Abendschau Archiv

    Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)
    rbb

    - Abendschau vom 15.07.2019

    +++ Karl-Marx-Allee: Berlin kauft 670 Wohnungen +++ Experten fordern Schließung kleiner Krankenhäuser +++ Wie gefährlich sind brennende E-Autos? +++ Nachrichten I +++ Neue Stellungnahme der Hohenzollern +++ Anhaltende Unordnung auf dem Breitscheidplatz +++ Nach Späti-Urteil: Das Sonntagsöffnungsverbot in der Praxis +++ Nachrichten II +++ KI in Berlin: Autonom fahrende Autos +++ Moderation: Sascha Hingst

    Protestransparante hängen an den Wohnhäusern in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain. (Quelle: imago/M.Czapski)
    imago/M.Czapski

    Karl-Marx-Allee - Berlin kauft 670 Wohnungen

    Nach monatelangem Ringen kommt jetzt das Durchatmen: 670 Mieter der Karl-Marx-Allee wissen seit Montag: Das Land Berlin wird ihre Häuser von einem privaten Eigentümer ankauften. Ursprünglich wollte die Deutsche Wohnen das Ensemble erwerben.

    Symbolbild: Feuerwehrfahrzeug von oben, Bild: colourbox.com/Frank Gaertner
    Colourbox/Frank Gaertner

    Neue Technik – neue Herausforderungen - Wie gefährlich sind brennende E-Autos?

    Die ersten Brände von Elektroautos haben gezeigt: Sie sind für die Feuerwehr eine besondere Herausforderung. Es wird erheblich mehr Löschwasser benötigt und die Gefahr von Stromschlägen und der Bildung von Säuren besteht. Wir zeigen, wie sich die Berliner Feuerwehr auf solche Einsätze vorbereitet.

    !Georg Friedrich Prinz von Preußen"; © dpa/ Ralf Hirschberger
    dpa/ Ralf Hirschberger

    Nach Entschädigungsforderung - Neue Stellungnahme der Hohenzollern

    Ein Schlösschen hier, ein paar Kunstwerke da – die Hohenzollern hätten gerne Teile des alten Besitzes zurück, vor allem in Berlin und Brandenburg. Juristisch gibt es durchaus Argumente, die die Adelsfamilie vorbringen kann. Nun gab es viel Empörung und am Montag eine Stellungnahme der Hohenzollern.

    Ein Pfarrer ärgert sich - Anhaltende Unordnung auf dem Breitscheidplatz

    Breitscheidplatz – der Name hat seine Unbekümmertheit verloren. Früher dachte man an Ku‘damm-Shopping und Wasserklops, heute fällt einem im Zweifel der Terror auf dem  Weihnachtsmarkt ein. Kein Wunder, dass die Behörden ganz genau hinschauen, wenn es um die Sicherheit geht. Allerdings vergessen sie dabei offenbar Sauberkeit und Brandschutz.

    Bild: rbb
    rbb

    Nach Späti-Urteil - Das Sonntagsöffnungsverbot in der Praxis

    Das Berliner Verwaltungsgericht hat erneut bestätigt, dass Spätis am Wochenende nicht öffnen dürfen. Einige Kioskbesitzer öffnen trotzdem sonntags – denn das ist der lukrativste Umsatztag. Wie gehen sie mit der Gefahr um, entdeckt zu werden?

    Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ Prozessstart gegen mutmaßlichen Mörder von Georgine Krüger Ende Juli +++ Vier Autos in Berlin-Charlottenburg angezündet +++ Weiterhin Ersatzverkehr auf der U-Bahnlinie 9 +++ Basketball-EM 2021 kommt nach Berlin +++ Schiffbauerdammbrücke muss erneuert werden +++

    "Autonom fahrendes Auto auf einer Autobahn"; © rbb
    rbb

    Wochenserie: KI in Berlin - Autonom fahrende Autos

    Professor Raul Rojas und seine Studenten forschen zum Thema Künstliche Intelligenz (KI). Eines ihrer Projekte: autonom fahrende Autos. Im Kern geht es darum, dass Computer eigenständig Probleme lösen und Entscheidungen treffen. Der Auftakt unserer Wochenserie "Künstliche Intelligenz in Berlin".