Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Eisbader in Genschmar (Quelle: rbb)

Landschleicher - Genschmar

Genschmar liegt gleich hinterm Oderbruch-Deich im Kreis Märkisch-Oderland. Gemeinsam mit dem benachbarten Bleyen bildet das Dorf eine Doppelgemeinde. Zu entdecken gibt es eine Menge, allerdings erst auf den zweiten Blick. Den Eisbader, der bei gefühlten Minustemperaturen in den eigenen Teich steigt. Oder Heidemarie Daher, die ihr ganzes Leben in dem beschaulichen Ort verbracht hat.

Landschleicher - Mansfeld

Unser Landschleicher schaut sich in Mansfeld in der Prignitz um. Fernab aller Meere trifft er dort einen ehemaligen Kapitän, der die Hälfte seines Lebens auf einem Segelschiff verbracht hat. 110 Einwohner zählt Mansfeld. Genau wie der Kapitän sind über die Hälfte von ihnen Zugezogene und auf der Suche nach einer Heimat hier gestrandet.

rbb

Der Landschleicher - Lietzow

Lietzow kannte der Landschleicher vorher vom Durchfahren. Der Ort im Havelland liegt an der stark befahrenen Bundesstraße 5. Das Los hat ihn am Sonntag nun herbeibefohlen – er hat es nicht bereut.

rbb

Der Landschleicher - Petkus

Das Ziel des Landschleichers lag in dieser Woche im Kreis Teltow-Fläming – Petkus, ein Ortsteil von Baruth. Auch wenn es ein kleiner Ort ist, kommen doch eine Menge Besucher. Die 220 Kilometer lange Skater-Bahn des Landkreises führt hier durch und es gibt sogar ein Skater-Hotel.  

Landschleicher im Winter (Quelle: Grafik, rbb-Fernsehen)

Landschleicher - Bomsdorf

An diesem Wochenende ist unser Landschleicher auf die Spuren von Raubrittern gestoßen. Aber auch das Hier und Jetzt war interessant. So hat er sich nicht lumpen lassen und selbst Hand angelegt, als es galt den Hof eines Anwohners aufzuräumen.

Künstler in Wansdorf zeigen unserem "Landschleicher" ihre Natur-Design-Werke (Quelle: rbb-Fernsehen)

Der Landschleicher - Wansdorf

Sympathisch, wenn Bewohner eines Dorfes ihren Ort selbst vorstellen. So geschehen an diesem Wochenende in Wansdorf. Zwei Künstler fangen früh unseren "Landschleicher" ab und zeigen ihm ihre Werke im Natur-Design.

Landschleicher - Kemlitz

Unser Landschleicher sollte an diesem Wochenende nach Kemlitz fahren. Doch in welches? Es gibt zwei und die liegen auch noch in der gleichen Region nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Unser Landschleicher hat also eine Extraschicht eingelegt und gleich beide Orte besucht.

rbb

Landschleicher - Seefeld

Bevor unser Landschleicher an diesem Wochenende losfuhr, musste er eine Entscheidung treffen: Seefeld bei Werneuchen oder Seefeld in der Prignitz? Er wählte die Prignitz, dort ist Seefeld ein Stadtteil von Pritzwalk. 

Landschleicher - Fahlhorst

Auf den ersten Blick ist Fahlhorst ein typisches Brandenburger Straßendorf, durch das man ziemlich schnell durchgefahren ist. Doch unser Landschleicher hat angehalten und festgestellt: hier gibt es nicht nur das sumpfige Gelände, das dem Ort seinen Namen gab. Fahlhorst ist richtig produktiv. Künstler und Landwirte leben Tür an Tür.

Landschleicher - Wadelsdorf

Unser Landschleicher war in Wadelsdorf im Spree-Neiße-Kreis unterwegs. Brandenburg aktuell war dort bereits im vergangen Herbst vor Ort, weil sich in Wadelsdorf eine Bürgerinitiative gegen eine Schweinemastanlage gegründet hatte. Doch der Landschleicher hat in dem 600-Einwohnerdorf weit mehr entdeckt als nur Schweinerei.

rbb

Der Landschleicher - Breddin

Breddin ist kein Landschleicherdorf wie jedes andere. Breddin hat fünf Ortsteile und ist mit 980 Einwohnern einer der größeren Orte in der Prignitz. So hat der Landschleicher einiges an Wegstrecke zurückzulegen, um Breddin zu erkunden. Aber die Breddiner waren bestens auf den Besuch vorbereitet.

rbb

Landschleicher - Hohenreinkendorf

Sie sind früh dran mit Ostern, die Bewohner von Hohenreinkendorf. Unser Landschleicher fand keinen Vorgarten ohne österlichen Schmuck, bunte Eier überall. Und die Vorfreude hat auch einen Grund, die Menschen hier warten sehnsüchtig auf das Ende des Winters. 

rbb

Landschleicher - Schlagsdorf

Schlagsdorf bei Guben zeigt sich dem Landschleicher von seiner scheuen Seite. So wie die schreckhaften Kraniche auf den Feldern nahe der Neiße meiden auch die Bewohner zunächst den Kontakt.

Guhrow Oster-Symbolbild (Quelle: rbb)

Landschleicher - Guhrow

Guhrow ist eine kleine Gemeinde mit mehr als 500 Einwohnern im südöstlichen Brandenburg. Der Landschleicher findet dort die Familie Jaser bei den Ostervorbereitungen. Auf besondere Holzarbeiten sind sie offenbar im Moment spezialisiert.

rbb

Der Landschleicher - Schlalach

Beim Frühjahrsputz traf der Landschleicher die Schlalacher am diesem Wochenende an. Was das betrifft, scheint Schlalach (Potsdam-Mittelmark) ein typisches Brandenburger Dorf zu sein. Das ist es aber nicht. Viele Kinder gibt es im Ort und trotz zahlreicher Windräder ist im ganzen Dorf nichts von Proteststimmung zu sehen – im Gegenteil.

rbb

Der Landschleicher - Fohrde

Wie immer entscheidet natürlich der Zufall bei der wöchentlichen Ziehung unseres Landschleicherortes. Aber an diesem Wochenende war es wirklich ein toller Zufall, denn passend zum BUGA-Start wurde der Ort Fohrde gezogen - der liegt nämlich an der Route der Bundesgartenschau. 

rbb

Der Landschleicher - Blankensee

Vogelschutzgebiet und bei schönem Wetter ein Magnet für Touristen: Blankensee. Fahrradfahrer und Wanderer lassen sich im kleinen Laden im Dorfzentrum bedienen und schlendern zum Schlosspark. Hobby-Ornithologen können am gleichnamigen Blankensee stundenlang ihre Lieblingsvögel beobachten.  

rbb

Der Landschleicher - Drasdo

Wenn Drasdoer eines nicht leiden können, dann ist es Stillstand. Deshalb wird dort alles wiederverwendet, umfunktioniert und am Laufen gehalten. Aus einem Geflügelstall wurde eine Kegelbahn mit musealem Hebewerk. Und noch immer taugen alte DDR-Traktoren zu einer Ausfahrt samt Dieselfahne.

Logo: Brandenburg aktuell, Quelle: rbb
rbb

Der Landschleicher - Dolgenbrodt

Dolgenbrodt hat mit einem schweren Erbe zu kämpfen. Der Ort wurde 1992 deutschlandweit bekannt, als Rechtsextreme dort das Asylbewerberheim angezündet hatten. Auch 23 Jahre danach ist das nicht vergessen. Der Landschleicher hat aber trotzdem andere und neue Geschichten gesucht und gefunden. 

rbb

Der Landschleicher - Mallnow

Der Ort, den unser Landschleicher an diesem Wochenende besuchte, war so klein wie all die anderen zuvor auch. Allerdings ist er bekannter als die meisten. Denn auf den Oderhängen bei Mallnow zwischen Seelow und Frankfurt (Oder) wachsen im Frühling ganze Teppiche von Adonisröschen und die locken alljährlich viele Naturliebhaber an. 

Mann arbeitet auf einer Blumenwiese (Quelle: rbb)
rbb

Der Landschleicher - Neuendorf im Sande

Was für ein Name? Ungewöhnlich! Aber klar. Obwohl: Uns hätte er in die falsche Richtung geführt. Auf den ersten Blick wäre wohl Grün-Neuendorf angebrachter.

rbb

Landschleicher - Zobersdorf

Eine Fahrt mit der Kutsche durch das Dorf, Erfrischungen an der Saftbar – der Landschleicher war willkommen in Zobersdorf. Und er hat Menschen getroffen, die sich hier ihre Träume erfüllen. 

rbb

Landschleicher - Garz

Gleich zweimal gibt es den Ort Garz in Brandenburg. Das eine liegt in der Prignitz-Gemeinde Plattenberg und das zweite - hierhin ist der Landschleicher gefahren – im Ruppiner Land. Dieses Garz bei Neuruppin ist ein Ortsteil der Gemeinde Temnitztal. 

rbb

Landschleicher - Werbig

Ein Musterdorf gewissermaßen war Werbig vor langer Zeit – wohl in den siebziger Jahren. Schön und produktiv, so bezeugt es eine Ehrung aus dieser Zeit, die unser Landschleicher zu sehen bekommt. Aber Werbig im Hohen Fläming war noch viel mehr, nämlich der Mittelpunkt der DDR.  

Landschleicher Sendungslogo; Quelle: rbb

Der Landschleicher - Grubo

Am Wochenende hat er traditionell seinen Auftritt: Unser fleißiger Reisereporter, der Landschleicher. Diesmal hat er sich gefragt, warum nicht mal ein bißchen später im Ort vorbeischauen, am Abend? Immerhin sind gerade die längsten Tage des Jahres, es bleibt lange hell. Dann aber wurde es doch ganz plötzlich sehr dunkel am Himmel.

Der Landschleicher - Schöllnitz

In Schöllnitz, nicht weit von Calau, wird der Landschleicher mit Rauchzeichen empfangen. Auf einem der Höfe wird geräuchert. Doch es ist weder Fisch noch Wurst im Räucherofen – es werden Kartoffeln gedämpft. Die Kartoffeln kommen jedoch auch nicht auf den Teller, sondern dienen als Futter für die Schweine mit den vielsagenden Namen Schnitzelchen und Kotelett. 

rbb

Der Landschleicher - Groß Oßnig

Groß Oßnig ist - der Name verrät es eigentlich - nicht klein. Drei Ortsteile, drei Siedlungen und alles zusammen noch einmal Teil eines größeren Ganzen: Der Gemeinde Nennhausen südlich von Cottbus. Gut 500 Menschen leben in Groß Oßnig. Als der Landschleicher bei sengender Hitze vorbeischaute, war allerdings auf den ersten Blick fast niemand zu entdecken.

rbb

Der Landschleicher - Falkenberg

Rund 180 Einwohner hat unser Landschleicher-Ort, Falkenberg heißt er und ist ein Ortsteil der Gemeinde Heideblick im Landkreis Dahme-Spreewald. Gastfreundlich sind sie dort und laden unseren Landschleicher gleich zum Kaffee ein. Dabei erfährt er so manches über den fast 800 Jahre alten Ort. 

rbb

Der Landschleicher - Niemerlang

Der Ferienbeginn legte unserem Landschleicher erst einmal Steine in den Weg – oder besser gesagt: viele, viele Autos. Dieses Mal geht es nämlich fast in den nördlichsten Zipfel Brandenburgs, nach Niemerlang bei Wittstock. Als er dann endlich dort ankommt, wird er umso freudiger begrüßt.

rbb

Der Landschleicher - Stendell

Mario ist der Star in Stendell, ein hochdotierter Zuchtbulle – und der hat eben auch seinen eigenen Kopf und heute keine Lust auf die Kamera. Fotogener präsentieren sich da schon der Mannschaftsraum der Feuerwehr und die Tabakstauden, die an die Vergangenheit Stendells als „Uckermark-Virginia“ erinnern.

rbb

Der Landschleicher - Falkenberg

Manch ein Falkenberger wartete an diesem Wochenende vergeblich auf den Landschleicher, denn es gibt im Landkreis Oder-Spree gleich zwei Orte mit diesem Namen. Nach Falkenberg bei Briesen ist der Landschleicher gefahren. 

rbb

Der Landschleicher - Groß Liebitz & Lamsfeld

Von „groß“ kann in Groß Liebitz keine Rede sein, denn dort gibt es nur sieben bewohnte Grundstücke. Das ist nicht schlecht für den Hund von Manfred Kschuppe, denn hier kennt jeder jeden und der Hund fordert gern jeden, der vorbei kommt, zum Fußball spielen auf.  

Landschleicher Symbolbild (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Boitzenburg

Unser Landschleicher hat sich zu einem wahrlich schönen Fleckchen Brandenburg aufgemacht: Es ging diesmal nach Boitzenburg - im Norden Brandenburgs, zwischen Templin und Prenzlau.

rbb

Der Landschleicher - Pahlsdorf

Maximal 2.000 Einwohner haben die Orte, die unser Landschleicher besucht. Pahlsdorf unterbietet das locker: Nur 45 Menschen leben hier, ohne Kneipe, ohne Kirche, ohne Supermarkt. So erzählen die Pahlsdorfer auch vor allem, was mal war: Das Lehrlingswohnheim, das jetzt eine Ruine ist. Der Streichelzoo, wo jetzt Wildnis herrscht. Die Obstbäume, alle weg.

rbb

Der Landschleicher - Schlepzig

Ein Postkarten-Ort, ja fast schon ein Museum: Schlepzig im Unterspreewald. Im Sommer sind hier die Touristen aus aller Welt unterwegs und in den Kneipen findet man kaum einen Platz. Jetzt wird es ruhiger und die Einwohner haben Zeit, dem Landschleicher ihre Geschichten zu erzählen. 

rbb

Der Landschleicher - Löwenberg

Löwenberg ist vielen Brandenburgern natürlich ein Begriff. Nicht nur als Namensgeber des Löwenberger Landes, sondern vor allem als viel befahrener Ort an der B96.

rbb

Der Landschleicher - Lietzen

Zur falschen Zeit am rechten Ort: So könnte man den Ausflug des Landschleichers nach Lietzen (Märkisch-Oderland) ins Oderbruch beschreiben. Es ist ruhig, etwas zu ruhig. Die 600 Einwohner scheinen verreist zu sein. Selbst die Gaststätte ist an diesem Tag kein Gastgeber. Doch gegen Mittag kommt Bewegung ins Dorf.

rbb

Der Landschleicher - Jerischke

Hinter Jerischke (Spree-Neiße) kommt nur noch der Grenzpfosten, wahlweise Richtung Sachsen oder Polen. Das Dorf liegt ganz im Süd-Osten Brandenburgs. Als der Landschleicher dort eintraf, begegneten ihm viele leblose Tiere, guter Wein und ein Hexenhäuschen.

rbb

Der Landschleicher - Benken

Benken ist eine Art Vorzeigedorf. Hier findet sich alles, was man für einen Ort so braucht: Anger, Dorfteich, Kirche, Friedhof, Feuerwehr und das Gemeindehaus. Das war einst eine Schule und auch mal eine Kita, aber momentan fehlt der Nachwuchs bei den 125 Einwohnern. Dafür gibt es aber zahlreiche Trecker, zeitweise sogar mehr Trecker als Männer. Vielleicht entstand das Hobby aber auch aus Not an Alternativen?

rbb

Der Landschleicher - Grüneberg

Der Landschleicher trifft die Grüneberger auf dem Acker an. Das örtliche Treckerrennen ist mittlerweile ein Stelldichein. Nicht nur für die Einwohner. Die Besucher kommen inzwischen aus dem ganzen Land.

Logo: Brandenburg aktuell, Quelle: rbb
rbb

Der Landschleicher - Beenz

In der Uckermark sind Menschen oft nur vereinzelt zu finden, in Beenz ist das nicht anders. Nur einen Steinwurf ist man von Mecklenburg-Vorpommern entfernt, aber da ist die Einwohnerdichte auch nicht höher. Irgendwann lädt aber doch ein Beenzer den Landschleicher in seine Garage ein, und zeigt ihm ein ganz besonderes Gebäck. Eines, das eigentlich gar keines ist: Die Toilettenpapiertorte. Gegenüber im Rosalienhof gibt es dann echten Kuchen. Und der ist so beliebt, dass sogar Urlauber aus Berlin vorbeikommen.

rbb

Der Landschleicher - Wiepersdorf

Das Los hat den Landschleicher dieses Mal nach Wiepersdorf geschickt, aber nicht in das Wiepersdorf mit Schloss und dem Dichterpaar Achim und Bettina von Arnim in Teltow-Fläming – nein, dieses Wiepersdorf liegt im Kreis Eleb-Elster und hat rund 120 Einwohner.

Der Landschleicher - Bücknitz

Der kleine Ort Bücknitz nahe Ziesar ist ein buntes Plätzchen. Hier stehen viele Häuser in verschiedenen Farben und dazu passend fallen auch viele Blätter in bunten Farben von den Bäumen. Nicole Breitung aus Berlin hat hier vor Jahren ihre Oase gefunden: Das Sonnengütlein. Ein Häuschen, welches die Sonne magisch anzuziehen scheint und in dem es kein Internet gibt. 

rbb

Der Landschleicher - Cahnsdorf

Unser karnivorer Landschleicher hat sich den perfekten Tag für einen Besuch in Cahnsdorf im Spreewald ausgesucht: Es ist Schlachtfest. Fritz, das Schwein, hat schon um 7 Uhr morgens das Zeitliche gesegnet, obwohl er zu Lebzeiten so ein Braver war. Im Topf landen seine Einzelteile also trotzdem. Das geht auch den rotgesäumten Strasser-Tauben ein paar Häuser weiter nicht anders, egal, wie schmuck das Gefieder ist.

rbb

Der Landschleicher - Neu-Vehlefanz

"Märkische Heide, märkischer Sand" – in Neu-Vehlefanz soll das Brandenburg-Lied entstanden sein. Mit einem Gedenkstein ehrt der kleine Ort mit seinen gerade einmal 23 Häusern den Verfasser des Liedes, Gustav Büchsenschütz. Neu-Vehlefanz gehört zur Gemeinde Oberkrämer und liegt im Landkreis Oberhavel.  

rbb

Der Landschleicher - Lobbese

Einen wahren Reichtum an Bänken gibt es in Lobbese m Hohen Fläming – wenn auch nicht im finanziellen Sinne, sondern eher für das Sitzfleisch der Anwohner. In der Kirche zum Beispiel hatte auch zu frommeren Zeiten jeder Bauer seinen eigenen Sitzplatz. Heute hat man da eher die Qual der Wahl. Auch an der frischen Luft findet man so viele Sitzmöglichkeiten, dass sich keiner der 130 Dorfbewohner die Beine in den Bauch stehen muss.

rbb

Der Landschleicher - Deutschhof

Nach Deutschhof musste unser Landschleicher schon ein bisschen suchen. Der Ort ist sehr, sehr klein. Gerade einmal 31 Einwohner zählt er und gehört als Ortsteil zur Gemeinde Fehrbellin.

Der Landschleicher - Ließen

Als der Landschleicher am Nikolaus-Wochenende in Ließen ankam, war dort der Bär los – doch nicht etwa wegen seines Besuchs – die Ließener organisierten einen Weihnachtsmarkt. Früher erzählte man uns in dem 70-Seelen-Dorf, seien 8 bis 10.000 Besucher auf den Weihnachtsmarkt gekommen.  

rbb

Der Landschleicher - Wietstock

Wietstock, das hört sich nicht per se nach Abenteuer an, und dennoch weht ein Hauch von Wildem Westen über das flache Land. Es gibt zahlreiche Pferdestärken, wilde Pisten, heiße Motoren und glänzende Felgen. Und sogar leicht bekleidete Damen, wenn auch nur in Kalenderform abgedruckt. Vor Ort bei „Auto Lange“ räkeln sich momentan nur die Weihnachtsmänner auf der Motorhaube.

rbb

Der Landschleicher - Heckelberg

Heckelberg im Landkreis Märkisch Oderland heißt heute eigentlich Heckelberg-Brunow. Bis 2001 war der Ort aber noch für sich und mit 700 Einwohnern ein Kandidat in unserer Landschleicherschüssel. Unter den Einwohnern ist eine Frau, die dem Landschleicher nicht unbedingt über den Weg gelaufen  - aber doch irgendwie gleich ins Auge gestochen ist.

rbb

Der Landschleicher - Freienhagen

Freienhagen ist mehr als ein Straßendorf. Der Ortsteil von Liebenwalde ist die Heimat von 70 schottischen Hochlandrindern. Die Robustrinderzucht von Monika Petelka genießt einen guten Ruf, der über die Grenzen des Landkreises hinausreicht.

rbb

Der Landschleicher - Töplitz

Hervorragender Käse, zweckentfremdete Akkuschrauber und ein richtiger Tante-Emma-Laden: All das und noch viel mehr gibt es in Töplitz (Potsdam Mittelmark). Heute ist der kleine Ort ein Ortsteil von Werder (Havel). Aber weil auch Töplitz eine eigene Insel ist, hat sich vieles ganz eigenständig entwickelt.