Peter Lichtnow (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- "Der Mauerfall hat mir persönlich sehr viel gebracht!“

Peter Lichtnow war Volkspolizist, stationiert an der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR. Seit Sommer 1989 war er im Dienst und erlebte bis zum Mauerfall immer wieder, wie DDR-Bürger in die Vertretung flüchten wollten. Heute ist er Wasserschutzpolizist in Eberswalde und steht kurz vor der Pensionierung.

Ich liebe den Mauerfall, weil ...

"... ich eigentlich mit dem Mauerfall zufrieden war. Also, es hat uns sehr viel gebracht. Und es hat mir persönlich sehr viel gebracht.“

Zur Vita

Für welche Erfahrung hat sich der Mauerfall auf jeden Fall gelohnt?

"Dass in den alten Bundesländern auch nur mit Wasser gekocht wird, dass ich das Glück hatte, durch den Mauerfall, auch die andere Seite der Elbe, wo ich ja herkomme, zu sehen, sehen konnte, wie es wirklich auf der anderen Seite ist. Wir konnten uns das als Kinder nur schematisch vorstellen."

 

Haben Sie sich jemals als Jammer-Ossi gefühlt?

"Nein. Ich war mit dem zufrieden. Für uns war ja alles neu. Es ging ja immer nur bergauf. Es gab immer Ziele, die man erreicht hat. Von daher war ich immer zufrieden damit.“