Rudi Dutschke, Quelle: dpa-Bildfunk
dpa-Bildfunk
Bild: dpa-Bildfunk

Das Erbe - Was von den 68ern bleibt

Die 68er-Bewegung hat viel gebracht: Emanzipation, Aufarbeitung der NS-Zeit, "befreite" Sexualität, antiautoritäre Erziehung und Protestsongs. Ihr Wortführer ist unvergessen. Vor 50 Jahren überlebte er nur knapp ein Attentat in Berlin: Rudi Dutschke. Wir sagen heute: "Danke, Rudi!"

Beitrag von Joachim Rüetschi

weitere Themen der Sendung

Luxus-Wohnung in einem Wasserturm in Berlin (Quelle: rbb)

Die 25-Millionen-Euro-Butze - Die Luxus-Wohnung

Schlappe 25 Millionen Euro kostet die teuerste Wohnung Berlins. Und Achim Amann verkauft sie. Mit Blick über den Tiergarten und eigenem Pool auf'm Dach. Der Immobilienmakler über den Luxus-Hype Berlins.

Berliner Morgenpost mit Wohnungsanzeigen (Quelle: rbb)

Abendshow-Retro - Wohnungssuche 1977

Schlangestehen am Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Frühausgabe der Morgenpost für Sonntag ist extrem beliebt, denn hier können Suchende ihr Ziel erreichen: eine neue Wohnung finden. Haben sich die Zeiten seit 1977 geändert? Gab es früher günstigere Wohnungen? Wir haben ein Kracher-Retro aus dem Archiv reanimiert.  

Britta über den Berliner Tourismus
rbb

Hassliebe - Britta über den Berliner Tourismus

Sind wir Berliner fremdenverkehrsfeindlich? Irgendwie schon, oder? Die Touris bringen zwar 12 Milliarden Euro in unsere Stadt, aber müssen die dafür alle herkommen? Ach ja, man kann sich so herrlich über unsere Touris uffregen. Wie Britta hier ...

Marco Seiffert und Achim Amann im Gespräch über seinen Luxus-Makler Job.
rbb

Kann ich Sie mal unter vier Augen sprechen? - Marco und Achim Amann

Er verkauft gerade die teuerste Wohnung Berlins, für 25 Millionen Euro: Makler Achim Amann. Da wird man ja wohl noch fragen dürfen: Fühlt sich der Mann schlecht? Was bekommt er an Provision? Ganz klar ein Fall für unseren neuen Marco-Talk: "Kann ich Sie mal unter vier Augen sprechen?"  

Lizzy Scharnofske und ihr 3D-Musikanzug (Quelle: rbb)

Elektronische Pads - Lizzy Scharnofske und ihr 3D-Musikanzug

Ein spaciger Anzug, der Sounds von sich gibt? Lizzy Scharnofske hat ihn höchstpersönlich entworfen. Und die Japaner stehen drauf, denn "wenn ich das anhabe, sehe ich tatsächlich ein bisschen aus wie eine Manga-Figur". Und sie klingt auch noch sehr avantgardistisch.    

Unsere Heldin der Woche Cerstin Richter-Kotowski.
rbb

Heldin der Woche - KW 15: Cerstin Richter-Kotowski

Erich Honecker hat nach all den Jahrzehnten eine Frau gefunden, die ihm nacheifert. Ausgerechnet im gut-bürgerlichen Westen, in Steglitz-Zehlendorf. Cerstin Richter-Kotowski lässt fast so viele Fotos von sich drucken wie einst der Staatsratsvorsitzende. Dafür ist sie unsere Heldin der Woche.

Aufschrift: Der Polizeipräsident in Berlin (Quelle: rbb)

Altes Erbe ... - Die Präsidentin und "Der Polizeipräsident in Berlin"

Barbara Slowik ist die erste Frau an der Spitze der Berliner Polizeibehörde. Die heißt schon seit über 200 Jahren "Der Polizeipräsident in Berlin". Gewerkschafterin Sabine Schumann fordert nun ein Ende der Bezeichnung. Und wir fragen uns: Dürfte denn der Schriftzug am denkmalgeschützten Gebäude überhaupt verändert werden?