Bessere Technik soll Unfälle verhindern - Mehr Verkehrstote in Brandenburg

22 Prozent mehr Verkehrstote als im Vorjahr - das ist die traurige Bilanz des Verkehrssicherheitsreports 2017 der DEKRA. Damit hat Brandenburg die meisten tödlichen Unfälle im Land. Vor allem bei Lkw sollen die Sicherheitssysteme verbessert werden.
 
 

Beitrag von Andreas Hewel

weitere Themen der Sendung

Der erlösende Regen kam in der Nacht - Brand in Lieberoser Heide gelöscht

Es war ein schwieriger Kampf für die Einsatzkräfte, den Großbrand in der Lieberoser Heide unter Kontrolle zu bekommen. Zeitweise konnten nur Hubschrauber aus der Luft das Feuer eindämmen - in der Nacht kam dann der lang ersehnte Regen. Den Dorfbewohnern von Klein Liebitz blieb eine Evakuierung erspart. Von einer Brandstiftung wird aktuell nicht ausgegangen. Unser Reporter Stefan Sperfeld macht sich vor Ort ein Bild der Lage.

A24 für kurze Zeit gesperrt - Bombendrohung gegen Raststätte

Am Morgen ist die Raststätte Linumer Bruch (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) wegen einer Bombendrohung stundenlang gesperrt worden. Auch die A24 war für wenige Minuten in beide Richtungen zeitweise dicht. Die Polizei suchte mit Spürhunden nach einem möglichen Sprengsatz, gefunden wurde aber nichts. Es war die dritte Drohung innerhalb weniger Wochen. Die Polizei befürchtet einen Serientäter.

Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
rbb

Nachrichten I

+++ Linke kritisiert neues Polizeigesetz +++ Urteil im NSU-Prozess morgen erwartet +++ Brandenburger SPD kritisiert Seehofers „Masterplan Migration“ +++ „Osmanen Germanias BC“ verboten +++ Velten: Landstraße 172 freigegeben +++

Der Verkehr fließt durch eine Tempo-30-Straße in Klein Oßnig, einem Ortsteil von Drebkau (Spree-Neiße). (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)
rbb/Brandenburg aktuell

Anwohner beklagen Lautstärke - Besserer Lärmschutz statt Fahrverbote

Die Anwohner von Klein Oßnig sind genervt. Täglich brettern hier die Lkw an der Bundesstraße 169 lang. Denn viele nutzen die als Abkürzung, um die Autobahn 15 und 13 zu meiden. Unser Robur war bereits vor Ort. Die Anwohner fordern ein Lkw-Verbot, der Landkreis hingegen hat andere Pläne.

Zu wenig Wohnheime - Potsdamer Studenten ohne Wohnraum

In wenigen Monaten beginnt das neue Studiensemester, doch Wohnraum für die rund 25.000 Studenten ist Mangelware. Es gibt lediglich 2200 Plätze. Auf dem Universitätscampus in Golm wurde am 4. Juli der Grundstein für ein Studentenwohnheim gelegt, doch da können die Studierenden erst im Herbst 2019 einziehen. Angesichts der Lage nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

 

Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
rbb

Nachrichten II

+++ Neue Studie zu Filmschaffende in Brandenburg +++ 245 Schüler bestehen das Abitur mit Note 1,0 +++ Schlaatz: Stadt der Kinder +++ Pandamädchen Meng Meng feiert 5. Geburtstag +++

 

Lecker und von nebenan - Lausitzer Leinöl

Was wären Kartoffeln mit Quark ohne Leinöl? In unserer neuen Serie nehmen wir uns diesmal die Lebensmittel-Handwerker vor. Mit einem Buttergeschäft begann 1894 die Firmengeschichte, dann kam Käse dazu, später hieß der Betrieb VEB Feinkost Cottbus. Heute ist "Kunella" die Spreewald-Exportmarke schlechthin, ganz oben in der Produktliste: Leinöl oder Meerrettich. Und in den Berliner Supermärkten ist die Marke zum kulinarischen Botschafter für die Lausitz geworden.

Straßenbäume brauchen Wasser - Das Brandenburgwetter

Die Dauerhitze macht der Natur zu schaffen. Vielerorts hat es den Tag über schon geregnet, in der Nacht werden weitere Schauer erwartet. Doch der Regen reicht der Natur noch nicht aus. Unser Wetterreporter hilft der vertrockneten Natur mit einer Gießkanne nach.