Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Buchholz

Diesmal ging der Landschleicher nach Buchholz, den wahrscheinlich häufigsten Ortsnamen in Brandenburg. Dieses Buchholz ist ein Ortsteil von Pritzwalk, 707 Jahre alt. Ein kleines Dorf mit rund 250 Einwohnern.

rbb

Der Landschleicher - Bralitz

Ein Traktor, auf dem wir fahren dürfen und ein Pfarrer, der eigentlich schon in Rente ist. Aber Bralitz hat noch mehr zu bieten. Es ist ein Ortsteil von Bad Freienwalde und liegt an der Alten Oder. In Bralitz wohnen nur etwas mehr als 700 Menschen, aber der Ort besitzt eine der imposantesten Kirchen in der Umgebung.

rbb

Der Landschleicher in - Brottewitz

Die meisten Orte haben eine Kirche mit Turm – Brottewitz hat eine Zuckerfabrik. Noch. Das Aus für die Zuckerfabrik trifft die Brottewitzer hart. Der Betrieb hat auch immer viel Leben in den Ort gebracht.  

 

rbb

Der Landschleicher in - Buckow

Achtmal gibt es Buckow allein in Brandenburg. Der Landschleicher war dieses Mal in Buckow im Landkreis Oder-Spree. Das Dorf ist ein Ortsteil von Rietz-Neuendorf bei Beeskow und pflegt in dieser Jahreszeit eine ganz bestimmt Tradition.

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Buchwäldchen

Buchwäldchen in der Nähe von Calau wirkt an diesem ersten Adventswochenende ein bisschen verschlafen. Einst brachte die Ziegelfabrik Leben in den Ort. Die schönen Klinkerfassaden bestimmen bis heute das Dorfbild. Eigens für die damals gut 250 Arbeiter wurden drei Wohnblocks gebaut. Inzwischen ist einer von ihnen abgerissen und im Klinkerwerk sind nur noch 7 Leute beschäftigt. Nun brachte unser Landschleicher Leben ins Dorf.

Beitrag von Beate Tyron

rbb

Landschleicher - Bischdorf

Für unseren Landschleicher ging es heute nach Bischdorf an den Rande des Spreewaldes. Stolz ist man in dem über 600 Jahre alten Dorf auf seinen Anger. Als Dorfmittelpunkt wird er gehegt und gepflegt und dient als oft genutzter Treffpunkt. Denn wenn die Bewohner hier zusammenkommen, dann bewegt sich was im ganzen Dorf.

rbb

Landschleicher - Blumberg

Veränderungen hat es in Blumberg, einem Ortsteil von Ahrensfelde im Barnim, schon einige gegeben.  Die kasernierte Volkspolizei war hier angesiedelt, später der Zoll und das Zentrale Musikkorps. Inzwischen hat die Hubschrauberstaffeln der Bundes- und Landespolizei in Blumberg ihren Sitz. Doch der Ort hat auch noch andere Seiten. Zum Beispiel die mit dem unter anderem von Peter Josef Lenné gestalteten Landschaftspark. Vielleicht, so hoffen die Blumberger, lockt der Park auch Besucher aus dem nahen Berlin in den heute fast 2500 Einwohner zählenden Ort.

rbb

Der Landschleicher in - Buschow

Buschow liegt im Havelland und ist ein typisches märkisches Straßendorf. Seit 2002 gehört es zur Gemeinde Märkisch Luch. Die liegt abseits der großen Straßen, aber nichts abseits von Verkehr. Die Bewohner erzählen von nervenden Bahnen und einem lebendigen Ort.

rbb

Der Landschleicher - Brachwitz

Das „Dorf der neuen Dächer“ ist im rbb bereits bekannt, denn 2007 fegte Sturm Kyrill mit zerstörerischer Kraft durch den Ort. Ganze Dachstühle mussten dran glauben. Die Brachwitzer hatten es also nicht immer leicht. Doch das merkt man ihnen heute nicht mehr an, wenn mit guter Laune die Eier über'm Schmiedefeuer braten...

rbb

Landschleicher - Batzlow

Zu Batzlows Besonderheiten gehört zweifelsohne die Tankstelle. Besser ehemalige Tankstelle. Trotz ihrer Schließung kurz nach der Wende hat sie eine wichtige Funktion behalten: Sie ist Treffpunkt für Batzlows Jugend.

rbb

Der Landschleicher - Buckau

Südlicher geht’s quasi nicht: Einen lange Anreise hatte der Landschleicher nach Buckau, einem Ortsteil von Herzberg direkt im Dreiländereck mit Sachsen und Sachsen-Anhalt. Auch wenn vordergründig dort alles nach verlassener Filmkulisse aussieht – in Buckau verbergen sich dann doch so einige Schätze hinter Garagentoren

rbb

Der Landschleicher - Borkheide

Mit einer Säge sollte man schon ausgestattet sein, wenn man in Borkheide lebt. Die Umgebung macht dem Ortsnamen alle Ehre: Man sieht quasi vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Brummt die Motorsäge nicht gerade, wird Borkheide aber vor allem für seine Ruhe geschätzt. Sogar aus Leipzig kommt man zum Auffüllen des persönlichen Frischlufttanks her.

rbb

Der Landschleicher - Bentwisch

Bentwisch, das liegt in der Prignitz und ist ein Ortsteil von Wittenberge. Die Bentwischer haben einiges auf die Beine gestellt in ihrem Ort, sie haben die alte Schule umgebaut zum Bürgerhaus und das wird genutzt von einer Frauengruppe, einer Tanzgruppe, einer Seniorengruppe und und und. 

Der Landschleicher - Bücknitz

Der kleine Ort Bücknitz nahe Ziesar ist ein buntes Plätzchen. Hier stehen viele Häuser in verschiedenen Farben und dazu passend fallen auch viele Blätter in bunten Farben von den Bäumen. Nicole Breitung aus Berlin hat hier vor Jahren ihre Oase gefunden: Das Sonnengütlein. Ein Häuschen, welches die Sonne magisch anzuziehen scheint und in dem es kein Internet gibt. 

Logo: Brandenburg aktuell, Quelle: rbb
rbb

Der Landschleicher - Beenz

In der Uckermark sind Menschen oft nur vereinzelt zu finden, in Beenz ist das nicht anders. Nur einen Steinwurf ist man von Mecklenburg-Vorpommern entfernt, aber da ist die Einwohnerdichte auch nicht höher. Irgendwann lädt aber doch ein Beenzer den Landschleicher in seine Garage ein, und zeigt ihm ein ganz besonderes Gebäck. Eines, das eigentlich gar keines ist: Die Toilettenpapiertorte. Gegenüber im Rosalienhof gibt es dann echten Kuchen. Und der ist so beliebt, dass sogar Urlauber aus Berlin vorbeikommen.

rbb

Der Landschleicher - Benken

Benken ist eine Art Vorzeigedorf. Hier findet sich alles, was man für einen Ort so braucht: Anger, Dorfteich, Kirche, Friedhof, Feuerwehr und das Gemeindehaus. Das war einst eine Schule und auch mal eine Kita, aber momentan fehlt der Nachwuchs bei den 125 Einwohnern. Dafür gibt es aber zahlreiche Trecker, zeitweise sogar mehr Trecker als Männer. Vielleicht entstand das Hobby aber auch aus Not an Alternativen?

Landschleicher Symbolbild (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Boitzenburg

Unser Landschleicher hat sich zu einem wahrlich schönen Fleckchen Brandenburg aufgemacht: Es ging diesmal nach Boitzenburg - im Norden Brandenburgs, zwischen Templin und Prenzlau.