Zum Ende des Ramadans feiern viele Muslime das Zuckerfest. (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Zuckerfest in Coronazeiten

Am Sonntag geht der muslimische Fastenmonat Ramadan mit dem Zuckerfest zu Ende. Normalerweise finden dazu gemeinsame Gebete und Treffen mit Freunden und Familien statt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Wie bereiten sich Berlins Muslime in Coronazeiten auf die Festtage vor?

Blick in ein Zimmer des neuen Hotels der Spreewelten, mit Doppelstockbett, Tisch und Stühlen.

Hotels öffnen wieder

Ab dem 25. Mai dürfen in Berlins Hotels wieder Touristen übernachten. Doch trotz Öffnung gelten weiterhin strenge Regelungen. Am Beispiel eines kleinen Hotels zeigen wir, sie sich die Branche vorbereitet: vom Hygieneplan über abgepacktes Frühstück bis hin zum Barbetrieb in kleinen Flaschen.

Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt auf der Spree im Plänterwald (Quelle: DPA/Paul Zinken)

Reedereien in Sorge

Auch Berlins Reedereien macht die Coronakrise zu schaffen. Wie können sie ihre Verluste abfedern? Und wie starten sie jetzt in die Saison? Denn auch hier gelten Hygiene- und Abstandsregeln. Und diese können gerade die kleineren Boote nicht gewährleisten.

Bild in groß
Bildunterschrift