Archiv: Zwei Bären spielen im Wasserbecken im Bärenwald Müritz (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild
Bild: dpa-Zentralbild

Ausflugstipp - Bärenwald Müritz am Plauer See

In Westeuropas größtem Bärenschutzzentrum leben 16 Braunbären zwischen Mischwäldern, Waldlichtungen, Wiesen und Wasserläufen. Hier leben ehemalige Zirkus- und Zoobären, die aus schlechten Haltungen kommen, um ein glücklicheres und artgerechteres Leben führen zu können. Die Tiere lassen sich während des Ausflugs gut beobachten.

Ab Ende März, Anfang April sind die Bären draußen unterwegs. Die jährlich hunderttausend Besucher können sich auf Naturlehrpfaden und über Infotafeln über die Tiere informieren. Im Frühjahr 2017 eröffnet auch ein neues Bärenschutzzentrum mit Bären-Bibliothek und Aussichtsplattform über dem Wald. An der Futterküche lässt sich genau beobachten, wie die Tiere Brötchen mit Honig und Medikamenten geschmiert bekommen.

Der Bärenwald Müritz ist ein Projekt von "Vier Pfoten", der Stiftung für Tierschutz.

Beitrag von Michel Nowak

 

Eintritt: 11 Euro, Senioren 9 Euro, Kinder 5 Euro


Anfahrt mit dem Auto:

Auf der A24 und A19 Richtung Rostock, dann Abfahrt Röbel/Müritz nehmen. Weiter auf der B198 Richtung Plau am See. Nach etwa zehn Kilometern hinter der Ortschaft Stuer nach rechts der grünen Beschilderung zum Bärenwald folgen. Fahrzeit von Berlin aus 1,5 bis 2 Stunden.

Mit dem Zug:
Fahrt ab Berlin-Hauptbahnhof bis Waren (Müritz), dann weiter mit der Regionalbahn nach Malchow. Von dort steuern der Plauer Rundbus sowie regionale Linienbusse den Bärenwald an. Bitte unbedingt vorher über Fahrzeiten informieren.

Bärenwald Müritz in Stuer am Plauer See, Mecklenburg Vorpmmern