Michael van Gemert macht Tutorials Wie man bei Jungs landen kann und berichtet dabei aus eigener Erfahrung (Bild: rbb)
Michael van Gemert macht Tutorials Wie man bei Jungs landen kann und berichtet dabei aus eigener Erfahrung | Bild: rbb

- Berlin Excelsior

Das Excelsior-Haus in Berlin-Kreuzberg ist ein Universum mit über 500 Wohneinheiten und einem Panorama-Restaurant. Einigen Mietern, jungen wie alten, kommt der Dokumentarfilm sehr nahe, auf andere wird nur ein Streiflicht geworfen. Und trotzdem glaubt man, sie alle zu kennen.

Excelsior-Haus überragt als grauer Monolith die Wildnis des Prinz-Albrecht-Areals (Bild: rbb)
Excelsior-Haus überragt als grauer Monolith die Wildnis des Prinz-Albrecht-Areals

BERLIN EXCELSIOR blendet dort hinein, was man als "Mitte der Gesellschaft" bezeichnet, oft genug ohne zu wissen, wo diese Mitte lebt. Und vor allem nicht wie. BERLIN EXCELSIOR zeigt Menschen, denen vieles fehlt, und solche, die nicht viel mehr wollen. Einige wohnen seit 50 Jahren hier, andere sind schon wieder ausgezogen, bevor sie angekommen waren – für die einen ein vertikales Dorf, für andere der einsamste Ort der Welt.

Der ehemalige Schauspieler und Nachtklub-Betreiber Karl-Heinz Schulze malt gern lustige Figuren mit Filzstift (Bild: rbb)
Der ehemalige Schauspieler und Nachtklub-Betreiber Karl-Heinz Schulze malt gern lustige Figuren mit Filzstift

Ein Film mit leisem Humor und offenem Ohr. Mit wortlosen Momenten und genauem Blick. Ein Film, der sich für Menschen interessiert, ganz gleich, ob sie Flausen im Kopf haben oder richtig gute Ideen, ob sie zufrieden sind oder etwas jagen, das nicht einmal sie selbst genau beschreiben können.

BERLIN EXCELSIOR ist eine Produktion von Rommel Film in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Dokumentarfilm von Erik Lemke

Erstausstrahlung 22.09.2019/rbb

Berlin Excelsior in der Stresemannstraße 68-78

Judith und Frederik, Gründer des bio-veganen Genossenschaftprojekts (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Wie Judith und Frederik ihr Feld bestellen - Ohne Mist!

Sie sind jung und haben gemeinsam mit vielen Mitstreitern eine Vision. Sie wollen die heutige Landwirtschaft mit verändern. Die rbb Reporter begleiten die beiden Berliner dabei - vom Frühjahr bis zum Herbst.

Zwei alte Frauen im U-Bahnhof Lichtenberg Deutschland am 12.12.1988 (Bild: imago images/Rolf Zöllner)
imago images/Rolf Zöllner

DEFA 89 - Imbiss-Spezial

Der Dokumentarfilm zeigt Menschen im plötzlich wahrnehmbaren Fluss der Geschichte.

A.R.Penck in Dresden kurz vor der Übersiedlung in die BRD, 1980 (Bild: rbb)
rbb

Er nannte sich Y - Der unbekannte A.R. Penck

A.R. Penck wurde 1939 als Ralf Winkler in Dresden geboren und ist der vielleicht berühmteste Autodidakt der Kunstgeschichte: ob als Schlagzeuger, Maler, Grafiker, Bildhauer, Filmemacher oder Dichter.

Symbolbild: Kiosk in Berlin Kreuzberg (Quelle: imago)
imago

Bratwurst, Blumen, Budenzauber

Sie haben viele Namen: Kiosk, Büdchen, Trinkhalle oder Imbissbude. Hier gibt es Würstchen, Blumen, Zeitungen oder Souvenirs.

Allragwagen in unwegsamen Gelände (Bild: rbb)
rbb

Schlamm drüber!

Offroad in der Lausitz - Keine Straße im Süden Brandenburgs ist so schlecht, dass sie einen Geländewagen erfordert. Trotzdem boomt diese Fahrzeugklasse. Eine Reportage über Menschen mit Allradautos und die Liebe zum Schlamm.