sie.

Bildungsakademie soll entstehen - Kulturhaus am Weißen See wird saniert

Nach Jahren des Leerstands und Verfalls wird zurzeit das Kulturhaus am Weißen See saniert. Gebaut vor über 100 Jahren, war das Haus ein Lokal der daneben liegenden Brauerei. Der bei Berliner beliebte Ausflugsort überzeugte mit einem Bühnensaal im neobarocken Stil. Nun müssen etliche Millionen Euro investiert werden, weil das Haus teilweise unter Denkmalschutz steht.