Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Perwenitz

Perwenitz ist angeblich die erste Siedlung nördlich von Spandau gewesen. Daher der Name, „pervyy“ slawisch für erste. Das wurde uns zumindest erzählt. Das Dorf liegt mitten im Speckgürtel im Havelland und gehört zur Gemeinde Schönwalde/Glien.

rbb

Landschleicher - Kolzenburg

Unser Landschleicher führt Sie heute nach Kolzenburg im Landkreis Teltow-Fläming. 400 Einwohner leben im Dorf, doch es geht alles andere als beschaulich zu. Denn an dem Ort liegt die Fläming-Skate-Bahn. Das bringt Touristen und hält das Dorf in Schwung. Auch in Sachen Unternehmertum bewegt sich hier einiges.

rbb

Der Landschleicher - Hindenberg

Diesen Landschleicher-Ausflug hätte es beinahe nie gegeben. Denn Hindenberg, heute ein Ortsteil der Stadt Lübbenau, stand kurz vor der Abbaggerung. Weil die Qualität der Kohle aber zu schlecht war, blieb dem heute 130 Einwohner zählenden Dorf dieses Schicksal erspart. Heute gibt es vor allem Pferde, eine Eule auf dem Zaun des Grundstücks von Hans oritz und viel Platz.

rbb

Der Landschleicher - Schönfeld

Den Landschleicher führt es an diesem Wochenende nach Schönfeld in der Uckermark. Ein Dorf mit 170 Einwohnern. Die Bewohner sind zufrieden, auch wenn in den vergangenen Jahren immer mehr Geschäfte geschlossen wurden. Vom Bäcker bis zur Poststelle – alles nicht mehr da. Doch abgehängt fühlen sie sich trotzdem nicht.

 

rbb

Der Landschleicher - Freyenstein

Der Landschleicher ist zu Besuch in Freyenstein, an der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Dort sind unserem Reporter gleich viele, sehr gut gelaunte Frauen in die Arme gelaufen. Außerdem hat er viel Interessantes über das geschichtsträchtige Dorf erfahren, aber sehen Sie selbst.

rbb

Der Landschleicher in - Grassau

Den Landschleicher führt es an diesem Wochenende nach Grassau,  wo er schon erwartet wurde – vom Dorfverein, der auch an diesem heißen Sonntag den Ton im Dorf angibt. Mit lauten männlichen und eher leisen weiblichen Tönen.

 

rbb

Der Landschleicher in - Rietz

Den Landschleicher führte es an diesem Wochenende nach Rietz, einem Ort, den es in Brandenburg gleich zweimal gibt. Diesmal war es Rietz bei Kloster Lenin. Ein Dorf am See, das neben eingeschränkten Seeblick noch sehr viel mehr zu bieten hat.

 

rbb

Der Landschleicher in - Diepensee

Unser Landschleicherdorf ist heute ein ganz besonderes. Den Ort, der vor knapp 25 Jahren in unserem Lostopf landete, den gibt es nämlich heute nicht mehr, zumindest nicht an der ursprünglichen Stelle. Er musste 2004 der Landebahn des zukünftigen Flughafens BER weichen. Unser Landschleicher war im neuen Diepensee, wo die Erinnerung an das alte noch sehr lebendig ist. 

 

Eine Frau sitzt auf einer Bank vor ihrem Haus (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Gülitz

Den Langschleicher zieht’s heute in die Gemeinde Gülitz-Reetz in die Prignitz. Die Gemeinde liegt zirka 15 Kilometer nördlich der Kreisstadt Perleberg. Östlich der Gemeinde fließt das Flüsschen Stepenitz. Zehn Kilometer nördlich liegen - schon in Mecklenburg-Vorpommern - die Ruhner Berge. Ein kleiner Ort, der viel aus der Vergangenheit erzählen kann.

rbb

Der Landschleicher in - Lübnitz

In Lübnitz (Potsdam-Mittelmark) konnte der Landschleicher etwas lernen - über Dorfgemeinschaft und das Verhältnis von Alteingesessenen und Zugezogenen. Nicht einmal 200 Leute leben in Lübnitz und das Leben spielt sich oft im alten Gut ab. Nur was sich da so abspielt, das finden nicht alle im Dorf sofort gut. Viel Arbeit für den neuen Ortsvorsteher.

rbb

Der Landschleicher in - Neuehütten

Das rund 170 Einwohnerdorf in Fläming hat alles, was es braucht: Viel Grün, eine aktive Dorfgemeinschaft und eine spannende Geschichte. Und nach Ansicht der Lage ist hier viel Wald und von dem hat man auch immer gelebt. Sägewerke gabs, Holzkohlemeiler, Pech und Teerhütten - damit erklärt sich auch der Dorfname.

 

rbb

Der Landschleicher - Kietz (Lenzerwische)

Das Dorf Kietz gibt es mehrfach in Brandenburg. Unser Landschleicher hat Kietz in der Gemeinde Lenzerwische besucht. Dafür ist er an den äußersten Rand Brandenburgs gefahren. Dass Kietz fotogen ist, hat der Ort bereits bewiesen: Till Schweiger drehte hier seinen Kindofilm „Honig im Kopf“.

rbb

Der Landschleicher in - Stolpe

Orte mit dem Namen Stolpe gibt es einige in Brandenburg. Dieses Stolpe hat 350 Einwohner und liegt in der Uckermark mitten im Nationalpark Unteres Odertal. Besonders bekannt ist der Ortschef bzw. trägt er einen großen Namen.

rbb

Der Landschleicher - Jagsal

Einen Ort, in dem keine Kirche steht, findet der Landschleicher selten. Jagsal im Elbe-Elster-Kreis, ein Ortsteil von Schlieben, ist so ein Dorf. Der Gastfreundschaft tut das aber keinen Abbruch. Unsere Landschleicherin Beate Tyron fast in jedem zweiten Haus einen Kaffee angeboten und das gesamte Team fuhr am Ende alles andere als hungrig nach Hause.

rbb

Fischwasser - Der Landschleicher

Das Dorf Fischwasser war vor 800 Jahren von Mönchen gegründet worden, die hier Fische züchteten. Der Ort hält einige Überraschungen bereit: eine Kirche, deren Turm nicht darüber, sondern daneben steht und eine ehemalige Gaststätte, die wir zum ersten Mal nach Jahren betreten.

 

Landschleicher_Logo2015.jpg
RBB

Damals und heute - 25 Jahre Landschleicher

Doberburg bei Lieberose war eines der ersten Dörfer, die wir mit dem Landschleicher besucht haben. In 25 Jahren hat sich dort eine Menge getan. Nun hat uns der Ortsbürgermeister in sein schönes Dorf eingeladen, um uns zu zeigen, was sich alles verändert hat.