Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Landschleicher - Zöllmersdorf

Ein Zollhäuschen an der Landstraße und schon hat ein Dorf seit dem 14. Jahrhundert seinen Namen weg: das ist eine mögliche Erklärung für den Ortsnamen "Zöllmersdorf". Zöllmersdorf ist ein Ortsteil der Stadt Luckau im Landkreis Dahme-Spreewald. Unser Landschleicher hat herausgefunden, warum der kleine Ort ein Freibad hat und einer der Einwohner 20 Trecker loswerden möchte.

Beitrag von Tim Jaeger

rbb

Landschleicher in - Nudow

Diesmal hatte es unser Landschleicher nicht weit: Südöstlich von Potsdam liegt das Dörfchen Nudow. Doch obwohl Potsdam und Berlin so nah sind, konnte Nudow seinen dörflichen Charakter und Charme bewahren. Und gerade deshalb fühlen sich junge Familien und Kinder hier so wohl.

rbb

Landschleicher in - Fredersdorf

Gut versteckt im Fläming befindet sich unsere heutige Landschleicher-Entdeckung: Fredersdorf. Hier schwärmt man für die Vergangenheit. Die Bewohner haben uns ihre ganz besonderen Schätze gezeigt. Von einem alten, aber charmanten Trabant hin zu einem Opferstock, der mehrere Hundert Jahre alt ist.

rbb

Landschleicher - Märkisch Wilmersdorf

Das Bekannteste an Märkisch Wilmersdorf ist das Schloss, das einst aus einem Rittersitz entstand. Nach der Wende verfiel es jahrelang, bis sich ein neuer Besitzer fand und es aufwendig restaurierte. Den hätte der Landschleicher gerne besucht, aber niemand öffnete ihm. Dafür hatte er so die Zeit, nach den verborgenen Geschichten zu suchen,,,

rbb

Der Landschleicher in - Bernsdorf

Den Landschleicher hat es dieses Mal tief in den Süden des Landes verschlagen. Weit weg von allen Großstädten, hat Bernsdorf nach der Wende mehr als ein Viertel seiner Einwohner verloren. Und dennoch fand der Landschleicher alles andere als ein depressives Dorf vor.

rbb

Landschleicher - Quappendorf

Die Bewohner von Quappendorf gelten als eigensinnig, widerspenstig und liebenswert. Ob da was dran ist? Unser Landschleicher hat sich in die Gemeinde Neuhardenberg begeben, um herauszufinden, ob an den Gerüchten etwas dran ist.

rbb

Landschleicher - Zühlen

Unseren Landschleicher verschlug es dieses Mal in die Nähe von Rheinsberg. Umgeben vom Ruppiner Wald- und Seengbiet liegt dort Zühlen. Ein Dorf mit schönen Traditionen, stolzer Feuerwehr und Heimatverein.

rbb

Landschleicher - Welsickendorf

Welsickendorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Niederer Fläming im Landkreis Teltow-Fläming an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. 200 Menschen leben dort, darunter auch viele Kinder. Auch die Landwirtschaft lebt. Denn das wirtschaftliche Herz von Welsickendorf, das ist die Agrargenossenschaft.

rbb

Ab nach Biesendahlshof - Unser Landschleicher

Biesendahlshof – ein winziger Ort mitten in der riesigen Felder-Landschaft. Der Ort in der Uckermark ist nur wenige Kilometer entfernt von der polnischen Grenze und wurde 1946 gegründet. Unser Landschleicher hat sich für Sie auf den Weg gemacht und viele schöne Geschichten entdeckt.

rbb

Der Landschleicher in - Buchholz

Diesmal ging der Landschleicher nach Buchholz, den wahrscheinlich häufigsten Ortsnamen in Brandenburg. Dieses Buchholz ist ein Ortsteil von Pritzwalk, 707 Jahre alt. Ein kleines Dorf mit rund 250 Einwohnern.

rbb

Der Landschleicher in - Hennersdorf

Die 262 Hennersdorfer sind selbstbewusste Leutchen, sie behaupten gern, sie hätten zwei Vororte: Finsterwalde und Doberlug. Beim Ortsnamen hat wohl der Vorname Heinrich eine Rolle gespielt. Weniger das Huhn, das auf dem Siegel von Hennersdorf bis heute auftaucht. Und die Einwohner? Die sind nicht nur lebensfroh, sondern auch sehr redseelig, wie unser Landschleicher bei seinem Besuch feststellen durfte.

rbb

Der Landschleicher - Podelzig

Podelzig  hat 850 Einwohner. Unsere Landschleicherin Beate Tyron schaut sich den beliebten Ort genauer an und stellt fest: Es werden immer mehr Podelziger, denn dieser Ort lebt und ist auf zack.

rbb

Der Landschleicher - Bralitz

Ein Traktor, auf dem wir fahren dürfen und ein Pfarrer, der eigentlich schon in Rente ist. Aber Bralitz hat noch mehr zu bieten. Es ist ein Ortsteil von Bad Freienwalde und liegt an der Alten Oder. In Bralitz wohnen nur etwas mehr als 700 Menschen, aber der Ort besitzt eine der imposantesten Kirchen in der Umgebung.

rbb

Landschleicher - Klein Gaglow

Ziel diesmal ist das gut 300 Einwohner zählende Klein Gaglow, ein Ortsteil der Gemeinde Kolkwitz nahe Cottbus. Das zeitweise zu Sachsen zählende Dorf gibt es schon weit mehr als 600 Jahre. Bis heute gibt es hier bei vielen einen ausgeprägten Gemeinsinn. Peter Vormelchert etwa kümmert sich nicht nur um seinen Garten, sondern auch um den Dorfanger.

rbb

Der Landschleicher - Weisen

Der Landschleicher zog am Wochenende durch Weisen, einer Gemeinde im Südwesten des Landkreises Prignitz und er entdeckte dort einen Ort, der nicht nur fußballvernarrt, sondern auch ganz schön kreativ ist.

 

rbb

Landschleicher - Dahmsdorf

Schön umgeben von Wäldern und Gewässern - darunter der große Storkower See - liegt der 125-Einwohner-Ort Dahmsdorf. Beliebt ist bei Camping-Urlaubern. Im Sommer kann sich die Zahl der Menschen hier schon mal verdoppeln. Dass der Sommer nicht mehr weit ist, erkennt der Landschleicher auch an den vielen Booten am Seeufer vor dem Campingplatz. 

rbb

Landschleicher - Plötzin

Der Landschleicher kommt! Und alle gehen... Denn heute ging es nach Plötzin, einem Nachbarort von Werder und dort tobt gerade das Baumblütenfest. Er fand sie dennoch: Feuerwehrmänner mit historischem Fuhrpark, entspannte Havelländer abseits des Trubels und der Landschleicher lernte, was das perfekte Obstweinwetter ist.

rbb

Landschleicher - Guhlen

Der Landschleicher ist diesmal in den Süden gefahren – nach Guhlen, zwischen Schwielochsee und Lübben gelegen. Dabei konnte er eigentlich einfach seiner Nase folgen, denn in Guhlen duftet es jedes Wochenende nach frisch gebackenem Brot. Unwiderstehlich für unseren Landschleicher!

rbb

Der Landschleicher in - Wiepersdorf

Es war einmal ein kleines Dorf mit einem schönen Schloss: Den Landschleicher zog es an diesem Wochenende in eine Brandenburgische Idylle, die neben dem bekannten Schloss aber noch einiges mehr zu bieten hat.

 

rbb

Der Landschleicher - Holzendorf

Der Landschleicher macht heute Halt in Holzendorf. Per Kutsche geht es durch den Ort und zu den Bewohnern – gezogen von den Shetlandponys Shakira und Pauline. Viel zu sehen gibt es hier: vorbei am Gut, hin zur legendären Hubertusklause und der Ortskirche. Ein idyllischer Ort zwischen See und ausrangiertem Kinderspielplatz einer Fast-Food-Kette. So mancher zieht hierher zurück – trotz langer Fahrtzeiten.

rbb

Der Landschleicher - Waltersdorf

Waltersdorf hatte mal fast 300 Einwohner, 1946. Heute sind es keine 100 mehr. Ein paar Neue könnte man schon gebrauchen, hörte der Landschleicher heraus. Unsere Reporterin Ute Barthel wurde mit dem Traktor durch Walterdorf gefahren und staunte über die Herzlichkeit der kleinen Gemeinschaft.

rbb

Landschleicher - Zu Besuch in Flemsdorf

Flemsdorf ist Teil der Gemeinde Schöneberg und liegt zwischen Angermünde und Schwedt. In dem uckermärkischen Dörfchen gibt es zwar kaum noch Arbeit. Trotz der Möglichkeit wegzuziehen, haben sich viele fürs Dableiben entschieden. Unser Landschleicher versucht, die Anziehungskraft des Dorfes zu ergründen.

rbb

Der Landschleicher in - Brottewitz

Die meisten Orte haben eine Kirche mit Turm – Brottewitz hat eine Zuckerfabrik. Noch. Das Aus für die Zuckerfabrik trifft die Brottewitzer hart. Der Betrieb hat auch immer viel Leben in den Ort gebracht.  

 

rbb

Der Landschleicher in - Phoeben

Ein Ort mit Traumlage: Direkt an der Havel und am Nordhang des Wachtelberges. Fast wie Urlaub für den Landschleicher.

 

rbb

Der Landschleicher in - Telz

Es wurde wohl Zeit, dass der Landschleicher endlich nach Telz kommt, bei seiner Ankunft traf er jedenfalls auf Telzer, die seit nunmehr Jahrzehnten auf ihn gewartet haben.

rbb

Der Landschleicher - Kahren

Kahren bei Cottbus ist ein munterer Ort. Viele Vereine beleben das Dorf, in dem auch die jüngsten Bewohner nicht zu kurz kommen. Denn in Kahren gibt es sogar eine Puppenbühne.

rbb

Der Landschleicher in - Küdow-Lüchfeld

Küdow-Lüchfeld ist ein Doppeldorf in der Gemeinde Temnitztal (Ostprignitz-Ruppin) bei Neuruppin. Rund 250 Menschen leben dort in einer Nachbarschaft, die einen gewissen Freiraum schätzt. Egal, ob bei der Arbeit in der Landwirtschaft oder beim gemeinsamen Angeln am neu angelegten Teich.

rbb

Der Landschleicher in - Dechtow

„Dechtow mit langem E“, so wurde der Landschleicher im Ort begrüßt. Dechtow gehört zum Landkreis Ostprignitz-Ruppin und ist ein Ortsteil der Gemeinde Fehrbellin. Dechtow hieß mal Degete und der ursprüngliche Name bedeute, dass es ein Ort ist, an dem es Teer gäbe. Was es heute dort gibt, hat unserem Landschleicher sehr gefallen.

rbb

Ein Ort mit ganz viel Charme - Der Landschleicher in Schapow

Der Landschleicher war im Nordwesten der Uckermark- im Mittelalter erbauten Schapow. Der Ortsname, der natürlich auch slawischen Ursprung ist, habe mehrere Deutungen. Aber die, dass es ein Ort sei, wo Klepper und Schindmähren sind, kann heute völlig ausgeschlossen werden. Schauen Sie selbst.

rbb

Landschleicher - Lögow

Das Schicksal wollte, dass wir an einem grauen Wintertag nach Lögow reisen. Für die Lögower kein Problem: sie haben trotzdem gute Laune. In dem 255 Einwohner-Dorf bei Wusterhausen gibt es sogar ein Kino Marke Eigenbau. Außerdem finden wir das Trödellager von Herr Firlefanz und Fräulein Nippes. Und unser Landschleicher trifft den jüngesten Einwohner des Ortes: Einen Pappschneeman mit dem schönen Namen Erwin.

Beitrag von Ute Bartel

 

rbb

Der Landschleicher in - Buckow

Achtmal gibt es Buckow allein in Brandenburg. Der Landschleicher war dieses Mal in Buckow im Landkreis Oder-Spree. Das Dorf ist ein Ortsteil von Rietz-Neuendorf bei Beeskow und pflegt in dieser Jahreszeit eine ganz bestimmt Tradition.

rbb

Der Landschleicher in - Herzfelde

Der Landschleicher zog heute durch einen Ortsteil von Rüderdorf. Die ehemalige Industriegemeinde Herzfelde, in der im vergangenen Jahrhundert mehrere große Ziegeleien ansässig waren, hat den Strukturwandel offenbar gut gemeistert: Wo einst der Ton für die Ziegel geholt wurde, baden heute die Kinder aus dem Dorf.

 

rbb

Landschleicher - Zootzen

In Brandenburg gibt es gleich drei Zootzen – das richtige zu finden ist da nicht so ganz einfach. Dieses Mal zog es den Landschleicher jedoch in den Norden Brandenburgs. Das Dorf liegt hier eingebettet in die hügelige Seenlandschaft der Oberhavel. Dort wartete eine gemütliche und  außerordentlich freundliche Dorfgemeinschaft. Den Grund dafür hat der Landschleicher auch gleich herausgefunden.

rbb

Der Landschleicher - Züllsdorf

Wie viele Dörfer hat auch Züllsdorf (Elbe-Elster) lange Zeit mit Einwohnerschwund zu kämpfen. Doch mittlerweile kehren einige der Weggezogenen nun wieder zurück. Vergangenes Jahr wurde Züllsdorf Kreissieger beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Wer in Züllsdorf wohnt, der engagiert sich, zum Beispiel in einem der vielen Vereine.

rbb

Der Landschleicher - Rohrlack (Ostprignitz-Ruppin)

Rund 160 Menschen leben in dem kleinen Dorf Rohrlack. Ein Bio-Bäcker und die „LebensWerkGemeinschaft“ prägen das Leben vor Ort. Doch etwas sorgt für Missmut: Windkraftanlagen sollen rund um das Dorf aufgestellt werden und das macht den Einwohnern Sorgen.

rbb

Der Landschleicher - Treppeln

Treppeln ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuzelle. Unser Landschleicher ist heute dort unterwegs und trifft Schafe beim Mittagsgrasen, entdeckt ein ehemaliges Wirtshaus das zum Kloster werden soll und staunt über eine Kegelbahn in einer alten Scheune.  

rbb

Der Landschleicher - Kemnitz (Nuthe-Urstromtal)

Dreimal Kemnitz in Brandenburg: Jenes bei Pritzwald hatte schon vor 15 Jahren Besuch vom Landschleicher. 2017 war er in Kemnitz bei Werder/Havel. Nun ging es nach Kemnitz in der Gemeinde Nuthe–Urstromtal. Dort wird die Jagd ganz groß geschrieben.

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Landschleicher - Buchwäldchen

Buchwäldchen in der Nähe von Calau wirkt an diesem ersten Adventswochenende ein bisschen verschlafen. Einst brachte die Ziegelfabrik Leben in den Ort. Die schönen Klinkerfassaden bestimmen bis heute das Dorfbild. Eigens für die damals gut 250 Arbeiter wurden drei Wohnblocks gebaut. Inzwischen ist einer von ihnen abgerissen und im Klinkerwerk sind nur noch 7 Leute beschäftigt. Nun brachte unser Landschleicher Leben ins Dorf.

Beitrag von Beate Tyron

rbb

Der Landschleicher in - Ullersdorf

Die Route unseres Landschleichers führte diesmal in die Niederlausitz. In den niedersorbischen Ort Ullersdorf: 140 Einwohner, gelegen zwischen Schwansee und fast unendlichen Kiefernforsten.

 

rbb

Der Landschleicher - Langewahl

Seinen Namen verdankt Langewahl einem preußischen Hauptmann. Auf Geheiß Friedrich des Großen sollte der sich Land zur Urbarmachung aussuchen. Nach langer Wahl entschied er sich für einen Flecken im heutigen Oder-Spree-Kreis. Daher: Langewahl.

rbb

Der Landschleicher - Raddusch

Raddusch steckt voller Zauber der Vergangenheit. Sagen und Mythen aus längst vergangener Zeit ranken sich um den Ort -  im Mittelpunkt dabei natürlich die Gewässer und die Fahrzeuge, die sich auf ihnen bewegen.

 

 

BA Landschleicher Logo neu
rbb

Der Landschleicher - Ranzig

Bei dem Namen weiß man gar nicht so richtig, wo man anfangen soll. Der Ort in der Gemeinde Tauche, im Landkreis Oder-Spree ist aber gar nicht ranzig, sondern eher das Gegenteil. Im weiten Umkreis ist er zum Beispiel bekannt für sein gutes Fleisch. Unsere Reporterin besucht außerdem die Feuerwehr und spricht mit ein paar anderen der 300 Einwohnern. 

rbb

Der Landschleicher - Meuro

Unser Landschleicher ist diesmal ganz im Süden unterwegs. Gelegen Nahe Tagebau und Lausitzring hat Meuro oft Erfahrung mit unsicherer Zukunft gemacht. Heute bedeutet das für den Ort: Die Dinge positiv sehen und stets optimistisch nach vorne schauen.

 

rbb

Der Landschleicher - Kolberg

Kolbergs Lage direkt am Wolziger See ist sicher ein Grund, warum das Dorf schon in den 1930er Jahren zum Geheimtipp für Berliner wurde. Zu DDR-Zeiten hatte Kolberg 300 Einwohner und 5000 Touristen. Heute ist es wesentlich ruhiger. Ein Großteil des Ortes liegt versteckt im Wald, unser Landschleicher war dort.

 

rbb

Der Landschleicher - Mädewitz im Oderbruch

Der Landschleicher ist unterwegs in Mädewitz, nordöstlich der Stadt Wriezen. Der Ort besteht aus dem Dorf Ältmädewitz, dessen Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht. Und aus dem Kolonistendorf Neumädewitz, das mit der Trockenlegung des Oderbruchs entstand.

rbb

Der Landschleicher - Görsdorf

Der Landschleicher besucht Görsdorf. Dieser Namen findet sich häufiger in Brandenburg. Wir meinen jenen bei Beeskow. Gegründet wurde er im 15. Jahrhundert. Was zeichnet heute Görsdorf? Vor allem, dass sich die Görsdorfer um ihre Heimat liebevoll kümmern.

rbb

Der Landschleicher - Neulögow

Unser Landschleicher steuerte an diesem Wochenende nach Neulögow, einem Ortsteil von Gransee im Norden Brandenburgs. In seiner knapp 600-jährigen Geschichte wurde der Ort unter anderem von Hugenotten und Böhmen besiedelt. Und auch in der Gegenwart könnte man von einer neuen Besiedlungswelle sprechen.

 

rbb

Landschleicher - Döbbrick

Die Einwohner von Döbbrick  warten sehnsüchtig auf den Landschleicher. Wir dürfen dabei sein, wenn die Erntekönigin eingekleidet wird – in eine Tracht die teilweise schon 100 Jahre alt ist. 

rbb

Landschleicher - Bischdorf

Für unseren Landschleicher ging es heute nach Bischdorf an den Rande des Spreewaldes. Stolz ist man in dem über 600 Jahre alten Dorf auf seinen Anger. Als Dorfmittelpunkt wird er gehegt und gepflegt und dient als oft genutzter Treffpunkt. Denn wenn die Bewohner hier zusammenkommen, dann bewegt sich was im ganzen Dorf.

rbb

Landschleicher - Kauxdorf

Kauxdorf hieß eigentlich mal Kuckucksdorf. Doch das ist schon ein Weilchen her: 1217 wurde der Ort (Elbe-Elster) unter diesem Namen erstmals urkundlich erwähnt. Was zeichnet Kauxdorf heute aus? Die Ruhe seiner Einwohner, findet zumindest unser Landschleicher.

Landschleicher_Logo2015.jpg
RBB

Der Landschleicher - Nexdorf

Ein kleines Dorf mit rund 150 Einwohnern ist in Aufruhr - Nexdorf im Landkreis Elbe-Elster. Die Feuerwehr feiert ihr 85-jähriges Jubiläum und das halbe Dorf hilft bei den Vorbereitungen mit. Doch Nexdorf hat noch ein ganz anderes Highlight zu bieten: eine Hundepension. Fast immer ausgebucht und in aller Munde, denn hier werden Hunde wie Menschen behandelt. Kein Scherz. Mit Essen am Tisch und abendliches Fernsehgucken inklusive.

rbb

Der Landschleicher in - Schernsdorf

Wer sich in Siehdichum umsieht, sieht vielleicht den Ortsteil, den unser Landschleicher am Wochenende entdeckt. Schernsdorf im Landkreis Oder-Spree nicht weit von Eisenhüttenstadt, der sich bei unserem Besuch zunächst von seiner verschlafenen Seite zeigte und dann so richtig wach wurde.

rbb

Der Landschleicher - Lindena

Wir sind zu Gast in Lindena im Elbe-Elster Kreis, in der Nähe von Doberlug-Kirchhain und werden schon erwartet. Knapp 400 Einwohner präsentieren ihr Dorf von der schönsten Seite und zeigen vom Bauernmuseum, über den Spielmannszug und Traktoren alles was es sehenswertes im Ort gibt.

rbb

Der Landschleicher - Schönberg

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin gibt es zwei Orte namens Schönberg. In jenem nahe Lindow war der Landschleicher vor mehr als 20 Jahren. Schönberg östlich der Ruppiner Heide lernt er nun kennen.

rbb

Der Landschleicher - Kienitz

Das kleine Dorf in der Gemeinde Letschin im Landkreis Märkisch-Oderland erlangte vor allem Bekanntheit durch das Oder-Hochwasser. Unser Reporter hat es schon über ein Dutzend Mal besucht, doch noch nie als Landschleicher. Bis jetzt.

 

rbb

Landschleicher - Werenzhain

Unser Landschleicherdorf Werenzhain scheint von der Muse geküsst - ob beim Kirchenchor, dem Künstlerhaus, der Galerie, der Begegnungsstätte oder verschiedenen Ateliers.

rbb

Der Landschleicher - Netzow

Heute geht es für unseren Landschleicher in die Uckermark. Nach Netzow – ein winziges Dorf im Ortsteil von Templin. Wer hier nicht gezielt hinfährt, würde wohl dran vorbeifahren. Doch nicht unser Landschleicher.

 

rbb

Der Landschleicher in - Perwenitz

Perwenitz ist angeblich die erste Siedlung nördlich von Spandau gewesen. Daher der Name, „pervyy“ slawisch für erste. Das wurde uns zumindest erzählt. Das Dorf liegt mitten im Speckgürtel im Havelland und gehört zur Gemeinde Schönwalde/Glien.

rbb

Der Landschleicher - Hindenberg

Diesen Landschleicher-Ausflug hätte es beinahe nie gegeben. Denn Hindenberg, heute ein Ortsteil der Stadt Lübbenau, stand kurz vor der Abbaggerung. Weil die Qualität der Kohle aber zu schlecht war, blieb dem heute 130 Einwohner zählenden Dorf dieses Schicksal erspart. Heute gibt es vor allem Pferde, eine Eule auf dem Zaun des Grundstücks von Hans oritz und viel Platz.

rbb

Der Landschleicher - Schönfeld

Den Landschleicher führt es an diesem Wochenende nach Schönfeld in der Uckermark. Ein Dorf mit 170 Einwohnern. Die Bewohner sind zufrieden, auch wenn in den vergangenen Jahren immer mehr Geschäfte geschlossen wurden. Vom Bäcker bis zur Poststelle – alles nicht mehr da. Doch abgehängt fühlen sie sich trotzdem nicht.