Vermieter begrüßt in Berlin einen Reisenden, der in ihrer Wohnung eine Übernachtung über das Onlineportal Airbnb gebucht hat. (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
dpa/Jens Kalaene
Bild: dpa/Jens Kalaene

Private Vermieter haben es schwer - Eine Mietoase in Kreuzberg

Vermieter werden ja oft als raffgierig bezeichnet. Doch es gibt auch andere: Bert Wagner zum Beispiel. Er will einfach nur vermieten, zu moderaten Preisen von fünf bis sechs Euro pro Quadratmeter.

Beitrag von Holger Trzeczak

weitere Themen der Sendung

Michelangelostraße in Berlin (imago/Stöpper)

Satire - Danke Michelangelostraße

Endlich, ein Ende der Wohnungsnot ist in Sicht! In der Michelangelostraße in Prenzlauer Berg entstehen 1.200 neue Wohnungen. Achja, 2035 sollen sie dann fertig sein. Die Abendshow bedankt sich jetzt schon mal bei den Bewohnern.  

Frau ersetzt ihren Kopf durch einen Androidenkopf (Bild: imago stock&people)
imago stock&people

Chips und Magneten im Körper - Das Leben als Cyborg

An Prothesen und Herzschrittmacher haben wir uns ja schon gewöhnt. Aber Chips in den Körper einfach zum Spaß einpflanzen lassen, ist eine neue Qualität. Warum sich immer mehr Berlinerinnen und Berliner freiwillig unters Messer legen? Wir haben einige von ihnen getroffen.

Britta Steffenhagen rechnet mit dem kleinen Waffenschein ab. (Bild: rbb)
rbb

Cyborgmania - Britta über Künstliche Intelligenz

Der Berliner Senat will künstliche Intelligenz (KI) fördern und ein Forschungszentrum in die Stadt holen. Google hat auf der Museumsinsel ein neues Büro eröffnet. Der Hype um KI geht gerade erst richtig los. Britta kann's jetzt schon nicht mehr hören.