Imperessionen aus Pariser Straße © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow
© radioeins/Warnow | Bild: radioeins/Warnow

Ausflugstipp - Ausflug rund um die Pariser Straße

Die Kollegen von radioeins haben sich in ihrer Rubrik "Schöne Straße" den Kiez rund um den Ludwigkirchplatz angeschaut. Hier ist fast jeder Bäcker, jede Apotheke, jedes Lokal ein Kleinod. Hier gibt es innovative Galerien, stylische Klamottenläden und Kiezgemütlichkeit in den Frühstücksrestaurants.

Am Ludwigkirchplatz kann man die Statue des Namensgebers, des Heiligen Ludwig, mit seiner Gattin Margarete besehen. Oder man lauscht dem Plätschern des Springbrunnens, setzt sich auf eine der Bänke und genießt die kleine Oase.

In der Pariser Straße im Frühstücksrestaurant Benedict, benannt nach dem amerikanischen Frühstück "Eggs Benedict" drängeln sich internationale Gäste fast genauso wie die vielen Frühstücksgerichte aus aller Welt. Und das rund um die Uhr, das Konzept dazu kommt aus Israel.

Unsere nächste Station ist in der Pariser Straße 54 die Galerie Taube. Der 80-jährige Galerist hat gerade seinen Zeitgenossen, den vor kurzem gestorbenen Berliner Chronisten Klaus Jurgeit ausgestellt.

Nach diesem Urgestein besuchen wir die wohl jüngste Neueröffnung der Pariser Straße. Das "Nata Lisboa" eröffnete erst Ende Mai. Die portugisischen Törtchen fanden hier in Wilmersdorf sofort ihre Fans und überzeugten auch uns.

Zurück zum Ludwigkirchplatz. Hier sendet radioeins seine Nachmittagsshow "Die schöne Straße" vor dem "Bake Room". Die Moderatoren Sonja Koppitz und Max Spallek interviewen dessen Chefin.

Im Laden verkauft sie Backutenilien und mindestens 200 verschiedene Ausstechformen für Plätzchen. Im "Bake Room" gibts auch Samstag und Sonntag Frozen Yoghurt - und an diesem Tag sogar Straßenmusik vom Flügel. Mit Chopin lassen wir den Abend auf der Pariser Straße ausklingen.

Beitrag von Heike Boldt-Schüler