Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Landschleicher in - Nudow

Diesmal hatte es unser Landschleicher nicht weit: Südöstlich von Potsdam liegt das Dörfchen Nudow. Doch obwohl Potsdam und Berlin so nah sind, konnte Nudow seinen dörflichen Charakter und Charme bewahren. Und gerade deshalb fühlen sich junge Familien und Kinder hier so wohl.

rbb

Der Landschleicher - Neulögow

Unser Landschleicher steuerte an diesem Wochenende nach Neulögow, einem Ortsteil von Gransee im Norden Brandenburgs. In seiner knapp 600-jährigen Geschichte wurde der Ort unter anderem von Hugenotten und Böhmen besiedelt. Und auch in der Gegenwart könnte man von einer neuen Besiedlungswelle sprechen.

 

Landschleicher_Logo2015.jpg
RBB

Der Landschleicher - Nexdorf

Ein kleines Dorf mit rund 150 Einwohnern ist in Aufruhr - Nexdorf im Landkreis Elbe-Elster. Die Feuerwehr feiert ihr 85-jähriges Jubiläum und das halbe Dorf hilft bei den Vorbereitungen mit. Doch Nexdorf hat noch ein ganz anderes Highlight zu bieten: eine Hundepension. Fast immer ausgebucht und in aller Munde, denn hier werden Hunde wie Menschen behandelt. Kein Scherz. Mit Essen am Tisch und abendliches Fernsehgucken inklusive.

rbb

Der Landschleicher - Netzow

Heute geht es für unseren Landschleicher in die Uckermark. Nach Netzow – ein winziges Dorf im Ortsteil von Templin. Wer hier nicht gezielt hinfährt, würde wohl dran vorbeifahren. Doch nicht unser Landschleicher.

 

rbb

Der Landschleicher in - Neuehütten

Das rund 170 Einwohnerdorf in Fläming hat alles, was es braucht: Viel Grün, eine aktive Dorfgemeinschaft und eine spannende Geschichte. Und nach Ansicht der Lage ist hier viel Wald und von dem hat man auch immer gelebt. Sägewerke gabs, Holzkohlemeiler, Pech und Teerhütten - damit erklärt sich auch der Dorfname.

 

Logo: Brandenburg aktuell, Quelle: rbb
rbb

Der Landschleicher in - Nennhausen

Nennhausen im Havelland ist eine romantische Gemeinde. Kein Wunder, auf Schloss Nennhausen wohnte einer der wichtigsten Dichter der Romantik, Friedrich de la Motte Fouqué. Doch an Schloss und Märchen ist der Landschleicher vorbei. Auch an den zwei Bäckern, dem Blumenladen, der Arztpraxis, Sparkasse und Apotheke. Er bekam ohnehin genug Geschichten zu hören und zu sehen.

rbb

Landschleicher - Niederwerbig

Der Landschleicher ist diese Woche in Niederwerbig bei Mühlenfließ. 60 Einwohner wohnen hier auf nur einer einzigen Straße: der Dorfstraße. Vor zehn Jahren wurde ein Tatort in Niederwerbig gedreht. Das ist immer noch Dorfgespräch.

rbb

Der Landschleicher - Nächst Neuendorf

Nächst Neuendorf (Teltow-Fläming) ist inzwischen ein Ortsteil von Zossen. Der Besuch des Landschleichers hat sich herumgesprochen. Er wird empfangen von einem weiblichen Begrüßungskomitee. Frauenpower führt das Dorf mit dem ungewöhnlichen Namen an.

rbb

Der Landschleicher - Naundorf

Naundorf ist zwar klein, aber reich an Attraktionen. Angefangen beim blitzenden Spiegelschrank gegen Raser über die fast hundert Jahre alte Gaststätte „Am Waldesrand“ bis hin zum schrillen „Schloss Lilliput“. Das sieht aus wie eine Mischung aus Hundertwasser-Kunstwerk und Haus Kunterbunt. Wer hätte solch gewagte Architektur im ländlichen Elbe-Elster-Kreis erwartet?

rbb

Der Landschleicher - Neuglobsow

Gut gelegen ist Neuglobsow am Stechlinsee ja, das merkt man besonders an Sonnentagen wie diesem. Dann schwärmen nicht nur die Maikäfer ins Dorf, sondern auch die Ausflügler. Hinzu kommt ein ausgezeichnetes Marketing durch einen berühmten Autor, auch, wenn das schon mehr als hundert Jahre alt ist: Theodor Fontanes letzter Roman spielt dort, wie der Name schon verrät: „Der Stechlin“.

rbb

Der Landschleicher - Neu-Vehlefanz

"Märkische Heide, märkischer Sand" – in Neu-Vehlefanz soll das Brandenburg-Lied entstanden sein. Mit einem Gedenkstein ehrt der kleine Ort mit seinen gerade einmal 23 Häusern den Verfasser des Liedes, Gustav Büchsenschütz. Neu-Vehlefanz gehört zur Gemeinde Oberkrämer und liegt im Landkreis Oberhavel.  

rbb

Der Landschleicher - Niemerlang

Der Ferienbeginn legte unserem Landschleicher erst einmal Steine in den Weg – oder besser gesagt: viele, viele Autos. Dieses Mal geht es nämlich fast in den nördlichsten Zipfel Brandenburgs, nach Niemerlang bei Wittstock. Als er dann endlich dort ankommt, wird er umso freudiger begrüßt.

Mann arbeitet auf einer Blumenwiese (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Neuendorf im Sande

Was für ein Name? Ungewöhnlich! Aber klar. Obwohl: Uns hätte er in die falsche Richtung geführt. Auf den ersten Blick wäre wohl Grün-Neuendorf angebrachter.

rbb

Der Landschleicher - Niedergörsdorf

Eintönig ist Niedergörsdorf nicht. Im Gegenteil. Der Ort im Fläming ist bunt, sehr bunt. Bei der Gestaltung ihrer Häuser folgen die Niedergörsdorfer ihrem eigenen Geschmack und kümmern sich nicht um die Meinung anderer.

Hirsche in Neureetz (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Neureetz

Neureetz (Märkisch-Oderland) besteht aus zwei Siedlungen, Adlig Reetz und Königlich Reetz. Heute fühlen sich alle als Neureetzer, aber früher bestand man auf die Unterschiede, selbst bei so Einfachem wie Kuchen.

(Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Niebel

Wenn in jedem Brandenburger Dorf ein bisschen Niebel stecken würde, wäre die Welt in Ordnung: Die Häuser sind bestens in Schuss. Und zum Dorfplausch auf der Bank treffen sich die Jungen. Denn in den letzten Jahren sind viele junge Leute nach Niebel gekommen.