Umweltaktivisten besetzen im Braunkohle-Tagebau Vereinigtes Schleenhain einen Braunkohle-Bagger. (Quelle: dpa/ROBIN WOOD)
dpa/ROBIN WOOD
Bild: dpa/ROBIN WOOD

- 24 Stunden - Lausitz in Aufruhr

Das Bündnis „Ende Gelände!“ ruft dazu auf, am ersten Adventswochenende die Lausitz lahmzulegen. Der Film zeigt, was an dem Wochenende, in 24 Stunden, in der Lausitz geschieht und versucht dies einzuordnen.
 
Die Reporter waren rundum die Uhr unterwegs und sind an den unterschiedlichsten Orten des Geschehens Orten mit Kohlegegnern, mit Kohlebefürwortern und aber mit Bürgern und Einwohnerinnen ganz direkt ins Gespräch gekommen.

Das Bündnis „Ende Gelände!“ ruft dazu auf, am ersten Adventswochenende die Lausitz lahmzulegen. Die Klimaaktivisten wollen einen sofortigen Ausstieg aus der Braunkohleindustrie erzwingen, zu Tausenden reisen sie dazu aus ganz Europa in die Region im Osten Deutschlands. Willkommen sind sie dort kaum.

In der Lausitz hängen bis zu 16.000 Arbeitsplätze an der Kohle, ein sofortiger Ausstieg ist für die meisten Lausitzer undenkbar. Das Wochenende - auch ein Großeinsatz für die Polizei, allein 20 Demonstrationen und Mahnwachen sind angekündigt.

Film von Philipp Manske, Wolfgang Albus, Rico Herkner und Andreas Rausch

Erstausstrahlung 02.12.2019/rbb

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

HVA-Chef Markus Wolf und sein Vorgesetzter Erich Mielke (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg - Inside HVA (2/2)

Die HVA, die Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit war der weltweit agierende Auslandsgeheimdienst der DDR. Eine der effektivsten Spionageorganisationen des 20. Jahrhunderts, berühmt-berüchtigt und geheimnisumwittert.

Die HVA – eine Elitetruppe mit Korpsgeist und Konspiration. (Bild: rbb/ARD/BStU)
rbb/ARD/BStU

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg - Inside HVA (1/2)

Die HVA, die Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit war der weltweit agierende Auslandsgeheimdienst der DDR. Eine der effektivsten Spionageorganisationen des 20. Jahrhunderts, berühmt-berüchtigt und geheimnisumwittert. Ein Mythos, ein "Tarnkappenbomber" Moskaus, der oft unter dem Radar der westlichen Geheimdienste flog. Ein Schattenreich, eine Black Box.  

Schulklasse von Dora und Theo Labe (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust - Vernichtet

Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz erzählt dieser Film die Geschichte einer Familie - sie wurde auseinandergerissen, deportiert und an verschiedenen Orten ermordet.

Leon Schwarzbaum zeigt in "seiner" alten Baracke in Auschwitz-Birkenau, wo er lag, Foto: rbb/Viet-Film
rbb/Viet-Film

Der letzte Jolly Boy

Der Berliner Leon Schwarzbaum überlebte als Einziger seiner Familie Auschwitz, Sachsenhausen, die Lager. Der Film begleitet ihn an Orte des Holocausts.