Abendschau Archiv

    Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau 27.07.2016 19:30

    +++ Unwetter trifft Berlin +++ Kritike am Digitalfunk der Polizei +++ Mehr WLAN in U-Bahnhöfen +++ Prozess um Kinderpornografie +++ Schindler investiert 44 Millionen Euro in Berlin +++ Stadtentwicklung - Was hat der Senat umgesetzt? +++ Berliner Biergärten: "Eschenbräu im Wedding" +++

    Ein Auto fährt im Starkregen in Berlin durch eine überflutete Straße © dpa/Kay Nietfeld

    Unwetter trifft Berlin

    Ein schweres Unwetter über Berlin hat am Mittwochnachmittag überdurchschnittlich viele Einsätze bei der Feuerwehr ausgelöst. Es sei zwar zu keinen größeren Schäden gekommen, allerdings habe sich die Zahl der Einsätze mit Beginn der Gewitter in etwa verdoppelt, teilte das Lagezentrum mit.

    Sigrid Nikutta stellt das Wlan der bvg vor (Quelle: rbb/Doris Anselm)

    Mehr WLAN in U-Bahnhöfen

    Die BVG will weitere U-Bahnhöfe mit einem drahtlosen Internetzugang ausstatten. Bis Jahresende sollen Fahrgäste an 76 der 173 Stationen das kostenlose WLAN nutzen können, teilte die Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe, Nikutta, mit. 26 Bahnhöfe sind bereits damit ausgerüstet, darunter die Stationen Gleisdreieck, Zoologischer Garten und Hermannplatz.

    Silhouette der Justitia mit Waagschalen (Quelle: imago/Ralph Peters)

    Prozess um Kinderpornografie

    Wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes musste sich ein 30-Jähriger am Mittwoch am Berliner Landgericht verantworten. Der Mann soll außerdem rund 3.000 kinderpornografische Bilder und Videos auf seinem Computer gespeichert haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Finanzlage Berlins trotz hoher Sozialausgaben entspannt +++ Wahlplakat von Bündnis 90/Grüne vorgestellt +++ 500 Personenkontrollen in Rigaer Straße +++ 46.000 registrierte Kurz- und Langwaffen in Berlin +++ 242 neue Kita-Plätze im Juli entstanden +++

    Wirtschaft - Schindler investiert 44 Millionen Euro in Berlin

    Die Firma Schindler ist bereits seit  110 Jahren in Berlin zu Hause. Nun will das Unternehmen seinen Standort in Alt-Mariendorf bis zum Jahr 2020 mit einem Investitionsvolumen von  44 Millionen Euro zu einem "Digital Innovation Hub" ausbauen. Dabei geht es darum, digitale Services für Aufzüge und Fahrtreppen anzubieten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Formel-E-Veranstalter legt Einspruch gegen Gebührenbescheid ein +++ Warentest: Online-Tickets bei Fluglinien oft billiger als bei Vergleichsportalen +++ Zoo Berlin präsentiert persönlichen Guide für's Handy +++ Richtfest in Adlershof +++

    Serie: Berliner Biergärten - "Eschenbräu" im Wedding

    Ob Berlin die Hauptstadt der Craft Beer Bewegung ist, darüber lässt sich streiten. Sicher ist: In der Stadt gibt es eine Reihe von kleinen Brauereien, die eigene Biersorten kreieren und ausschenken. In unserer Biergartenserie sind wir am Mittwoch im Weddinger "Eschenbräu".