Das Gotische Haus in Berlin Spandau, Foto: imago images/Schoening, Montage: rbb
Bild: imago images/Schoening, Montage: rbb

"Sensation & Reflection" – ein Blick hinter die Oberfläche - Museum Gotisches Haus

Irène Hug spielt gern mit Worten und Schriften. Die Ausstellung "Sensation & Reflection" lädt dazu ein, hinter die Oberfläche zu schauen und sich Gedanken über die wahre Bedeutung von Wörtern zu machen.

Das Gotische Haus in Spandau ist das älteste Bürgerhaus der Region. Immer wieder wurde es erweitert, an- und umgebaut. Ein Raum kann sogar noch mit einem prächtigen Rippengewölbe aufwarten.
 
Für Historik-Fans eine tolle Umgebung – für Künstler nicht ganz so einfach. „Das hier ist das Gegenteil von einem 'White Space'", sagt Irène Hug, bildende Künstlerin. Sie bekam das Angebot, eine Ausstellung im Erdgeschoss umzusetzen. Roter Backstein, Fugen, Säulen, schräge Wände – überall kann das Auge hängen bleiben. Um die Atmosphäre etwas zu beruhigen, hat sie Teile der Räume mit schwarzem Stoff verhängt.
 
Ihre Kunstwerke bilden einen Kontrapunkt zu dem historischen Hintergrund: Hug arbeitet gern mit bunten Leuchtkästen mit Schriftzügen darauf. Inspiration dafür holt sie sich aus der Realität, zum Beispiel wenn sie beim Gang durch die Stadt grelle Werbung sieht. Sie spielt mit den Sätzen, Wörtern und deren Bedeutungen und ordnet sie neu an. Mit ihrer Ausstellung "Sensation & Reflection" möchte sie die Menschen anregen, selbst solche Sprachspiele zu entwerfen.

Weitere Folgen

Deutsches Technikmuseum Berlin (DTMB) © imago images/Arnulf Hettrich, Montage: rbb
imago images/Arnulf Hettrich, Montage: rbb

Schwimmende Schlösser - Deutsches Technikmuseum

Was hat Schiffbau mit Architektur zu tun? Eine ganze Menge! Das zeigt die Ausstellung "Architectura Navalis – Schwimmender Barock" des Deutschen Technikmuseums.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, Foto: imago images/M.Popow, Montage: rbb
imago images/M.Popow, Montage: rbb

Museum zum Mitmachen - Bauhaus-Archiv

Bei dieser 360°-Museumstour dürfen Sie gern Zettel und Stift zur Hand nehmen und aktiv mitmachen. Hier gibt es nämlich Bauhaus fürs Wohnzimmer.

Der rbb macht Museum - Barberini; Montage: rbbKultur
David von Becker

Monet. Orte - Museum Barberini

Claude Monet war ein umtriebiger Maler: Er war viel unterwegs, malte am liebsten Wasseroberflächen und beschäftigte sich mit dem Spiel von Licht und Schatten. Das zeigt die Ausstellung "Monet. Orte" des Museums Barberini.

Der rbb macht Museum: Hamburger Bahnhof, Foto: imago images/imageBROKER/WilfriedxWirth, Montage: rbb
imago images/imageBROKER/WilfriedxWirth, Montage: rbb

Zeit für Fragmente - Hamburger Bahnhof

Joseph Beuys, Anish Kapoor, Cy Twombly – das Museum Hamburger Bahnhof hat für die Ausstellung "Zeit für Fragmente" Stücke namhafter Künstler zusammengebracht.