Der rbb macht's: Altar der Maria Regina Martyrium Kirche, Foto: imago images
imago stock&people
Bild: imago stock&people

"Stärken und Trösten" - Ökumenischer Gottesdienst aus der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

Wenn die Menschen nicht in die Kirchen gehen können, bringen wir die Kirche zu den Menschen. Gläubige senden täglich Zeichen der Solidarität und Hoffnung, gemeinsam werden an den offenen Fenstern allabendlich Lieder gesungen, Kerzen angezündet und gebetet.

Stärken und Trösten

In den Zeiten von Corona und den zunehmenden Kontakteinschränkungen geht es darum zu zeigen, niemand muss allein sein. Stärkung und Trost sind in diesen Zeiten wichtiger denn je.

Am Sonntag, den 29. März 2020 übertragt das rbb Fernsehen von 10.15 – 11.00 Uhr den Ökumenischen Gottesdienst "Stärken und Trösten" live aus der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum in Berlin-Charlottenburg.

Mitwirkende: Erzbischof Heiner Koch (Katholisch Kirche) und Landesbischof Christian Stäblein (Evangelische Kirche) Rabbinerin Gesa Ederberg (Jüdische Gemeinde Berlin) und Iman Andrea Reimann (Deutsches Muslimisches Zentrum Berlin).

Musik: Ensemble – Chor Köpenick, Gospelsängerin Carol McCollins-Kreyenborg, Jazzpianist Johannes Wogram und Tobias Segsa (Orgel).