rbb
Bild: rbb

Landschleicher - Schmolde

Schmolde ist ein Ortsteil der Stadt Meyenburg in der Prignitz. Im Dorf gibt es eine Kirche mit einem herunterlassbaren Taufengel aus dem 15. Jahrhundert. Außerdem führt der 410 km lange Elbe-Müritz-Runddweg durch den Ort.

Schmolde wurde 1325 erstmals unter der Schreibweise „Zmolde“ erwähnt. Allerdings zeugen viele Fundstellen aus der Stein- und Bronzezeit für eine schon wesentlich frühere Besiedlung. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) wurde Schmolde zerstört und verwilderte.

1911 wurde im Ort ein Bahnhof gebaut, der bis 1967 geöffnet blieb. Nach 1945 erhielt der Ort Kinderkrippen, und 1953 wurde die erste LPG mit 25 Mitgliedern gegründet. Seit 1997 gehören zu Schmolde die Orte Penzlin und Penzlin-Süd.

Beitrag von Frank Stuckatz

Und so kommen Sie hin: