Abendschau Archiv

    Eva-Maria Lemke vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb/Thomas Ernst)
    rbb/Thomas Ernst

    - Abendschau vom 17.09.2018

    +++ Innenausschuss streitet über Koppers +++ BVG im Winter mit Obdachlosen überfordert +++ Angst vor Modernisierung bei Vonovia-Wohnungen +++ Gefahr durch Internetlotterien +++ Rosenthaler Vorstadt zwischen 1900 und 1994 +++ Besuch im "House of Small Wonder" +++ Schriftsteller Horst Bosetzky gestorben +++ Moderation: Eva Maria-Lemke

    Umstrittene Generalstaatsanwältin - Innenausschuss streitet über Koppers

    Eine Woche nach der Ernennung der früheren Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers zur Generalstaatsanwältin hat der Berliner Innenausschuss die Personalentscheidung des Senats in Frage gestellt. Wegen der gesundheitsschädigenden Schießstände der Berliner Polizei ermittelt die Staatsanwaltschaft unter anderem gegen Koppers wegen Körperverletzung. 

    Mitarbeiter des Kaeltebusses kümmern sich um einen Obdachlosen im U-Bahnhof Eisenacher Strasse in Berlin
    imago/Rolf Zoellner

    Immer mehr Wohnungslose in Berlin - BVG im Winter mit Obdachlosen überfordert

    Die Berliner Verkehrsbetriebe wollen die jahrelange Praxis überdenken, bestimmte Bahnhöfe im Winter nachts für Obdachlose zu öffnen. Begründet wurden das mit Sicherheitsbedenken und Überforderung. Die Zahl der Obdachlosen, die das Angebot der offenen U-Bahnhöfe nutzen, war im vergangenen Jahr stark angestiegen.

    Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

    Nachrichten I

    +++ Die Staatsanwaltschaft hat seit 2010 über 8.000 Ermittlungsverfahren gegen Berliner Polizisten eingeleitet +++ In Schöneberg hat es in einem Berufsschulgebäude des Lette-Vereins gebrannt +++ 

    Umstrittene Internetlotterien - Lotto-Piraten nehmen immer mehr Geld ein

    Nicht nur der normale Handel verlagert sich zunehmend ins Internet, auch das Geschäft der Lotteriebetreiber. Doch neben den gemeinnützigen und zertifizierten Lotterien gibt es immer mehr schwarze Schafe, deren Internetauftritte täuschend echt aussehen und deren Geschäftsmodell oftmals nicht gemeinnützig und sogar betrügerisch ist.

    Ausstellung - Rosenthaler Vorstadt zwischen 1900 und 1994

    Die Rosenthaler Vorstadt in Mitte ist ein besonderer Schmelztiegel im Herzen der Hauptstadt. In der Volkshochschule Mitte kann man jetzt die Veränderungen des Kiezes anhand von Fotos aus den zwanziger Jahren, aus der DDR- Zeit und aus der Gegenwart betrachten. Zwei Fotosammler, die selbst hier leben, sind Initiatoren der Ausstellung.

    Logo: Nachrichten Abendschau (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ In Berlin scheiden immer mehr Lehrer wegen Berufs-unfähigkeit aus dem Dienst +++ Ab nächster Woche trifft sich wieder die internationale Kunstszene in Berlin zur Art Week +++

    Typisch New York-Berlin - Besuch im "House of Small Wonder"

    Die Herbstferien sind fast da, doch das Konto ist leer und Sie können sich einen New York-Trip nicht leisten? Die Lösung: bleiben Sie in Berlin, denn die deutsche Hauptstadt kann längst mit dem Ruf New Yorks mithalten. Das „House of Small Wonder“ beispielsweise ist ein Ableger des gleichnamigen bekannten Cafés in Brooklyn.

    Horst Bosetzky © dpa-Zentralbild/Jens Kalaene
    dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

    Nachruf - Schriftsteller Horst Bosetzky gestorben

    Der Berliner Schriftsteller Horst Bosetzky ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Bosetzky wuchs in Neukölln auf. Der Professor für Soziologie wurde der breiten Öffentlichkeit als Autor von  Kriminalromanen bekannt, die er unter dem Pseudonym -ky veröffentlichte. Zahlreiche seiner Bücher wurden auch verfilmt.