Ausflugstipp - Deutsches Historisches Museum feiert Jubiläum

Am 29. Oktober 2017 feiert das Deutsche Historische Museum mit einem großen Museumsfest sein 30-jähriges Bestehen. Darum gibt es an diesem Tag nicht nur ungewöhnlich viel Programm, sondern auch freien Eintritt für alle Besucher.

Wir haben uns aus diesem Anlass die aktuellen Ausstellungen im ehemaligen Zeughaus und im modernen Pei-Bau angeschaut.
Das Zeughaus diente bereits Mitte des 19. Jahrhundert teilweise als Museum. Später zu DDR-Zeiten wurde es 1952 das "Museum für deutsche Geschichte", die damals allerdings aus Sicht der Arbeiterklasse erzählt wurde. Erst 1987 beschloss auch die Bundesrepublik, der deutschen Geschichte ein eigenes Museum zu widmen. Jetzt stehen der Käfer und der Stabsauger aus dem Westen dicht neben dem Trabi aus dem Osten.
Im Pei-Bau findet man Sonderausstellungen, zum Beispiel über die Anfänge der Pressefotografie oder über die Russische Revolution, die die Welt veränderte. Sie ist übrigens barrierefrei konzipiert.

Beitrag von Heike Boldt-Schüler

Hier befindet sich das Deutsche Historische Museum