Titel von der Doku "Brüger/Ströbele"
Bild: Veloria

- Bürger Ströbele

Hans-Christian Ströbele gilt als eine Institution für Unabhängigkeit und Aufrichtigkeit. Deshalb lieben ihn seine Wähler und vertrauen ihm. Er ist der einzige Grüne, der je mit einem Direktmandat in den Bundestag gewählt wurde.

Und das seit 2002 gleich vier Mal in Folge. Nun beendet er seine Arbeit als Abgeordneter im Bundestag. Er ist unbestritten ein Politiker der Basis. Kaum einer kann so schön nerven und nicht locker lassen. Eine seiner Triebkräfte ist sicher Eitelkeit, die er auch gut als Bescheidenheit tarnt.

Sein stärkstes Motiv jedoch ist sein stark ausgeprägter Gerechtigkeitssinn. Er hat niemals sein Fähnchen in den Wind gehängt, bleibt seinen politischen Idealen stets treu - bis zur Sturheit. Auch das macht ihn zu einem seltenen Exemplar grüner Politik und entfernt ihn gleichzeitig von seiner Partei.

Den Rechtsstaat hat er maßgeblich gefördert, auch indem er seine Belastbarkeit ausgetestet hat. Als Anwalt der RAF-Inhaftierten wurde er schließlich selbst "wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung" verurteilt.

Die Position, die Hans-Christian Ströbele aktuell bei den Demonstrationen gegen den G20-Gipfel in Hamburg einnahm, ist programmatisch für sein Leben: Er war nie nur Aktivist, er war immer auch Anwalt. Er sieht es als seine Aufgabe, zu beobachten, Fakten zu sammeln, oder, wie Otto Schily über ihn sagte: "Ströbele ist für die Akten zuständig." Diese Rolle zwischen den Stühlen macht nicht unbedingt Freunde, sondern bedeutet eine Sonderstellung, die immer auch isoliert.

Basis für die Dokumentation "Bürger Ströbele" ist ein ausführliches Interview, bei dem sich Hans-Christian Ströbele auf ein Experiment einließ, indem er auf unterschiedliche Tondokumente reagierte, die mit seiner Biographie in Verbindung stehen. Seine Erinnerungen stehen im Mittelpunkt der Dokumentation. Sein Leben und seine Sicht darauf bilden das Zentrum der Auseinandersetzung.

Film von Simone Dobmeier, Torsten Striegnitz und Rolf P. Scheller

Erstausstrahlung: 10.09.2017/rbb

RSS-Feed
  • Die türkischstämmige Politikerin Canan Bayram (Bündnis 90/Die Grünen) lächelt am 11.03.2017 in Berlin auf der Mitgliederversammlung ihrer Partei zur Aufstellung des Kandidaten für den Wahlkreis 83 Friedrichshain/Kreuzberg und Prenzlauer Berg-Ost (Quelle: dpa/ Sören Stache)
    dpa

    Serie: Wahlkreisduelle | Canan Bayram und Cansel Kiziltepe 

    Friedrichshainerin gegen Kreuzbergerin

    Bei der letzten Bundestagswahl musste sich Cansel Kiziltepe von der SPD in ihrem Wahlkreis noch Grünen-Urgestein Hans-Christian Ströbele geschlagen geben. Doch der tritt nicht mehr an. Nun hat Kiziltepe gegen Ströbeles Nachfolgerin Canan Bayram ganz gute Chancen. Von Dorit Knieling

  • Der Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele am 21.11.2013 in Berlin (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
    dpa/Kay Nietfeld

    Interview mit Hans-Christian Ströbele 

    "Die neue Katastrophe rollt jetzt von Italien auf uns zu"

    Flüchtlingspolitik war immer ein Thema, das den Grünen Hans-Christian Ströbele umgetrieben hat. Bevor er den Bundestag verlässt, teilt er nochmal in genau diese Richtung aus: Merkels Flüchtlingspolitik kritisiert er scharf - aber auch seine eigene Partei kriegt ihr Fett weg.

  • Hans-Christian Ströbele und Canan Bayram unterhalten sich 2014 in Berlin-Kreuzberg am Rande einer Demo (Quelle: imago/Florian Schuh)
    imago/Florian Schuh

    Bundestagskandidatin für Kreuzberger Grüne 

    Canan Bayram soll Ströbele-Nachfolge antreten

    Fast 20 Jahre lang war Hans-Christian Ströbele für Kreuzberg das, was Franz-Josef Strauß für Bayern war: Eine Identifikationsfigur mit hohen Zustimmungswerten. Doch nun hört Ströbele auf - und die Partei hat Canan Bayram zu seiner Nachfolgerin erkoren.

  • Archivbild: Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen) unterhält sich am 27.09.2014 in Berlin bei einer Demo unter dem Titel United Neighbours . Menschen protestierten mit der Demonstration im Stadtteil Kreuzberg gegen die aktuelle Asylpolitik und Gentrifizierung. (Quelle: imago/Florian Schuh)
    imago/Florian Schuh

    Interview | Ströbele über Abschied und Terror 

    "Ich kann das nicht nur mit halbem Wind machen"

    Im Herbst hört Hans-Christian Ströbele als Bundestagsabgeordneter auf. In den letzten 20 Jahren ist der Grüne aus Kreuzberg stets angeeckt. Im Interview spricht der 77-Jährige über Gewissensfreiheit, was für die Terrorabwehr nötig ist - und was er bald vermissen wird.

  • Vorstellung von Serdar Somuncu als Kanzlerkandidat der PARTEI mit Partei-Chef Martin Sonneborn (Quelle: Imago/Future Image)
    imago stock&people

    Für "Die Partei" in den Bundestagswahlkampf 

    Serdar Somuncu hofft auf Direktmandat in Kreuzberg

    Der Kabarettist Serdar Somuncu, der bei der Bundestagswahl für die Satirepartei "Die Partei" antritt, hofft auf ein Direktmandat für den Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. "Nach dem Rückzug von Hans-Christian Ströbele, bin ich dort sicher nicht ganz chancenlos."

  • Der Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Christian Ströbele, spricht am 01.11.2013 in der Bundespressekonferenz in Berlin. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
    dpa/Kay Nietfeld

    Interview | Hans-Christian Ströbele 

    "Alle tun so, als ob ab heute Schluss wäre"

    Die vielen Mails mit Dank für seine politische Arbeit wundern ihn ein wenig, sagt das grüne Urgestein Hans-Christian Ströbele im rbb-Interview. Er werde schließlich weiter politisch arbeiten, auch wenn er nicht wieder für den Bundestag kandidiere. Und er erklärt, warum er inzwischen Damenrad fährt.

Der Landwehrkanal Berlin-Kreuzberg © rbb
rbb

Auf dem Landwehrkanal - Berlin mit dem Schiff erfahren

Der Landwehrkanal ist einer der längsten Kanäle Berlins. Über 10 Kilometer lang, erstreckt er sich vom Berliner Osten bis tief in den Berliner Westen. Geschichten einer Wasserstraße und der Menschen an ihren Ufern.

Karoline Vogel mit Ultraschallbildern ihrer Tochter. © rbb/Lotta Kilian
rbb Presse & Information

Am Anfang

Viele Schwangere nehmen heute selbstverständlich die Pränataldiagnostik in Anspruch. Doch nicht immer sind sich die werdenden Eltern der Tragweite bewusst. Denn wie entscheiden sie, wenn bei den Untersuchungen Erkrankungen des ungeborenen Kindes festgestellt werden?

Janny (re.) kämpft, Quelle: rbb/AWFP/Julia Lemke
rbb/AWFP/Julia Lemke

Schultersieg

Von vier Mädchen, die auszogen, das Ringen zu lernen. Mit zwölf Jahren verließen sie ihr Zuhause, um in einem Sport-Internat in Frankfurt/Oder zu leben. Sie sind Ringerinnen, die von einem Meisterschaftstitel träumen. Ein Dokumentarfilm über das Erwachsenwerden, über den Kampf mit dem Gewicht und den Kampf um den Sieg.

Bahnhof in der Sonnenallee (Quelle: imago/Steinach)
imago/Steinach

24h Sonnenallee

Fünf Kilometer Asphalt. Die Sonnenallee läuft mitten durch Neukölln. Geprägt von vielen Migranten galten die Kieze als schwieriges Pflaster. Doch in den vergangenen Jahren avancierte Neukölln zum Magneten für junge Leute und Touristen, mit seinen arabischen Supermärkten und Restaurants zum Treffpunkt für Flüchtlinge. Still wird es in der Sonnenallee nie.

8mm DDR, Quelle: rbb/MDR
MDR/Fernsehkombinat

8mm DDR (2/2)

Etwa 100.000 Amateurfilmer drehten in der DDR unzählige Filmminuten auf 8mm, Super 8 oder sogar 16mm. Diese ganz privaten Zeugnisse der DDR-Kulturgeschichte erzählen - mal linientreu, mal harmlos, mal versteckt erotisch, mal subversiv - vom Leben in der DDR.