Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Beyern (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Beyern

Der Landschleicher besucht Beyern zwischen Falkenberg und Herzberg im Landkreis Elbe-Elster.

Fünfeichen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Fünfeichen

Der Landschleicher besucht Fünfeichen im Schlaubetal und trifft den "Gänserudi". (Landkreis Oder-Spree)
Zellendorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Zellendorf

Der Landschleicher ist zu Gast in Zellendorf im Landkreis Teltow-Fläming). Zellendorf gehört zur Großgemeinde Niedergöhrsdorf und ist einer von insgesamt 22 Ortsteilen.

Leuthen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Leuthen

Der Landschleicher besucht das Dorf Leuthen im Spree-Neisse Kreis, einen beschaulicher Ort mit netten Menschen.

Nunsdorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Nunsdorf

Ein Porträt des Dorfes Nunsdorf im Landkreis Teltow Fläming. Nunsdorf gehört zur Gemeinde Zossen. Der Ort ist berühmt für seine Pferde, die sogar bei internationalen Turnieren starten. (Landkreis Teltow-Fläming)

Tremsdorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Tremsdorf

Ortsporträt des Dorfes Tremsdorf im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Besonders stolz sind die Einwohner auf die lange Tradition der Freiwilligen Feuerwehr im Dorf.

Pröttlin (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Pröttlin

Ortsporträt des Dorfes Pröttlin, ein beschaulicher Ort in der Prignitz am äußersten Rand Brandenburgs.

Felchow (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Felchow

Der Landschleicher ist in der Nähe von Schwedt im Ort Felchow im Landkreis Uckermark unterwegs. Der Ort ist das Tor zum Nationalpark Unteres Odertal.

Sandkrug (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Sandkrug

Der Ort Sandkrug liegt circa sechs Kilometer von der Kreisstadt Eberswalde entfernt. Das Dorf im Landkreis Barnim liegt an der alten Handels- und Heerstraße von Berlin nach Stettin. Damals war der Ort ein wichtiger Rast- und Auspannplatz für Pferde.

Möglenz (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Möglenz

Der Landschleicher in Möglenz, einem Ortsteil von Bad Liebenwerda im Landkreis Elbe-Elster. Im 13. Jahrhundert hieß Möglenz noch "Mogelenc". Das Wort kommt aus dem Slawischen und steht für "der Erd- oder Grabhügel".

Byhleguhre (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Byhleguhre

Im Ort Byhleguhre im Landkreis Dahme-Spreewald ist der Landschleicher auf der Suche nach spannenden Geschichten.

Speichrow (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Speichrow

Der Landschleicher in Speichrow bei Lieberose im Landkreis Dahme-Spreewald. Auch dieses Mal findet der Landschleicher wieder nette Gesprächspartner und spannende Geschichten.
Berlinchen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Berlinchen

Das Dorf Berlinchen gehört zur Stadt Wittstock an der Dosse. Das Dorf ist fast so alt wie Berlin. Bei seiner ersten urkundlichen Erwähnung nannte man es auch schon Minoris Berlin, später Luttken Berlin. 211 Einwohner hat das Dorf zur Zeit. (Landkreis Ostprignitz-Ruppin)

Emstal (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Emstal

Der Landschleicher ist auf Erkundungtour in Emstal. Der Ort liegt in der Nähe von Kloster-Lehnin, südöstlich von Brandenburg (Havel).

Brusendorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Brusendorf

Der Landschleicher ist zu Gast in Brusendorf in der Nähe von Ludwigsfelde und Schönefeld im Landkreis Dahme-Spree. Die Jugend ist vor allem in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv.

Zechlin (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Zechlin

Der Landschleicher zu Besuch in Zechlin, einem Ort im Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

Neuehütte (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Neuehütte

Der Landschleicher in Neuehütte im Landkreis Barnim. Neuehütte ist einer von insgesamt sieben Ortsteilen der Gemeinde Chorin.

Brunne (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Brunne

Ortsporträt des Dorfes Brunne im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Ende des 13. Jahrhunderts wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.

Paplitz (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Paplitz

Der Landschleicher ist zu Besuch im Rundlingsdorf Paplitz. Zunächst hieß er "Popelicz", was im Wendischen soviel bedeutet wie Pappelhain. Der Ort wurde sogar schon schönstes Dorf im Landkreis Teltow-Fläming.

Briescht (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Briescht

Ortsporträt des Dorfes Briescht im Landkreis Oder-Spree etwas südwestlich von Beeskow. Der Name "Briescht" kommt aus dem Wendischen und bedeutet "Birke".

Ein kleines Mädchen vor einem Haus (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Schönwerder

Schönwerder ist stolz auf seine Feuerwehr. Just an dem Tag, als der Landschleicher den Ort besucht, feiert sie ihren 100. Geburtstag. An diesem Festtag aber geht auch das normale Leben in Schönwerder seinen Gang, wie der Landschleicher beobachten konnte. (Uckermark)

Historisches Grundstück mit Brunnen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Liebenthal

Dieses Mal besucht der Landschleicher Liebenthal. Das Dorf ist ein Ortsteil von Heiligengrabe und wurde im Jahr 1753 auf Erlass Friedrich des Großen gegründet. Auf der Landkarte findet man den Ort direkt an der A24 zwischen Wittstock und Pritzwalk. (Landkreis Ostprignitz-Ruppin)

rbb

Der Landschleicher - Ahrensfelde

Ortsporträt vom Dorf Ahrensfehlde im Landkreis Barnim am Rand von Berlin. Hier trifft der Landschleicher einen großen Fan von Moderatorin Tatjana Jury.

Blick von oben auf Dorf am See (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Radewege

"Ein vom Wald befreiter Ort am Weg", so lautet eine Deutung des Namens Radewege. Das Bauerndorf wurde vor 676 Jahren gegründet. Jetzt gehört der Ortsteil Radewege zur Gemeinde Beetzsee im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Schöna-Kolpien (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Schöna-Kolpien

Vom schlechten Wetter hat sich der Landschleicher nicht abschrecken lassen - ihn verschlug es diesmal nach Schöna-Kolpien. Aus beiden Dörfern wurde 1974 ein Ort, und dann gibt es noch Einwohner, die genau dazwischen leben. Auf dem Bindestrich gewissermassen. (Landkreis Teltow-Fläming)

Pferde auf Koppel (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Christdorf

Christdorf - woher kommt nur der Name? Der 200-Einwohner-Ort führt sogar das Kreuz im Wappen, doch ob der Ortsname tatsächlich vom Christentum herrührt, ist fraglich. Manch Historiker vermutet eher eine Abwandlung von "Kriegsdorf", als eine Ansiedlung, die auf den Dreißigjährigen Krieg zurückgeht, doch auch das ist nicht sicher. (Landkreis Ostprignitz-Ruppin)

Ein Gehöft (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Niebendorf-Heinsdorf

1957 wurden Niebendorf und Heinsdorf zwangsfusioniert. Doch das hat keinesfalls zu Feindschaften geführt - ganz im Gegenteil: Viele Freundschaften und sogar Ehen sind zwischen den Menschen in beiden Dörfern entstanden. (Landkreis Teltow-Fläming)

Straße in Buckau (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Buckau

Buckau im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist mit 1066 Jahren eines der ältesten Dörfer Brandenburgs. Die engagierten Bewohner sind immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird: So haben die Männer von der Feuerwehr den Turm des Gebäudes selbst vor dem Einsturz gerettet, damit dort wieder Störche nisten können.

rbb

Der Landschleicher - Briesensee

Nicht immer hieß der Ort im Landkreis Dahme-Spree Briesensee: 1421 wurde er unter dem Namen Briesen gegründet. Erst in den 50er Jahren kam der See zum Ortsnamen hinzu.

Friedhofskirche Seehausen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Seehausen

Seehausen hat rund 350 Einwohner und liegt im Landkreis Teltow-Fläming. Das Anglerdorf pflegt seine Traditionen und Bräuche. Höhepunkt des Jahres ist immer das Erntefest, zu dem die Seehausener ihre Flämingtrachten präsentieren.

Eine Straße im Ort Koßwig (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Koßwig

Der Landschleicher ist im Spreewald unterwegs. Das Landschleicher-Team besucht das Straßendorf Koßwig, einen Ortsteil von Vetschau/Spreewald und den Gutsweiler Dubrau.

Kirche an Straße (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Dannenwalde

Auf halber Strecke zwischen Berlin und Neubrandenburg an der vielbefahrenen Ostsee-Route über die B96 Richtung Stralsund liegt Dannenwalde im Landkreis Oberhavel.

rbb

Der Landschleicher - Biebersdorf

Der Ort Biebersdorf hat 400 Einwohner. Kaum ein Dorfbewohner ist nach der Wende weggegangen. Die Einwohner sind stolz auf ihre Superlativen: voller Kindergarten, höchster Heuschober, witzige Übernachtungsmöglichkeiten und das schnellste "Tauben-Kollektiv" der Welt.

Eine Straße im Dorf Häsen (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Häsen

Der Landschleicher zu Besuch in Häsen. Das Dorf hat 280 Einwohner. Häsen gehört zur Groß-Gemeinde Löwenberger Land und befindet sich zwischen Oranienburg und Gransee.

Laubst (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Laubst

Der Landschleicher hat diesmal den Ort Laubst, einen Ortsteil von Drebkau im Landkreis Spree-Neiße, südwestlich von Cottbus, besucht. Erstmalig erwähnt wurde Laubst 1350.

Kirche in Baek (Quelle:rbb)
rbb

Der Landschleicher - Baek

Den Landschleicher hat es an diesem Wochenende in den äußersten Brandenburger Nordwesten verschlagen - in die 230-Einwohner-Gemeinde Baek im Landkreis Prignitz. Der Ort ist umgeben von Obstgärten, mittendrin steht eine der schönsten Kirchen Brandenburgs.

Die Dorfkirche von Fresdorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Fresdorf

Der Landschleicher erkundet Fresdorf. Das Bauerndorf im Naturpark Nuthe-Nieplitz-Tal ist rund um einen Anger gewachsen. 

Chor unter einem Baum (Quelle:rbb)
rbb

Der Landschleicher - Massen

Der Landschleicher zu Besuch in Massen im Landkreis Elbe-Elster. Er trifft u.a. eine langjährige Sängerin des Volkschors sowie den Bürgermeister des Ortes.

Gießmannsdorf (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Gießmannsdorf

Der Landschleicher zu Gast in Gießmannsdorf im Landkreis Dahme-Spreewald. Nicht der Bürgermeister gibt dem Landschleicher dort Auskunft über den Ort, sondern dessen Sohn.

Zwei Menschen an einem See (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Tiefensee

Tiefensee hat ein paar Häuser rechts und links von der B 158 im Landkreis Barnim. Im Ort lebt man von denen, die auf der Bundesstraße anhalten: im Mai für Erdbeeren, im Juli für Kirschen.

Groß Döbbern (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Groß Döbbern

Der Landschleicher war an diesem Wochenende unterwegs im Süden Brandenburgs. Der Ort Groß Döbbern liegt im Landkreis Spree Neiße zwischen Cottbus und der Talsperre Spremberg.

Kirche in Götz (Quelle:rbb)
rbb

Der Landschleicher - Götz

Mit 1.800 Einwohner hat Götz im Havelland schon fast die Landschleicher-Grenze überschritten, die ja bei unter 2.000 Einwohnern liegt. Der Ort ist bereits über 800 Jahre alt.

Mönchwinkel (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Mönchwinkel

Ein Ort, verteilt auf mehrere Winkel – den Namen hat er tatsächlich von Mönchen, die einst in den Biegungen der Spree Rast machten. Der Landschleicher entdeckt junge Familien, die von Berlin aufs Land zogen, Angler, die lieber weniger Besucher aus der Großstadt hätten, und ein Museum, in dem ungewöhnliche Tassen stehen.

Ein alter Mann fährt mit seinem Fahrrad an einem Haus vorbei (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Heinersbrück

Der Landschleicher besucht Heinersbrück im Landkreis Spree-Neiße. Die Gemeinde liegt an der polnischen Grenze. Zur Gemeinde gehören die Dörfer Heinersbrück, Grötsch, Radewiese und Sawoda. 2011 feiert Heinersbrück sein 600-jähriges Bestehen.

Kirche (Quelle:rbb)
rbb

Der Landschleicher - Kotzen

Der Ort hat es wirklich nicht leicht, mit diesem Namen! Dabei hat die Bedeutung rein gar nichts zu tun mit den Folgen des Unwohlseins, vielmehr führt der Ortsname auf den Begriff Haarbüschel zurück.

Die Kirche in Weseram (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Weseram

Weseram liegt im Landkreis Potsdam-Mittelmark, in der Nähe von Beetzsee, und hat rund 410 Einwohner. Die erste Bewohnerin, die der Landschleicher trifft, versteht gar nicht, warum der überhaupt gekommen ist: In Weseram sei doch nun wirklich nichts los!

Kirche von Niederjesar (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Niederjesar

Zwei Fahrzeuge verkörpern Niederjesars Stimmung im trüben Dezembergrau. Der "Vorruheständler“ der Feuerwehr und der Reklamewagen des Sattlers. Die Freiwilligen haben saisonbedingt wenig zu tun, der professionelle Handwerker umso mehr.

Alter Baum (Quelle:rbb)
rbb

Der Landschleicher - Schwerin

Schwerin als Ortsnamen gibt es drei Mal in Deutschland. Eines ist die Landeshauptstadt unseres Nachbarlandes, die beiden anderen Schwerins liegen hier in Brandenburg. Das eine bei Königs Wusterhausen im Landkreis Dahme Spreewald und das andere Schwerin im Landkreis Oder Spree gehört zu Storkow - es ist ein Ortsteil der Stadt und hat direkt einen See vor der Nase.
Kirche von Klepzig (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Klepzig

Kelpzig liegt im Landkreis Potsdam-Mittelmark und hat gerade einmal 133 Einwohner. Als der Landschleicher dort ankommt, wird gerade für das Krippenspiel geprobt. Allerdings spielen hier nicht die Kinder, sondern ihre Eltern.

Linthe (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Linthe

Linthe liegt im Kreis Potsdam-Mittelmark, direkt an der A9 zwischen Beelitz und Niemegk. Der Ort ist vor allem Autofahrern ein Begriff. Dort gibt es ein Fahrsicherheitszentrum. Als erstes hat der Landschleicher aber einen Mann getroffen, der eigentlich kein Auto fährt, sondern "dicke Schlitten".