rbb/Dirk Laessig
Bild: rbb/Dirk Laessig

Gründerzentrum mit Campusplatz, Theater, Kino und zwei Hotels geplant - Abriss einer Zigarettenfabrik

Nach fast 50 Jahren ist endgültig Schluss: Die alte Tabakfabrik - mit eigenem Wasserwerk und Stromversorgung - wird größtenteils abgerissen. Dabei wurden hier früher über 16 Milliarden Zigaretten im Jahr produziert. Doch seit 2012 ruht der Betrieb - das Gelände in Schmargendorf steht leer.

Die Zukunft des Geländes zwischen der Mecklenburgischen und der Forckenbeckstraße steht längst fest: Hier soll in Zukunft nicht gewohnt, sondern gegründet werden. 10.000 Arbeitsplätze werden auf dem Gelände, das größer als der Potsdamer Platz ist, entstehen. Geplant sind ein Gründerzentrum und ein zentraler Campusplatz mit Theater, Kino und zwei Hotels.

Ein Beitrag von Ulli Zelle