Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Herzfelde

Der Landschleicher zog heute durch einen Ortsteil von Rüderdorf. Die ehemalige Industriegemeinde Herzfelde, in der im vergangenen Jahrhundert mehrere große Ziegeleien ansässig waren, hat den Strukturwandel offenbar gut gemeistert: Wo einst der Ton für die Ziegel geholt wurde, baden heute die Kinder aus dem Dorf.

 

rbb

Landschleicher - Zootzen

In Brandenburg gibt es gleich drei Zootzen – das richtige zu finden ist da nicht so ganz einfach. Dieses Mal zog es den Landschleicher jedoch in den Norden Brandenburgs. Das Dorf liegt hier eingebettet in die hügelige Seenlandschaft der Oberhavel. Dort wartete eine gemütliche und  außerordentlich freundliche Dorfgemeinschaft. Den Grund dafür hat der Landschleicher auch gleich herausgefunden.

rbb

Der Landschleicher - Züllsdorf

Wie viele Dörfer hat auch Züllsdorf (Elbe-Elster) lange Zeit mit Einwohnerschwund zu kämpfen. Doch mittlerweile kehren einige der Weggezogenen nun wieder zurück. Vergangenes Jahr wurde Züllsdorf Kreissieger beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Wer in Züllsdorf wohnt, der engagiert sich, zum Beispiel in einem der vielen Vereine.

rbb

Der Landschleicher - Rohrlack (Ostprignitz-Ruppin)

Rund 160 Menschen leben in dem kleinen Dorf Rohrlack. Ein Bio-Bäcker und die „LebensWerkGemeinschaft“ prägen das Leben vor Ort. Doch etwas sorgt für Missmut: Windkraftanlagen sollen rund um das Dorf aufgestellt werden und das macht den Einwohnern Sorgen.

rbb

Der Landschleicher - Treppeln

Treppeln ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuzelle. Unser Landschleicher ist heute dort unterwegs und trifft Schafe beim Mittagsgrasen, entdeckt ein ehemaliges Wirtshaus das zum Kloster werden soll und staunt über eine Kegelbahn in einer alten Scheune.  

rbb

Der Landschleicher - Kemnitz (Nuthe-Urstromtal)

Dreimal Kemnitz in Brandenburg: Jenes bei Pritzwald hatte schon vor 15 Jahren Besuch vom Landschleicher. 2017 war er in Kemnitz bei Werder/Havel. Nun ging es nach Kemnitz in der Gemeinde Nuthe–Urstromtal. Dort wird die Jagd ganz groß geschrieben.

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Buchwäldchen

Buchwäldchen in der Nähe von Calau wirkt an diesem ersten Adventswochenende ein bisschen verschlafen. Einst brachte die Ziegelfabrik Leben in den Ort. Die schönen Klinkerfassaden bestimmen bis heute das Dorfbild. Eigens für die damals gut 250 Arbeiter wurden drei Wohnblocks gebaut. Inzwischen ist einer von ihnen abgerissen und im Klinkerwerk sind nur noch 7 Leute beschäftigt. Nun brachte unser Landschleicher Leben ins Dorf.

Beitrag von Beate Tyron

rbb

Der Landschleicher in - Ullersdorf

Die Route unseres Landschleichers führte diesmal in die Niederlausitz. In den niedersorbischen Ort Ullersdorf: 140 Einwohner, gelegen zwischen Schwansee und fast unendlichen Kiefernforsten.

 

rbb

Der Landschleicher - Langewahl

Seinen Namen verdankt Langewahl einem preußischen Hauptmann. Auf Geheiß Friedrich des Großen sollte der sich Land zur Urbarmachung aussuchen. Nach langer Wahl entschied er sich für einen Flecken im heutigen Oder-Spree-Kreis. Daher: Langewahl.

rbb

Der Landschleicher - Raddusch

Raddusch steckt voller Zauber der Vergangenheit. Sagen und Mythen aus längst vergangener Zeit ranken sich um den Ort -  im Mittelpunkt dabei natürlich die Gewässer und die Fahrzeuge, die sich auf ihnen bewegen.

 

 

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Der Landschleicher - Ranzig

Bei dem Namen weiß man gar nicht so richtig, wo man anfangen soll. Der Ort in der Gemeinde Tauche, im Landkreis Oder-Spree ist aber gar nicht ranzig, sondern eher das Gegenteil. Im weiten Umkreis ist er zum Beispiel bekannt für sein gutes Fleisch. Unsere Reporterin besucht außerdem die Feuerwehr und spricht mit ein paar anderen der 300 Einwohnern. 

rbb

Der Landschleicher - Meuro

Unser Landschleicher ist diesmal ganz im Süden unterwegs. Gelegen Nahe Tagebau und Lausitzring hat Meuro oft Erfahrung mit unsicherer Zukunft gemacht. Heute bedeutet das für den Ort: Die Dinge positiv sehen und stets optimistisch nach vorne schauen.

 

rbb

Der Landschleicher - Kolberg

Kolbergs Lage direkt am Wolziger See ist sicher ein Grund, warum das Dorf schon in den 1930er Jahren zum Geheimtipp für Berliner wurde. Zu DDR-Zeiten hatte Kolberg 300 Einwohner und 5000 Touristen. Heute ist es wesentlich ruhiger. Ein Großteil des Ortes liegt versteckt im Wald, unser Landschleicher war dort.

 

rbb

Der Landschleicher - Mädewitz im Oderbruch

Der Landschleicher ist unterwegs in Mädewitz, nordöstlich der Stadt Wriezen. Der Ort besteht aus dem Dorf Ältmädewitz, dessen Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht. Und aus dem Kolonistendorf Neumädewitz, das mit der Trockenlegung des Oderbruchs entstand.

rbb

Der Landschleicher - Görsdorf

Der Landschleicher besucht Görsdorf. Dieser Namen findet sich häufiger in Brandenburg. Wir meinen jenen bei Beeskow. Gegründet wurde er im 15. Jahrhundert. Was zeichnet heute Görsdorf? Vor allem, dass sich die Görsdorfer um ihre Heimat liebevoll kümmern.

rbb

Der Landschleicher - Neulögow

Unser Landschleicher steuerte an diesem Wochenende nach Neulögow, einem Ortsteil von Gransee im Norden Brandenburgs. In seiner knapp 600-jährigen Geschichte wurde der Ort unter anderem von Hugenotten und Böhmen besiedelt. Und auch in der Gegenwart könnte man von einer neuen Besiedlungswelle sprechen.

 

rbb

Landschleicher - Döbbrick

Die Einwohner von Döbbrick  warten sehnsüchtig auf den Landschleicher. Wir dürfen dabei sein, wenn die Erntekönigin eingekleidet wird – in eine Tracht die teilweise schon 100 Jahre alt ist.