Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Groß Ziethen

Unser Landschleicher Thomas Heinloth ist unterwegs im Barnim. Sein Ziel ist die kleine Gemeinde Groß Ziethen. Schön gelegen am Rande des Geoparks und nicht weit vom Grumsiner Forst. Rund 200 Einwohner leben hier. Und wer von hier weggeht, kommt immer wieder zurück, um in Erinnerungen zu schwelgen.

rbb

Landschleicher - Scharfenbrück

Selbst in sehr kleinen Orten zeigen heutzutage Schilder an, wie der Fluß oder der kleine Graben neben der Straße heißen. In Scharfenbrück fand der Landschleicher ein solches Schild besonders spannend. Aufschrift: „Schweinefließ“. Es hat ihn einiges an Zeit gekostet, herauszufinden, was es damit auf sich hat.

rbb

Der Landschleicher - Trebus

Unser Landschleicher-Dorf liegt im Landkreis Oder-Spree und wurde 1285 als Trybuss urkundlich erwähnt. Um die 600 Einwohner sollen dort leben, unter ihnen einige leidenschaftliche Sammler. Was man auf den ersten Blick nicht so erwartet hätte, wie unsere Landschleicherin Beate Tyron erzählt.

rbb

Landschleicher - Domsdorf

In Domsdorf im Elbe-Elster-Kreis stöbert unser Landschleicher in der Dorfgeschichte. Hier wurde ein echter Exportschlager produziert. Die Briketts aus der gleichnamigen Brikettfabrik Louise.

rbb

Der Landschleicher - Zu Besuch in Bützer

Für den Landschleicher ging es in dieser Woche nach Bützer im Havelland. Grün gelegen und in Flussnähe, leben hier 630 Menschen sehr idyllisch. Das Heimatmuseum informiert über die Geschichte des Ortes, in dem einst Ziegel gebrannt wurden. Heute geht es entspannt und gemeinschaftlich im ehemaligen Industrieort zu – bei gemeinsamen Aktivitäten und der Pflege ihres Ortes.

rbb

Landschleicher - Ogrosen

Ogrosen ist ein Ortsteil von Vetschau im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Hier steht die Landwirtschaft im Mittelpunkt. Und das nicht nur wegen eines bekannten Futtermittelherstellers.

rbb

Der Landschleicher in - Beerfelde

Unser Landschleicher streunt diesmal durch Beerfelde und trifft auf Skuddenschafe, Wollschweine, Kegler, den Gemeindepfarrer und das, was fehlt: etwa Wasser für Beerfeldes Teiche, die Gänse oder auch die Dorffeste, die ohne Corona stattgefunden hätten.

rbb

In Reichenhain - Unser Landschleicher

Reichenhain hat 257 Einwohner und befindet sich kurz vor der Grenze Sachsens, im Landkreis Elbe-Elster. Dort wartet man schon seit Jahren auf den Landschleicher. Nun sind wir da. In der Dorfmitte Reichenhains steht die einzige historische Attraktion – ein schlichtes Stahlgerüst mit Glocke. Aber wo ist Kirche dazu? Wir fragten bei den Einheimischen nach.

 

rbb

Der Landschleicher - Unterwegs in Keller

Keller bei Lindow ist alles andere als düster und muffig. Die Bewohner kennen die Witze über den Ortsnamen und ignorieren sie gekonnt, denn in Keller scheint die Welt noch in Ordnung. Die Gemeinschaft hält zusammen und arbeitet daran, dass das auch so bleibt. Zum Beispiel durch ein aktives Vereinsleben.

rbb

Landschleicher - Neutrebbin

Auch für den Landschleicher ist es gegenwärtig nicht immer ganz einfach, durch Land oder Ortschaften zu schleichen… In Neutrebbin im Kreis Märkisch-Oderland zum Beispiel waren nur ganz wenige Menschen anzutreffen. Nur einer ist bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit und überhaupt immer in Neutrebbin zu sehen: der Alte Fritz!

rbb

Landschleicher - Hohenstein

Der Landschleicher ist diesmal zu Besuch in Hohenstein im Kreis Märkisch-Oderland. Hohenstein ist eine ländliche Idylle, die ganz früher mal dem Rittergeschlecht von Krummensee gehörte. Etwas kämpferisches oder kriegerisches haben die Hohensteiner von heute aber so überhaupt nicht in ihrem Wesen. Ganz im Gegenteil!

rbb

Landschleicher - Großkrausnik

Der Zielort für unseren Landschleicher am Wochenende heißt Großkrausnik. Ein kleines Dorf in Elbe-Elster mit wenigen Einwohnern - also genau das richtige für unseren Landschleicher.

rbb

Der Landschleicher in - Dahnsdorf

Unser Landschleicher hat sich auf den Weg nach Dahnsdorf gemacht. Das kleine Dörfchen im Hohen Fläming hat eine lange und reiche Geschichte. Hier werden Traditionen großgeschrieben. Das erfahren wir von den wenigen Dorfbewohnern, die in diesen Zeiten noch unterwegs sind.

rbb

Unterwegs in Blönsdorf - Der Landschleicher

Der Ort Blönsdorf gehört zum Landkreis Teltow-Fläming und liegt zehn Kilometer von Niedergörsdorf und vierzehn Kilometer westlich von Jüterbog. Hier hat man übrigens schon vor langer Zeit aufs richtige Pferd gesetzt. Auf die Eisenbahn und die Bildung. Selbst die Versorgung klappt. Schauen Sie bitte selbst. 

rbb

Der Landschleicher in - Ossendorf

In Ossendorf hat man den schönsten Blick auf die Umgebung. 125 Meter hoch liegt Ossendorf. Es ist der höchstgelegene Ort im Amt Neuzelle. 190 Menschen wohnen hier ziemlich ruhig aber zufrieden, denn es ist ihre Heimat.

rbb

Der Landschleicher - Zu Besuch in Neuheim

So jung Neuheim vielleicht klingen mag, es hat eine bewegte Ortsgeschichte: Ursprünglich hieß der Ort Zinna, wie das nahe Kloster. Doch zu Kriegszeiten wurde es dem Schießplatz von Jüterbog einverleibt und nach dem Krieg neu aufgebaut. Wie lebt es sich in einer Gemeinde mit rasanter Vergangenheit, fragte sich unser Landschleicher und besuchte die Neuheimer.

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Hörlitz

Von Hörlitz ist nicht mehr viel übrig. Der Ortsteil von Schipkau liegt direkt an der Tagebaukante. Viele Dinge erinnern an die Vergangenheit des Dorfes, in der sogar Friedrich der Große einmal zu Besuch war. Der übrig gebliebene Teil von Hörlitz ist jedoch noch voller Leben.

rbb

Landschleicher in - Lebusa

Diese Woche ist unser Landschleicher in einem sehr sportlichen Dorf unterwegs: Lebusa. Das Örtchen liegt im Norden des Landkreises Elbe-Elster und gehört zum Amt Schlieben. Ganze 18 verschiedene Sportangebote gibt es hier – von Reiten, Tanzen und Kegeln bis Tischtennis und sogar Gymnastik. Beate Tyron zeigt ihre Eindrücke aus dem kleinen Dorf mit den sportbegeisterten und fröhlichen Bewohnern.

rbb

Landschleicher in - Wittbrietzen

Schon im 13. Jahrhundert hatten sich die ersten Wittbrietzener zwischen den Niederungen der Nieplitz und dem Pfefferfließ südwestlich von Potsdam angesiedelt. Doch es ist nicht allein die schöne Umgebung, die in Wittbrietzen Lebensfreude erzeugt. Thomas Heinloth hat sich mit dem Landschleicher im fröhlichen Örtchen umgeschaut.

rbb

Landschleicher - Zu Besuch in Güstebieser Loose

Unser Landschleicher begab sich heute an den östlichen Rand des Landes. Im Oderbruch liegt Güstebieser Loose, ein Ortsteil von Neulewin. Langer Name für einen kleinen Ort. Der lockt dafür aber mit umso mehr Idylle auch die Großstädter ins Grüne.

rbb

Landschleicher - Kehrberg

Erst begrüßte den Landschleicher ein Plakat am Straßenrand, dann wurde ihm ein süßer Empfang in Kehrberg bereitet. Im kleinen Ortsteil der Kommune Groß Pankow soll einst ein Wunderkind gelebt haben, dass durch Handauflegen Kranke wieder gesund machte. Der Landschleicher ist diesem Mythos gemeinsam mit den Kehrbergern auch die Spur gegangen.

rbb

Landschleicher - Jeserig

Wir sind in Jeserig, einem Ortsteil der Gemeinde Groß Kreuz (Havel) im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Familie Säger betreibt ihr Bäcker-Geschäft seit 1892. Nun bereits in dritter Generation. Im Haus Gottes, im Ortskerm, beendet man gerade die Weihnachtszeit und die Feuerwehr zieht die Kirchturmuhr wöchentlich auf – wie seit Jahren.

rbb

Landschleicher in - Prießen

Im Herzen des Landkreises Elbe-Elster liegt das kleine Örtchen Prießen. „In Prießen kann man das Leben genießen“ - heißt es auf der eigenen Internetseite. Und genau das tun die rund 180 Bewohner. Man kennt sich gut untereinander, viele sind sogar miteinander verwandt. Landschleicher Frank Overhof lernt die Schönes kennen, die im ganzen Dorf verteilt wohnen. Es zeigt sich wieder: Aller guten Dinge sind drei.

rbb

Landschleicher - Biesen

Biesen liegt im Norden Brandenburgs. Das Dorf mit seinen 540 Einwohnern ist Ortsteil von Wittstock/Dosse. An einem kleinen Hügel gelegen hat das Dort einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören Nandus und eine mysteriöse Ulme.

rbb

Landschleicher - Breitenau

Der Landschleicher ist diesmal zu Gast im Feuerwehrdorf Breitenau. Warum Feuerwehrdorf? Weil ohne die Feuerwehr gar nichts geht in Breitenau. Egal, was es zu feiern oder zu organisieren gilt - die Feuerwehr Breitenau ist ganz vorne mit dabei. Übrigens sogar beim Backen.

rbb

Der Landschleicher unterwegs - Prieschka – Der Landschleicher im Süden

Tief in den Süden ging es heute für den Landschleicher. Sein erster Ausflug in 2020 brachte ihn an die Grenze zu Sachsen nach Prieschka. Der Ortsteil der Kurstadt Bad Liebenwerda war einst eine slawische Siedlung an der Schwarzen Elster. Im Hier und Jetzt zeigt sich die Gemeinde lebendig mit engagierten Bürgern und modernisierten Kirchenglocken.

rbb

Landschleicher - Steinsdorf

Der älteste Stein in Steinsdorf ist ca. 1650 Millionen Jahre alt und verlieh dem Dorf seinen Namen. Einmalig ist dieses Steinsdorf zwar nicht, aber dafür unverwechselbar – u. a. für seine Steinberger Kirschen und Heiligen Abend. Für diese Dinge kommen die Gäste sogar aus den umliegenden Dörfern angefahren. Ein Dorf voller Charme und Leidenschaft zum Essen.

rbb

Landschleicher - Sputendorf: die wachsende Idylle

Sputendorf hat mit sputen so gar nichts am Hut. Von Hektik keine Spur! Das Dorf im Kreis Potsdam-Mittelmark ist einfach ein Idyll. Und das, obwohl mittlerweile jeder Einwohner zugezogen ist. Der Ort wächst und wächst - was kein Wunder ist. Denn wer sich einmal in Sputendorf verliebt hat, der kann eigentlich kaum wieder weg -  findet unser Landschleicher

rbb

Der Landschleicher in - Pohlitz

Pohlitz in der Niederlausitz gehört zur Gemeinde Siehdichum. Der Landschleicher kommt vorbei, doch kaum einer ist da. Fast alle Bewohner sind bei der großen Treibjagd. Doch ein paar wenige sind extra dageblieben, um dem Landschleicher ihr schönes kleines Örtchen zu zeigen, dass sogar über einen eigenen Flugplatz verfügt.

rbb

Der Landschleicher in - Sonnewalde

Unser Landschleicher macht sich auf den Weg in den Süden, nach Elbe-Elster. Unser Ziel ist Sonnewalde - eine kleine Stadt mit Dorfcharakter. Hier kennt man sich noch untereinander. Was erwartet uns in der Sonnenstadt an diesem trüben Tag?

rbb

Landschleicher - Buchholz

Unser Landschleicherdorf Buchholz liegt im Hohen Fläming und ist Ortsteil von Rabenstein. Offiziell leben hier 84 Menschen. Die Buchholzer schätzen allerdings, dass es viel mehr sind. Dafür ist wohl der große Zusammenhalt im Dorf verantwortlich.

rbb

Der Landschleicher - Kablow

Fast schon winterlich wirkt es am Krüpelsee bei Kablow. Dennoch lockte das sonnige Wetter einige Angler und Bootsfreunde raus – für die Wintervorbereitungen. Nicht nur die Boote, auch der Ort selbst wurde auf Vordermann gebracht. Was nach Arbeit aussieht, ist für die Kablower auch Erholung. Die finden sie in ihrer wachsenden Gemeinde zusätzlich noch im vielfältigen Vereinsleben.

rbb

Landschleicher - Koppatz

Diesmal ist unser Landschleicher im Süden Brandenburgs unterwegs - in Koppatz.Das ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuhausen im Landkreis Spree-Neiße und liegt nur wenige Kilometer von Cottbus entfernt. Ein Ort mit nur 200 Einwohnern und einem sehr beliebten Spielplatz. Aber was gibt es noch in Koppatz?

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Wolsier

In der Gemeinde Havelaue im Landkreis Havelland liegt der Ortsteil Wolsier. Mit gerade einmal 103 Einwohnern und nicht unweit des Gülper Sees. Kein Wunder also, dass es immer mehr Zugezogene gibt. Sie machen mittlerweile mehr als die Hälfte der Bewohner aus und die kommen mit neuen Ideen, wie einem Kräuterhof und sogar einem Eselhof für gestresste Großstädter.

rbb

Der Landschleicher in - Berge

Unser Landschleicher machte sich auf den Weg nach Prignitz in ein Dorf, dessen Name nicht unbedingt die Brandenburger Landschaft wiederspiegelt: Berge. Vor rund 100 Jahren  sind Klein- und Großberge zu einer Gemeinde geworden. Eine winzige Gasse verband und verbindet die beiden ehemals getrennten Dörfer. Eine Geschichte, die den Ort bis heute prägt.

rbb

Der Landschleicher in: - Blüthen

Heute geht es mit dem Landschleicher fast in den nord-westlichsten Zipfel Brandenburgs. In ein ehemaliges Sackgassendorf mit einem wunderbaren Namen: Blüthen. Das kleine Örtchen liegt in der Prignitz und gehört zur Gemeinde Karstädt. Nur 130 Menschen leben hier, doch trotzdem ist das Dorf voller Leben.

rbb

Besuch im ehemaligen Zentrum des DDR-Wassersports - Der Landschleicher in Blossin

Kaum Gelegenheit zum Schleichen heute in Blossin, denn strammen Schrittes begaben sich die Bewohner auf einen sechs Kilometer Dorf-Spaziergang – und der Landschleicher hinterher. Zu sehen gab es einiges: das alte Gutshaus mit seiner wechselhaften Geschichte, und entlang des Kanals zur Fischgaststätte. Wüsste man es nicht besser, der Ort mit seinen Seen und Booten könnte für eine Insel gehalten werden.

rbb

Landschleicher - Spechthausen

Wer nach Spechthausen kommt, der wird Zeuge einer lebende Ortschronik. Denn Spechthausen ist bekannt als Werksiedlung in der eine Papierfabrik entstand. Vom Kaiserreich bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges wurden hier fast alle Banknoten und Wertpapiere für das Deutsche Reich gedruckt. Die Nationalsozialisten verwickelten Spechthausen sogar in ihr größtes Geldfälschungsprogramm. 

rbb

Landschleicher - Wachow

Wachow ist Teil von Nauen, besteht aber selbst schon aus drei Ortsteilen: Wachow, Niebede und Golitz. Die meisten Einwohner hat Wachow: nämlich 650. Und deshalb hat sich der Landschleicher auch entschieden, dort zu drehen. Nicht, dass es in den beiden kleineren Teilen nicht schön ist, alle haben eine eigene Kirche - aber in Wachow ist einfach am meisten los!

rbb

Landschleicher - Buschdorf

In Buschdorf im Oderbruch gibt es viele Traditionen. Das Backen hat wohl die längste. Deshalb gibt es auch gleich zweit alte Backöfen im Dorf. Und dann ist da noch Thea Müller: Sie ist eine der letzten Korbflechterinnen in der Region und hat sogar Schuhe aus dem widerspenstigen Material geflochten. Der Ort für uns: Eine reizende Entdeckung im Oderbruch.

rbb

Der Landschleicher in: - Caminchen

Unser Landschleicher hat sich wieder in eines unserer kleinen bezaubernden Dörfchen auf den Weg gemacht. Diesmal ging in den Spreewald nach Caminchen. Das Örtchen liegt im Landkreis Dahme-Spreewald und gehört zu Neu Zauche. Es hat zwar keine eigene Kirche, aber trotzdem eine starke Gemeinschaft.

rbb

Landschleicher - Wiederau

Wiederau ist ein Ortsteil der Stadt Uebigau-Wahrenbrück im Landkreis Elbe-Elster. Ein eher stiller Ortsteil. Denn die Wiederauer drängen sich nicht gerade vor die Kamera. Also erstmal Zeit für eine kleine Bestandsaufnahme – per Landschleicher.

rbb

Landschleicher in - Altwriezen/Beauregard

Diesmal geht es zu einem ganz besonderen Örtchen in Märkisch-Oderland: dem Doppeldorf Altwriezen/Beauregard. Das Rundlingsdorf Altwriezen und sein benachbartes Straßendorf Beauregard wurden in den 1950er Jahren kommunalpolitisch vereint. Der Name verrät auch bereits, was uns erwartet: Beauregard bedeutet übersetzt „der Schöne Blick“.

rbb

Der Landschleicher in - Breese

Unser Landschleicher ist noch an keinem Sonntag ausgefallen - auch an einem am Wahlsonntag nicht. Dieses Mal geht es nach Breese in die Prignitz und da war richtig was los. Mit der Landtagswahl hatte es aber rein nichts zu tun.

rbb

Der Landschleicher in - Lichtenberg

In Brandenburg gibt es zwei Orte mit dem Namen Lichtenberg, sie liegen meilenweit voneinander entfernt. Für den Landschleicher ging es in den Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Das Lichtenberg dort machte erstmal einen sehr entspannten Eindruck.

rbb

Landschleicher - Zöllmersdorf

Ein Zollhäuschen an der Landstraße und schon hat ein Dorf seit dem 14. Jahrhundert seinen Namen weg: das ist eine mögliche Erklärung für den Ortsnamen "Zöllmersdorf". Zöllmersdorf ist ein Ortsteil der Stadt Luckau im Landkreis Dahme-Spreewald. Unser Landschleicher hat herausgefunden, warum der kleine Ort ein Freibad hat und einer der Einwohner 20 Trecker loswerden möchte.

Beitrag von Tim Jaeger

rbb

Landschleicher in - Nudow

Diesmal hatte es unser Landschleicher nicht weit: Südöstlich von Potsdam liegt das Dörfchen Nudow. Doch obwohl Potsdam und Berlin so nah sind, konnte Nudow seinen dörflichen Charakter und Charme bewahren. Und gerade deshalb fühlen sich junge Familien und Kinder hier so wohl.

rbb

Landschleicher in - Fredersdorf

Gut versteckt im Fläming befindet sich unsere heutige Landschleicher-Entdeckung: Fredersdorf. Hier schwärmt man für die Vergangenheit. Die Bewohner haben uns ihre ganz besonderen Schätze gezeigt. Von einem alten, aber charmanten Trabant hin zu einem Opferstock, der mehrere Hundert Jahre alt ist.

rbb

Landschleicher - Märkisch Wilmersdorf

Das Bekannteste an Märkisch Wilmersdorf ist das Schloss, das einst aus einem Rittersitz entstand. Nach der Wende verfiel es jahrelang, bis sich ein neuer Besitzer fand und es aufwendig restaurierte. Den hätte der Landschleicher gerne besucht, aber niemand öffnete ihm. Dafür hatte er so die Zeit, nach den verborgenen Geschichten zu suchen,,,

rbb

Der Landschleicher in - Bernsdorf

Den Landschleicher hat es dieses Mal tief in den Süden des Landes verschlagen. Weit weg von allen Großstädten, hat Bernsdorf nach der Wende mehr als ein Viertel seiner Einwohner verloren. Und dennoch fand der Landschleicher alles andere als ein depressives Dorf vor.

rbb

Landschleicher - Quappendorf

Die Bewohner von Quappendorf gelten als eigensinnig, widerspenstig und liebenswert. Ob da was dran ist? Unser Landschleicher hat sich in die Gemeinde Neuhardenberg begeben, um herauszufinden, ob an den Gerüchten etwas dran ist.

rbb

Landschleicher - Welsickendorf

Welsickendorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Niederer Fläming im Landkreis Teltow-Fläming an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. 200 Menschen leben dort, darunter auch viele Kinder. Auch die Landwirtschaft lebt. Denn das wirtschaftliche Herz von Welsickendorf, das ist die Agrargenossenschaft.

rbb

Landschleicher - Biesendahlshof

Biesendahlshof – ein winziger Ort mitten in der riesigen Felder-Landschaft. Der Ort in der Uckermark ist nur wenige Kilometer entfernt von der polnischen Grenze und wurde 1946 gegründet. Unser Landschleicher hat sich für Sie auf den Weg gemacht und viele schöne Geschichten entdeckt.

rbb

Der Landschleicher in - Buchholz

Diesmal ging der Landschleicher nach Buchholz, den wahrscheinlich häufigsten Ortsnamen in Brandenburg. Dieses Buchholz ist ein Ortsteil von Pritzwalk, 707 Jahre alt. Ein kleines Dorf mit rund 250 Einwohnern.

rbb

Der Landschleicher in - Hennersdorf

Die 262 Hennersdorfer sind selbstbewusste Leutchen, sie behaupten gern, sie hätten zwei Vororte: Finsterwalde und Doberlug. Beim Ortsnamen hat wohl der Vorname Heinrich eine Rolle gespielt. Weniger das Huhn, das auf dem Siegel von Hennersdorf bis heute auftaucht. Und die Einwohner? Die sind nicht nur lebensfroh, sondern auch sehr redseelig, wie unser Landschleicher bei seinem Besuch feststellen durfte.

rbb

Der Landschleicher - Podelzig

Podelzig  hat 850 Einwohner. Unsere Landschleicherin Beate Tyron schaut sich den beliebten Ort genauer an und stellt fest: Es werden immer mehr Podelziger, denn dieser Ort lebt und ist auf zack.

rbb

Der Landschleicher - Bralitz

Ein Traktor, auf dem wir fahren dürfen und ein Pfarrer, der eigentlich schon in Rente ist. Aber Bralitz hat noch mehr zu bieten. Es ist ein Ortsteil von Bad Freienwalde und liegt an der Alten Oder. In Bralitz wohnen nur etwas mehr als 700 Menschen, aber der Ort besitzt eine der imposantesten Kirchen in der Umgebung.

rbb

Landschleicher - Klein Gaglow

Ziel diesmal ist das gut 300 Einwohner zählende Klein Gaglow, ein Ortsteil der Gemeinde Kolkwitz nahe Cottbus. Das zeitweise zu Sachsen zählende Dorf gibt es schon weit mehr als 600 Jahre. Bis heute gibt es hier bei vielen einen ausgeprägten Gemeinsinn. Peter Vormelchert etwa kümmert sich nicht nur um seinen Garten, sondern auch um den Dorfanger.

rbb

Der Landschleicher - Weisen

Der Landschleicher zog am Wochenende durch Weisen, einer Gemeinde im Südwesten des Landkreises Prignitz und er entdeckte dort einen Ort, der nicht nur fußballvernarrt, sondern auch ganz schön kreativ ist.

 

rbb

Landschleicher - Dahmsdorf

Schön umgeben von Wäldern und Gewässern - darunter der große Storkower See - liegt der 125-Einwohner-Ort Dahmsdorf. Beliebt ist bei Camping-Urlaubern. Im Sommer kann sich die Zahl der Menschen hier schon mal verdoppeln. Dass der Sommer nicht mehr weit ist, erkennt der Landschleicher auch an den vielen Booten am Seeufer vor dem Campingplatz.