Symbolbild: Ein Spezialeinsatzkommando trainiert für einen Einsatz. (Bild: imago)
imago
Bild: imago

- Berlin Berlin: Die Polizei

Mal in blauer, mal in grüner Uniform, mit Tschako, Uniformrock oder Schirmmütze: Die Berliner Polizei hat viele Gesichter und ist weit mehr als nur die "Polente" auf der Straße. Der Film erzählt vom legendären Ruf der Berliner Mordkommission in den 20er Jahren, von der Polizeivereinigung der Nachwendezeit und den Sparzwängen heute.

Berlin Berlin: Die Polizei - Kripo, Vopo, Freund und Helfer - Film von Reinhard Joksch (21.08.2018, 20:15)

Die Geschichte der Berliner Polizei ist eng mit dem Schicksal der Metropole verbunden. In der geteilten Stadt sind die Polizisten ein Machtinstrument im Kalten Krieg. Das es gelungen ist, die unterschiedlichen Polizeikräfte in Berlin nach dem Mauerfall zu einen, ist vielleicht eine der spektakulärsten und schönsten Geschichten der Nachwendezeit. Heute gilt die Polizei als kaputtgespart und hat viel vom legendären Ruf des vergangenen Jahrhunderts eingebüßt.

Die Reihe "Berlin Berlin" blickt auf die jüngere Geschichte einer unnachahmlichen Stadt, auf das Gestern und Heute zwischen West und Ost. Zusammen ergeben die einzelnen Teile ein vielfältiges Kaleidoskop der Metropole Berlin und ihrer Geschichte.

Film von Reinhard Joksch

Erstsendung 21.08.2018/rbb

Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern spielen im "Theater am Rand" © rbb
rbb

Entdecke Brandenburg - Bühne frei fürs Oderbruch

Das "Theater am Rand" am östlichen Rande Brandenburgs feiert 20. Geburtstag. Eine Reportage voller Geschichten über ein einmaliges Theater und seine Macher, mit mitreißender Musik und guten Szenen - und mit Vogelstimmen und klaren Sternennächten. 

MDRFERNSEHEN_2018:08:30_-Lebensläufe
MDR/Michel Links

Portrait einer Anti-Diva - Dagmar Manzel

Dagmar Manzel ist eine der großen Schauspielerinnen unserer Zeit. Eine Frau, die mit ganzer Seele spielt, tanzt und singt, die wandelbar ist und sich nicht festlegen lässt.  

ACT! Wer bin ich? - Film von Rosa von Praunheim (23.09.2018, 23:35)
rbb/Elfi Mikesch

Ein Film Rosa von Praunheim - ACT! Wer bin ich?

Die Theater-Pädagogin und Lehrerin Maike Plath hat fast 10 Jahre an einer Hauptschule in Neukölln gearbeitet. Normaler Unterricht war dort kaum möglich. Sie fing an, mit den Jugendlichen Theater zu machen und hatte damit Erfolg. Die „problematischen Jugendlichen“ zeigten plötzlich, was sie können und was sie über die Welt denken. Sie fing an ihre Erlebnisse und Konzepte zu veröffentlichen.