360 Grad Kamera, Foto: imago images/Julia Rahn
Bild: imago images/Julia Rahn

So schauen Sie die 360°-Videos - So funktioniert es

Ein 360°-Video ist mehr als ein normales Video. Es ermöglicht Ihnen einen Rundumblick, Sie können sich überall im Bild umschauen.

Wenn Sie das Video an Ihrem Computer ansehen, dann bewegen Sie einfach die Maus ins Bild, klicken, halten und bewegen Sie sie, um den Blickwinkel zu verändern. Schauen Sie das Video mit Ihrem Smartphone oder Tablet, dann bewegen Sie entweder das Gerät oder wischen Sie mit einem Finger auf dem Bildschirm, um den Blickwinkel zu verändern
 
Im interaktiven Video können Sie sich selbst durch die Ausstellung navigieren. Dafür gibt es verschiedene, speziell markierte Hotspots, mit denen Sie die Position wechseln oder ein Ausstellungsstück näher betrachten können.
 
Am Desktop können Sie diese Hotspots mit der Maus ansteuern. Am Handy können Sie entweder auf die Hotspots tippen oder Sie richten das kleine Fadenkreuz in der Mitte des Bildschirms auf den Hotspot aus.
 
Klicken Sie beispielsweise auf ein Plus-Symbol, erscheint ein Foto eines Ausstellungsstücks. Ein weiterer Klick auf das Plus-Symbol schließt das Foto wieder. Über die Pfeile können Sie an andere Positionen im Raum springen. Darüber hinaus gibt es Tafeln, die Sie anklicken können, um zum nächsten oder zum vorherigen Raum zu gelangen. Falls Sie die Orientierung verlieren, können Sie mit einem Klick auf die Texttafel "Übersicht" zu einem Raum kommen, von dem aus Sie alle anderen Räume über Texttafeln ansteuern können.
 
Bitte beachten Sie: je nach der Leistungsfähigkeit Ihrer Internetanbindung kann es beim Navigieren und Springen von einer Position zur anderen zu leichten Verzögerungen oder kurzen Darstellungsabbrüchen kommen!