Abendschau Archiv

    Eva-Maria Lemke vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb/Thomas Ernst)
    rbb/Thomas Ernst

    - Abendschau vom 19.01.2019

    Demo: Wir haben es satt! +++ Ein Schlathof für Berlin +++ Nachrichten +++ Mein Thema: Dunkles Berlin +++ Unbeleuchteter Park +++ Castorf inszeniert Brecht +++ Eislauf-Wetter +++ Moderation: Eva-Maria Lemke

    Teilnehmer der "Wir haben es satt!"-Demo im Januar 2017 (Quelle: Archivbild dpa/Gregor Fischer)
    dpa/Gregor Fischer

    Aktionsbündnis "Wir haben es satt!" - Für eine klimafreundliche Landwirtschaft

    Seit 2011 ziehen anlässlich der Grünen Woche zehntausende Demonstranten vor das Bundeslandwirtschaftsministerium. Sie fordern: Milliarden an Subventionen sollen nicht an große Agrarkonzerne fließen, die häufig für Überdüngung, Trinkwasserverunreinigung, Artensterben und fragwürdige Massentierhaltung verantwortlich sind. Das Aktionsbündnis "Wir haben es satt!" fordert eine "enkeltaugliche Agrarpolitik"!

    Ehem. Schlachthof Eldenaer Straße (Quelle: rbb)

    Kurze Wege, weniger Stress - Ein Schlachthof für Berlin

    Brandenburgs Bauernverbandschef Henrik Wendorff möchte wieder einen Schlachthof in Berlin. Die Gleichung ist einfach: Kurze Wege zum Schlachthof bedeuten weniger Stress für die Tiere. Bis vor 25 Jahren wurden in der Eldenaer Straße in Berlin-Friedrichshain noch Tiere geschlachtet. Heute erinnern nur noch Reste an diese Zeit. Wie finden die Berliner diese Idee?

    Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

    Nachrichten I

    Wegen der wachsenden Probleme bei der U-Bahn fordern die Sozialdemokraten Lösungsvorschläge von BVG-Chefin Nikutta +++ In Hohenschönhausen wurden an der Kreuzung Wartenberger Straße Ecke Hauptstraße Teile der Straßenbahn-Gleise ausgetauscht +++  

    Autos fahren in Berlin Mitte auf dem Boulevard Unter den Linden an einer Baustelle mit Kränen, Ampeln und Straßenlaternen am Abend. (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
    dpa/Jens Kalaene

    Mein Thema - Berlin ohne Laternen

    "Ich bin Taxifahrer in Berlin und überall sind hier in der ganzen Stadt die Laternen kaputt, berichten Sie mal darüber." Das schrieb uns Mehmet Durak. Nun haben wir mit ihm kaputte Laternen gezählt und unbefriedigende Erklärungen dafür gesammelt.

    Finsterer Park (Quelle: rbb)

    unbeleuchteter Volkspark Friedrichshain - Finster im Park

    Die Laternen sind aus im Volkspark Friedrichshain. Das Einzige was leuchtet sind die Lichter der Fahrradfahrer und von weitem der Fernsehturm. Anwohner und Spaziergänger, wenn sie denn überhaupt im Dunkeln unterwegs sind, machen sich so ihre Gedanken. Und die Stadt sieht keine Eile darin, das Licht wieder anzuschalten.

    Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ Die Berliner SPD will 250 Mio. Euro in den Bau von Pflegeheimen und Pflegewohngemeinschaften investieren +++ Mit einem Jobentdeckertag wollen Betriebe mehr Auszubildende gewinnen +++ In Berlin sind 2017 mehr Fahrschüler durch ihre theoretischen Prüfungen gefallen als im vorangegangenen Jahr +++  

    Vorabfoto / "Galileo Galilei. Das Theater und die Pest" Von und nach Bertolt Brecht mit Musik von Hanns Eisler, Regie: Frank Castorf © Matthias Horn

    Berliner Ensemble - Castorf inszeniert Brecht

    Frank Castorf ist immer für einen Eklat gut. Jetzt inszeniert er an seiner neuen Berliner Theaterwahlheimat den ehemaligen Chef des Hauses und mutmaßlich berühmtesten deutschen Intendanten des 20. Jahrhunderts: "Galileo Galilei" frei nach Bertolt Brechts "Leben des Galilei".

    "Schlittschuhe auf Eis"; © COLOURBOX
    COLOURBOX

    Ab auf's Eis - Schlange stehen am Eisstadion

    Die Sonne lacht und wenn schon der Schnee nicht liegen bleibt, muss man sich wohl auf dem Eis ein bisschen Wintergefühl holen. Dafür brauchte man an diesem Samstag jedoch starke Nerven, denn die Schlange war lang.