60 Jahre Unser Sandmännchen; Quelle: rbb
Bild: rbb

Mit dem Sandmann durch die Zeit - 60 Jahre süße Träume

Heute vor 60 Jahren nahm eine gesamtdeutsche Erfolgsstory ihren Anfang: am 22. November 1959 wurde im damaligen Deutschen Fernsehfunk (DFF) zum ersten Mal "Unser Sandmännchen" ausgestrahlt. Regisseur, Autor, Puppen- und Szenenbildner Gerhard Behrendt gestaltete die Figur im Auftrag des DFF. Viele Moden, Trends und Sehgewohnheiten haben sich seitdem verändert, aber das Sandmännchen ist immer noch da.

Anlass genug, den Jubilar fulminant zu feiern und auf seine einzigartige Geschichte zurückzublicken. Dabei sind seine Fortbewegungsmittel besonders wichtig und bestechen durch eine ungeheure Detailpracht. Das Sandmännchen gleitet, schwebt, schwimmt, schnorchelt, schippert, taucht und düst. Und die allabendliche Frage: "Womit kommt er denn heute" hat damit durchaus seine Berechtigung. Er kommt mit einem verrückten Unterseeboot, auf einem fliegenden Teppich oder auch einem gewagten Raumschiff daher, heutzutage auch schon auf dem Skateboard oder dem Surfbrett. Aber der Sandmann kann auch Skilaufen, ein Motorboot lenken, Trabi, Motorrad und Wartburg fahren, ist im Besitz von mehreren Außendienst-Gefährten (Korbleermaschine, Bewässerungswagen, Feuerwehr, Betonmischer, Schneefräse etc.), lenkte Straßenbahnen, U-Bahnen, Schmalspurbahnen und flog sogar ins All.

Dort heiratete er 1978 die sowjetische Strohflechtpuppe Mascha. Trauzeuge: Sigmund Jähn. Mit all seinen Fortbewegungsmitteln bereiste der Sandmann exotische Orte: er besuchte die Inuits, die Karibikinsel Kuba, Japan, Afrika, Vietnam oder den Irak. Und der Sandmann ging mit der Zeit und machte gern Urlaub im eigenen Land: Elbsandsteingebirge, Ostsee oder der Spreewald waren einige seiner Urlaubsziele.

Aber natürlich durften "Besondere Anlässe" nicht fehlen: die Eröffnung des Berliner Fernsehturms 1969, die 750-Jahr-Feier Berlins im Jahr 1987 oder die Olympischen Sommerspiele 1968 in Mexiko-City.

Bleibt die Frage: Was macht die Faszination für unseren Jubilar aus? Kleine und große Fans sowie ausgewiesene Sandmann-Experten lassen uns an ihren Gedanken und Gratulationen teilhaben. Damit entsteht ein unterhaltsamer Einblick in die Lebenswirklichkeit und das Lebensgefühl der Zuschauer in Ost und West aus den letzten 60 Jahren.

Jubel über die Einführung der D-Mark (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Unsere Momente: Die Nacht, als die D-Mark kam

Die Nacht auf den 1. Juli 1990 ist ein Strudel der Emotionen – zwischen Jubel und Wehmut, Sehnsucht und Angst. Die Ostmark wird hinweggefegt und 1:1 in Westmark getauscht.

Karin und Dieter Schiller in Kladow, seit 60 Jahren Camper (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Dauercamper in Kladow - Winterfest!

Dauercamper sind eine wetterfeste Gemeinschaft – bei Hitze, Regen oder Schnee. Von den einen werden sie belächelt, von den anderen bewundert. Worin liegt der Reiz des Dauercampens? Die rbb Reporter waren im nasskalten Spätherbst in Kladow und haben die Camper gefragt.  

Mauer mit Spruch "Merry Christmas" (Bild: rbb)
rbb

Unsere Momente: Weihnachten 89

Weihnachten 89  - was für eine Bescherung! Die Mauer ist gefallen und das Fest der Feste wird zu einem Fest der Freiheit. Familien kommen wieder zusammen, die viele Jahre nicht miteinander feierten. Exotische Speisen stehen auf dem Tisch. Frohe Botschaft: Dieses Weihnachten ist ein Fest des Neubeginns, eine echte Zeit der Besinnung.

Fontane-Entdeckung in Beelitz-Heilstätten (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

200 Jahre Theodor Fontane - Die Entdeckung der Heimat - Fontanes "Fünf Schlösser"

Folge 5/5

Das TV-Event  lädt dazu ein, auf Fontanes Spuren die Geschichte der Region Berlin-Brandenburg lustvoll neu zu erkunden und einzutauchen in die Welt des märkischen Chronisten und Romanciers. Teil 5 zeigt den Zuschauern jene "Fünf Schlösser", die Fontane porträtierte, um exemplarisch die Brandenburgisch-Preußische Geschichte zu veranschaulichen. Und er skizziert zugleich Fontanes Vermächtnis.

Fabian Hinrichs vor dem alten Bahnhof von Jamlitz (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

200 Jahre Theodor Fontane - Die Entdeckung der Heimat - Fontanes "Spreeland"

Folge 4/5

Das TV-Event zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes lädt dazu ein, auf den Spuren des märkischen Chronisten und Romanciers die spannende Geschichte der Region Berlin-Brandenburg lustvoll neu zu erkunden und einzutauchen in die Welt des 19. Jahrhunderts. Teil 4 führt die Zuschauer in "Fontanes Spreeland" und beschreibt, welche Bedeutung das Reisen und der Tourismus im 19. Jahrhundert bekamen.