Save-the-Date ARD-Jugendmedientag; Bild: HR/Jugendmedientag
Bild: HR/Jugendmedientag

- Der Blick hinter die Kulissen - Workshops, Talks, Berufseinsteigertipps

Was tun gegen Hate Speech? Wie werden Nachrichten gemacht? Wie sieht eine gute Insta-Story aus? Der ARD Jugendmedientag lädt am 18. November Schüler:innen in ganz Deutschland zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Das Programm finden Sie hier.

 

In mehr als 150 Talks und Workshops blicken sie gemeinsam mit ARD-Mediencoaches und Promis hinter die Kulissen der ARD. Mit dabei sein können Lehrer:innen aller Schulformen mit ihren Klassen ab der achten Jahrgangsstufe. In den Workshops geht es um Erleben und Selbermachen. So schalten die Schüler:innen live zu ARD-Korrespondent:innen in Warschau, Moskau, Tel Aviv und andernorts und diskutieren mit ihnen über ihre Arbeit dort. ARD-Redaktionen erklären, wie Wissenschaft auf TikTok funktioniert oder wie Good News, Bad News und Fake News erkannt werden können. Mit Investigativ-Journalist:innen können die Jugendlichen über die Bedeutung der unabhängigen Berichterstattung diskutieren.
 
Alle wichtigen Informationen werden auf der Seite ard.de/jugendmedientag gebündelt. Wer später selbst für die Medien arbeiten möchte, kann sich im „Forum“ aus erster Hand darüber informieren, mit welchen Biografien Menschen in ausgewählte Berufe gegangen sind und wie sie ihre Arbeit erleben. Das Spektrum der Tätigkeiten ist breit: Vom Community-Manager über den Kameramann/die Kamerafrau bis zur Volontärin ist alles dabei.
 
Unter der Überschrift „Behind the Scenes“ können die Schüler:innen hinter die Kulissen bekannter Sendungen wie tagesschau und Weltspiegel oder des Instagram-Projektes @ichbinsophiescholl schauen.
 
Während die Teilnahme an den Workshops und dem „Forum“ beschränkt ist, bietet die ARD einen unbegrenzten Zugang zu den drei Streams in ihrem YouTube-Kanal, wo sich u.a. Protagonistinnen und Protagonisten des Content-Netzwerks funk den Fragen der Teilnehmenden stellen.
 
Der ARD Jugendmedientag findet 2021 zum dritten Mal als deutschlandweite Aktion für Medienkompetenz im ARD-Verbund statt. Im vergangenen Jahr waren mehr als 40.000 Schüler:innen dabei.
 
Teilnehmen können Klassen aller Schularten ab der 8. Jahrgangsstufe.
 
Hier finden Sie das Programm.