Die Straße Unter den Linden in Berlin, aufgenommen am 16.06.2016 (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
dpa/Bernd Settnik
Bild: dpa/Bernd Settnik

Günther: System mit immer mehr Autos in Städten kommt an Grenzen - Berliner City ohne Autos denkbar

Die Berliner Verkehrssenatorin Günther schließt nicht aus, Autos weitgehend aus der Innenstadt zu verbannen.  Mit Blick auf derartige Pläne in Paris sagte Günther, man werde sich ansehen, welche Erfahrungen dort gemacht werden.

Nach Ansicht der parteilosen Senatorin ist das System mit immer mehr Autos in den Städten an seine Grenzen gekommen. Nötig seien intelligentere Lösungen. Günther berät am Mittwoch mit Politikern aus Paris, Brüssel und London, Los Angeles, Moskau und Peking über moderne Mobilitätskonzepte. Im Gespräch: Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Beitrag von Tom Garus und Florian Eckhardt

weitere Themen der Sendung

Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

Nachrichten I

+++ Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner muss Posten verlassen und wird durch Ingmar Streese ersetzt +++ Auch Berliner Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen weiter in Freiheit +++ Bewährungsstrafe nach Autoattacke auf SPD-Zentrale +++ Großbrand in der Köpenicker Straße +++ Justizsenator Behrendt kündigt verbesserte Sicherheitsmaßnahmen für Gefängnisse an +++
 

Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

Nachrichten II

+++ Berliner Clubs öffnen für Obdachlose +++ Azubis in Berlin und Brandenburg laut DGB-Umfrage meist mit ihren Ausbildern zufrieden +++ Geheimschrift-Grafiken des Surrealisten Max Ernst in der Sammlung Scharf Gerstenberg +++ Fahrradauszeichnung für Max Raabe +++ Plan für neue Avus-Tribüne vorgestellt +++