Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Ossendorf

In Ossendorf hat man den schönsten Blick auf die Umgebung. 125 Meter hoch liegt Ossendorf. Es ist der höchstgelegene Ort im Amt Neuzelle. 190 Menschen wohnen hier ziemlich ruhig aber zufrieden, denn es ist ihre Heimat.

rbb

Unser Landschleicher - Ein Sonntag in Ragow

Ragow – ist ein Gemeindeteil von Ragow-Merz, einer Gemeinde im Landkreis Oder-Spree. Zum ersten Mal urkundlich genannt wurde Ragow 1344 durch den brandenburgischen Markgrafen Ludwig. Kein Wunder, dass es dazu einen recht umfangreichen Artikel bei Wikipedia gibt. Das kann nicht jedes Dorf von sich sagen. Wir schauten mal vor Ort nach.

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Hörlitz

Von Hörlitz ist nicht mehr viel übrig. Der Ortsteil von Schipkau liegt direkt an der Tagebaukante. Viele Dinge erinnern an die Vergangenheit des Dorfes, in der sogar Friedrich der Große einmal zu Besuch war. Der übrig gebliebene Teil von Hörlitz ist jedoch noch voller Leben.

rbb

Landschleicher in - Lebusa

Diese Woche ist unser Landschleicher in einem sehr sportlichen Dorf unterwegs: Lebusa. Das Örtchen liegt im Norden des Landkreises Elbe-Elster und gehört zum Amt Schlieben. Ganze 18 verschiedene Sportangebote gibt es hier – von Reiten, Tanzen und Kegeln bis Tischtennis und sogar Gymnastik. Beate Tyron zeigt ihre Eindrücke aus dem kleinen Dorf mit den sportbegeisterten und fröhlichen Bewohnern.

rbb

Landschleicher in - Wittbrietzen

Schon im 13. Jahrhundert hatten sich die ersten Wittbrietzener zwischen den Niederungen der Nieplitz und dem Pfefferfließ südwestlich von Potsdam angesiedelt. Doch es ist nicht allein die schöne Umgebung, die in Wittbrietzen Lebensfreude erzeugt. Thomas Heinloth hat sich mit dem Landschleicher im fröhlichen Örtchen umgeschaut.

rbb

Landschleicher - Zu Besuch in Güstebieser Loose

Unser Landschleicher begab sich heute an den östlichen Rand des Landes. Im Oderbruch liegt Güstebieser Loose, ein Ortsteil von Neulewin. Langer Name für einen kleinen Ort. Der lockt dafür aber mit umso mehr Idylle auch die Großstädter ins Grüne.

rbb

Landschleicher - Kehrberg

Erst begrüßte den Landschleicher ein Plakat am Straßenrand, dann wurde ihm ein süßer Empfang in Kehrberg bereitet. Im kleinen Ortsteil der Kommune Groß Pankow soll einst ein Wunderkind gelebt haben, dass durch Handauflegen Kranke wieder gesund machte. Der Landschleicher ist diesem Mythos gemeinsam mit den Kehrbergern auch die Spur gegangen.

rbb

Landschleicher - Jeserig

Wir sind in Jeserig, einem Ortsteil der Gemeinde Groß Kreuz (Havel) im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Familie Säger betreibt ihr Bäcker-Geschäft seit 1892. Nun bereits in dritter Generation. Im Haus Gottes, im Ortskerm, beendet man gerade die Weihnachtszeit und die Feuerwehr zieht die Kirchturmuhr wöchentlich auf – wie seit Jahren.

rbb

Landschleicher in - Prießen

Im Herzen des Landkreises Elbe-Elster liegt das kleine Örtchen Prießen. „In Prießen kann man das Leben genießen“ - heißt es auf der eigenen Internetseite. Und genau das tun die rund 180 Bewohner. Man kennt sich gut untereinander, viele sind sogar miteinander verwandt. Landschleicher Frank Overhof lernt die Schönes kennen, die im ganzen Dorf verteilt wohnen. Es zeigt sich wieder: Aller guten Dinge sind drei.

rbb

Landschleicher - Biesen

Biesen liegt im Norden Brandenburgs. Das Dorf mit seinen 540 Einwohnern ist Ortsteil von Wittstock/Dosse. An einem kleinen Hügel gelegen hat das Dort einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören Nandus und eine mysteriöse Ulme.

rbb

Landschleicher - Breitenau

Der Landschleicher ist diesmal zu Gast im Feuerwehrdorf Breitenau. Warum Feuerwehrdorf? Weil ohne die Feuerwehr gar nichts geht in Breitenau. Egal, was es zu feiern oder zu organisieren gilt - die Feuerwehr Breitenau ist ganz vorne mit dabei. Übrigens sogar beim Backen.

rbb

Der Landschleicher unterwegs - Prieschka – Der Landschleicher im Süden

Tief in den Süden ging es heute für den Landschleicher. Sein erster Ausflug in 2020 brachte ihn an die Grenze zu Sachsen nach Prieschka. Der Ortsteil der Kurstadt Bad Liebenwerda war einst eine slawische Siedlung an der Schwarzen Elster. Im Hier und Jetzt zeigt sich die Gemeinde lebendig mit engagierten Bürgern und modernisierten Kirchenglocken.

rbb

Landschleicher - Steinsdorf

Der älteste Stein in Steinsdorf ist ca. 1650 Millionen Jahre alt und verlieh dem Dorf seinen Namen. Einmalig ist dieses Steinsdorf zwar nicht, aber dafür unverwechselbar – u. a. für seine Steinberger Kirschen und Heiligen Abend. Für diese Dinge kommen die Gäste sogar aus den umliegenden Dörfern angefahren. Ein Dorf voller Charme und Leidenschaft zum Essen.

rbb

Landschleicher - Sputendorf: die wachsende Idylle

Sputendorf hat mit sputen so gar nichts am Hut. Von Hektik keine Spur! Das Dorf im Kreis Potsdam-Mittelmark ist einfach ein Idyll. Und das, obwohl mittlerweile jeder Einwohner zugezogen ist. Der Ort wächst und wächst - was kein Wunder ist. Denn wer sich einmal in Sputendorf verliebt hat, der kann eigentlich kaum wieder weg -  findet unser Landschleicher

rbb

Der Landschleicher in - Pohlitz

Pohlitz in der Niederlausitz gehört zur Gemeinde Siehdichum. Der Landschleicher kommt vorbei, doch kaum einer ist da. Fast alle Bewohner sind bei der großen Treibjagd. Doch ein paar wenige sind extra dageblieben, um dem Landschleicher ihr schönes kleines Örtchen zu zeigen, dass sogar über einen eigenen Flugplatz verfügt.

rbb

Der Landschleicher in - Sonnewalde

Unser Landschleicher macht sich auf den Weg in den Süden, nach Elbe-Elster. Unser Ziel ist Sonnewalde - eine kleine Stadt mit Dorfcharakter. Hier kennt man sich noch untereinander. Was erwartet uns in der Sonnenstadt an diesem trüben Tag?

rbb

Landschleicher - Buchholz

Unser Landschleicherdorf Buchholz liegt im Hohen Fläming und ist Ortsteil von Rabenstein. Offiziell leben hier 84 Menschen. Die Buchholzer schätzen allerdings, dass es viel mehr sind. Dafür ist wohl der große Zusammenhalt im Dorf verantwortlich.