Burg in Sachsen-Anhalt
rbb
Bild: rbb

Landesgartenschau Sachsen-Anhalt 2018 - Willkommen in Burg

Der Mai lässt die Blütenwelt explodieren. Aber nur an wenigen Orten ist so viel Pracht zu sehen, wie in einem Städtchen 30 Kilometer westlich der Brandenburger Landesgrenze: Burg bei Magdeburg ist Gastgeber für die sachsen-anhaltinische Landesgartenschau.

Mit gleich sechs Kirchen wartet der knapp 23.000 Einwohner zählende Ort auf. Bauwerke aus verschiedenen Jahrhunderten lassen sich überall im Zentrum finden. Höhepunkt ist jetzt aber die Landesgartenschau. In der ganzen Stadt stecken rund 350 000 Blumenzwiebeln in den Böden. Und bis zu 60 Gärtner kümmern sich um die wechselnde Farbenpracht.

Geschätzt 20 Millionen Euro hat die Kleinstadt in den vergangenen Jahren im Zuge der Landesgartenschau investiert. Bis Anfang Oktober ist jetzt hier geöffnet. Und zwischendurch eine Stärkung? Das ist in einem der vier Laga-Cafés möglich - allerdings zu Gartenschau-Preisen.

Ein Beitrag von Michel Nowak