Ausflugstipps Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Ausflugstipp - Museum Barberini

Die neue Ausstellung im Museum Barberini mit dem Titel "Farbe und Licht: Der Neoimpressionist Henri-Edmond Cross" zeigt, wie ein Maler des 19. Jahrhunderts die Côte d'Azur für die Malerei entdeckte. Eine Farbexplosion war die Folge. Zum ersten Mal wird diesem Maler eine Retrospektive in Deutschland gewidmet.

ZB

Ausflugstipp - Herbstlicher Spreewald

Eine Kahnfahrt ist jetzt eine Reise durchs Farbenmeer. Aber vielleicht ein bisschen kalt? Kein Problem, denn es gibt Spreewaldkähne mit Kamin. Und wem das immernoch zu kalt ist, der kann sich ja aufs Rad setzen. Zum Beispiel zur Hofbrennerei oder der einzigen noch klappernden Wassermühle des Spreewalds.

Ausflugstipp - Die Kindl-Brauerei in Berlin-Neukölln

Rau und schick im Rollbergviertel in Neukölln: In der ehemaligen Kindl-Brauerei hängt zeitgenössische Kunst. Oberhalb der kupfernen Sudkessel speist man, im Kellergeschoss wird Bier gebraut. Das Gelände ist Experimentierfeld für modernes Wohnen, und Tempo gibt es auf Berlins längster Kartbahn – ein Ort im Wandel.

Ausflugstipp - Cottbus

In der zweitgrößten Stadt des Landes kann man auch Überraschendes entdecken: Beim Ausflugstipp kann uns der Cottbuser Postkutscher ein paar Lieblingsplätze zeigen. Wir sind im einzigen Staatstheater Brandenburgs und im Kunstmuseum Dieselkraftwerk. Außerdem schauen wir uns den Ostsee in der Lausitzer Seenlandschaft an.

Ausflugstipp - Stadt, Land, Food

Am Wochenende verwandelt sich die Gegend rund um die Markthalle 9 und den Lausitzer Platz in Kreuzberg  in einen riesigen Streetfood-Markt. Bäuerliche Landwirtschaft, handwerkliche Lebensmittelproduktion, politischer Dialog und innovative Kochkultur sind die Themen, “Gutes Essen für alle!” das Motto. Unser Ausflugstipp fürs Wochenende.

Kraniche fliegen über einen See; Quelle: Colourbox/Christian Weiss
Colourbox/Christian Weiss

Ausflugstipp - Kranichwoche im Unteren Odertal

Wenn die Kraniche Richtung Afrika fliegen, kommen zehntausende Besucher ins Untere Odertal und bestaunen das Spektakel. Rund um den Ort Gartz im Norden des Nationalparks  liegt einer der größten Kranichschlafplätze des Binnenlandes. Bis zu 15.000 der majestätischen Vögel übernachten im polnischen Zwischenoderland, einer urwüchsigen Flussauenlandschaft zwischen West- und Ostoder.  

Ausflugstipp - Die Potsdamer Straße

Sie ist eine der bekanntesten Straßen der Stadt – die Potsdamer. Und sie spiegelt in besonderem Maße die Vielfalt Berlins. Sie war mal Prachtmeile und Drogenkiez. Jetzt entwickelt sich die Potsdamer Straße zum angesagten Szene-Ort mit Galerien, Designerläden und Edelrestaurants. Vom Wintergarten bis zum Kiosk an der Ecke.

Ausflugstipp - Das Schlaubetal

Bachsand mit den Zehen greifen, Wald riechen, wandern durch eine Art Landschaftsgemälde – alles möglich im Schlaubetal. Eine schönere Zeit als den späten Sommer gibt es wohl nicht, um die stillen Reize der großen Auwälder, des kleinen Schinkensees oder der Wustrower Berge zu entdecken. 

Ausflugstipp - Tag des offenen Denkmals

Am Wochenende ist der Tag des offenen Denkmals. Und ein Denkmal haben wir vorher schonmal aufgeschlossen: das Atelier der Familie Kühn in Berlin Grünau. Dort kann man Denkmäler sogar "mitmachen".

Ausflugstipp - Brandenburgtag in Wittenberge

Wittenberge mit seinen Industriedenkmalen ist ganz sicher nicht nur am Brandenburgtag einen Besuch wert. Michel Nowak stellt uns die Elbe-Stadt mit dem berühmten Uhrenturm im Ausflugstipp vor.

Ausflugstipp - Die schöne Straße

Die Spandauer Wilhelmstadt war lange vor allem bekannt wegen ihrer militärischen Anlagen. Nach dem Zweiten Weltkrieg war in der Trainkaserne die britische Armee stationiert und im Kriegsverbrechergefängnis nebenan saßen prominente Häftlinge - wie zum Beispiel Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß.

Ausflugstipp - Geschichte erleben im Funkhaus Nalepastraße

Es war einst der Sitz des staatlichen Rundfunks der DDR - heute gilt es als einer der angesagtesten Veranstaltungsorte Berlins: das Funkhaus an der Nalepastraße. Über die Geschichte des Ortes kann man sich regelmäßig auf Führungen informieren. Wir stellen sie vor.

dpa-Zentralbild

Ausflugstipp - Radeln entlang der Dahlemroute

Auf der Dahlem Route wollen wir den Südwesten der Hauptstadt erkunden und dabei eine Vielzahl von Attraktionen entdecken. Entlang der 18 Kilometer langen Tour befinden sich eine Vielzahl von Kultureinrichtungen wie z.B. das Brücke-Museum, das Kunsthaus Dahlem und das Alliierten-Museum.