90er Drive-In Konzert (Foto: rbb 88.8)
rbb 88.8
Bild: rbb 88.8

Bildergalerie - So war das rbb 88.8 90er Drive-In Konzert

Es war das mit Abstand abgefahrenste Konzert in Berlin! Während die Autos vor der Bühne parkten, heizten auf der Bühne Captain Jack, Magic Affair und Oli. P mächtig ein. Den Sound bekamen die Zuhörer direkt übers Autoradio und so manches Gefährt wackelte nicht schlecht. Applaus gab es in Form von Hupkonzerten. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Das gesamte Konzert sehen Sie übrigens am Freitag, 22. Mai um 23:30 Uhr im rbb Fernsehen.

Bildergalerie

Nachbericht

Das rbb 88.8 90er-Drive-In: Mehr als nur ein Hupkonzert!

Konzert im eigenen Auto: Das abgefahrenste Konzert Berlins war ein voller Erfolg für den Radiosender rbb 88.8

Auf dem Messegelände Berlin hat der Radiosender rbb 88.8 gestern (Mittwoch, 21.5.) das wohl abgefahrenste Konzert Berlins veranstaltet – im eigenen Auto und mit Sicherheitsabstand. Auf der Bühne die Stars der 90er mit Magic Affair, Captain Jack und Oli. P.

Begeisterung pur – auf 2,5 Quadratmetern! Ein solches Bild hat es bei einem Live-Konzert noch nie gegeben: Die Besucher rocken im eigenen Auto! 50 private Wagen stehen auf dem Berliner Messegelände, alle Marken, alle Farben. Darin sitzen jeweils zwei Hörer von rbb 88.8, die die Tickets bei Tim Koschwitz und Lydia Mikiforow auf rbb 88.8 gewonnen haben. Und sie machen Party, trotz Corona: Drücken Hupe und Lichthupe im Wechsel, wippen mit, singen die Hits ihrer Jugend. Der Sound zum außergewöhnlichen Konzert kommt – wie beim Autokino – direkt aus dem Autoradio der Besucher.

So schön war ein Hupkonzert noch nie! Gut 90 Minuten heizen Magic Affair, Captain Jack und Oli. P dem Publikum mit ihren größten Hits ein – das alles live und bei bestem Festtags-Wetter.

Die Stimmung war so gut, dass sich die Menschen nach und nach mit Mund-Nasenschutz aus ihren Dachluken wagten und aus den Autofenstern winkten und klatschten: „Alle waren diszipliniert, alle hatten ihre Masken auf, keiner ist ausgestiegen – das war natürlich super, dass wir uns da auf unsere Hörer verlassen konnten“, freut sich rbb 88.8-Programmchef Konrad Kuhnt über die erfolgreiche Veranstaltung und weiter: „Wir sind stolz, denn wir haben das Unmögliche möglich gemacht. Ein Konzert für unsere Hörer – mitten in Berlin und trotz Corona.“

Die Hörer von rbb 88.8 waren dankbar, endlich mal wieder die Musik ihres Lieblingssenders live erleben zu dürfen – und das bei bestem Frühsommer-Wetter.

Begeisterung auch bei rbb Intendantin Patricia Schlesinger: „Am liebsten wären die Berliner ausgestiegen und hätten getanzt, es war einfach rundum gut. Und was die Künstler sich alles haben einfallen lassen, um die Besucher miteinzubinden – vom Hupen bis zum Scheibenwischer, das war schon klasse. Corona macht auch kreativ – das konnte man ganz deutlich merken. Das gilt für den rbb und für die Menschen, die hier waren!“