#zelleberlin: Saisonende für DLRG-Lebensretter - Einsatzzentrale auf schiefem Turm

Im schrägen Turm von Pichelsdorf ist die Einsatzzentrale der DLRG. Hier arbeitet man eng mit der Polizei zusammen und koordiniert 40 Boote und 26 Außenstellen. 900 Lebensretter arbeiten bis zum Saisonende im November.

Der schiefe Turm in Pichelsdorf war Anfang der 1970er Jahre eine architektonische Sensation und das Winterschlafquartier der DLRG-Boote. Heutzutage sind die Boote zu schwer dafür und die Retter beobachten von oben die Situation auf der „scharfen Lanke“. Es gibt nun Seminarräume im Turm und eine Tauchstation, die mit modernster Technik ausgerüstet ist.

Beitrag von Uli Zelle