Kunstaktion- Wölfe gegen Hetze auch in Cottbus
imago images/ Rainer Weisflog
Bild: imago images/ Rainer Weisflog

Entscheidungsjahr für Brandenburg - Angst Macht Politik

Die rbb Reporter Torsten Mandalka und Olaf Sundermeyer gehen im Brandenburger Wahljahr der Frage nach, wie die politischen Akteure mit den Sorgen der Bürger vor der Energiewende und einem sozialen Abstieg, aber vielerorts auch vor dem Wolf, den Flüchtlingen und Gewalt umgehen.

AfD-Landeschef Andreas Kalbitz beschwört den Schulterschluss zwischen Partei, Pegida und Zukunft Heimat auf einer Demonstration in Cottbus. "Angst Macht Politik" (Quelle: rbb)

Wer sich in Brandenburg umhört, spürt, viele Menschen machen sich Sorgen, haben Angst vor der Energiewende und einem sozialen Abstieg, aber auch vor den Flüchtlingen und Gewalt. Diese Stimmung prägt die Auseinandersetzung im Wahljahr und polarisiert: Da sind einerseits die politischen Schwarzmaler und Panikmacher, die versuchen, Kapital aus den Sorgen der Bürger zu schlagen. Andererseits die Politiker, die sich bemühen, die Ängste der Menschen ernst zu nehmen.

"Eigentlich sagen mir viele Leute hier, dass es ihnen gut geht. Aber sie haben Zukunftsangst, Angst, etwas von dem Wohlstand zu verlieren, den man sich nach den Verlusterfahrungen der Wendezeit erarbeitet hat."

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) bei einer Pressekonferenz (Bild: imago/Zahn)

Eine Allianz aus fremdenfeindlichen Bürgerinitiativen, Rechtsextremisten, Hooligans und der AfD, die in Brandenburg durch ihren radikalen Flügel dominiert wird, facht diese Ängste seit längerem an. In diesem Jahr wollen sie nun von der Stimmung profitieren. Noch ist diese Auseinandersetzung nicht entschieden.

Oberbürgermeister René Wilke versteht die Angst der Menschen in Frankfurt (Oder). "Angst Macht Politik" (Quelle: rbb)

Einige Befürchtungen bestehen zu Recht, andere sind vor allem gefühlt: Wenn in Frankfurt (Oder) eine Gruppe gewalttätiger Flüchtlinge einen Club überfällt und die Besucher massiv attackiert, wenn man sich in Cottbus Sorgen um die Zukunft nach der Braunkohle macht, wenn in den Dörfern die letzten Arztpraxen schließen, mancherorts Wölfe Hausschafe reißen und es kein stabiles Handy-Netz gibt. Andererseits funktioniert vieles: die Bevölkerung wächst, die Kriminalität sinkt genauso wie die Arbeitslosigkeit. Der Braunkohleausstieg in der Lausitz wird über Jahre gestreckt und mit massiven staatlichen Förderprogrammen abgefedert. Kurzum: Hier zeigt sich das beste Brandenburg, das es je gab.

Demonstrationsteilnehmer von "Zukunft Heimat" beschimpfen die SPD als "Volksverräter". "Angst Macht Politik" (Quelle: rbb)
Szene aus "Angst Macht Politik"

Die rbb Reporter Torsten Mandalka und Olaf Sundermeyer waren über Monate auf der Spur der Angst in Brandenburg, bei Menschen, die Angst haben und bei jenen, die Angst verbreiten. Sie waren auch bei denen, die versuchen, gegen die Angst anzugehen. Ihre Dokumentation ist eine Anatomie des politischen Kampfes, der das Land in diesem Jahr entweder zerreißen, oder aber zusammenbringen wird.

Film von Torsten Mandalka und Olaf Sundermeyer

Erstausstrahlung am 21.05.2019/rbb

Die Lausitz von oben, © rbb/Anke Blumenthal
rbb/Anke Blumenthal

Die Lausitz von oben

Das aufregende Lausitzer Leben muss man suchen. Denn hier ist nichts los! Oder doch? Kulturerbe, Seenland und Industrielandschaft: Von oben zeigt sich, wie wandelbar die Lausitz ist und wieviel Platz sie für Ideen bietet.

Berliner Waschbär; Quelle: rbb/Roland Gockel/DOKfilm GmbH

Auf leisen Pfoten durch den Großstadtdschungel - Wildes Berlin

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist Metropole und zugleich Lebensraum von Waschbären, Füchsen, Fledermäusen, Eichhörnchen, Igeln und Bibern. Der Film begleitet die Tierwelt der Hauptstadt durch alle vier Jahreszeiten.

Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern spielen im "Theater am Rand" © rbb
rbb

Entdecke Brandenburg - Bühne frei fürs Oderbruch

Das "Theater am Rand" am östlichen Rande Brandenburgs feiert 20. Geburtstag. Eine Reportage voller Geschichten über ein einmaliges Theater und seine Macher, mit mitreißender Musik und guten Szenen - und mit Vogelstimmen und klaren Sternennächten. 

Blick in die Markthalle Moabit [imago/Jürgen Ritter]

Die Markthalle in Moabit - Schrippen, Shrimps und schräge Vögel

Die Arminius Markthalle liegt im Herzen des Berliner Stadtteils Moabit. In den vergangenen Jahren hat sich hier, im Vergleich zu den Berliner Szenekiezen, weniger getan. Doch jetzt hält eine neue, junge Generation Einzug in den Kiez und erschließt sich eines ihrer "Filetstücke": Die Moabiter Markthalle.