Burg Rabenstein in Fläming (Quelle: rbb/Werba)
rbb/Werba
Bild: rbb/Werba

Entdeckungen mit Flugzeug und Spaten - Burgen in der Mark

Es war ein besonderes Jahr für die  Archäologen. Bei Erkundungsflügen hatten sie auf einem Feld bei Sternhagen in der Uckermark eine kreisrunde Form mitten im Getreide entdeckt. Und tatsächlich: Im Sommer wurden Teile einer großen, stattlichen Wehranlage freigelegt.

Wiesenburg (Quelle: rbb/Werba)

Und was haben die Archäologen nicht alles noch ans Tageslicht geholt: Armbrustbolzen, die von Kämpfen zeugen, Knochen, Gürtelschnallen und Beschläge aus Bronze, sogar ein Stück Holz. Können sie daraus lesen, wann die Burg erbaut wurde? So viele Funde gibt es bisher von keiner anderen im Land.

Nun kann rekonstruiert werden, wie die Schlachten verliefen und der Alltag dort aussah – denn die Burgherren waren, anders als der Mythos vermittelt, die wenigste Zeit als tollkühne Krieger unterwegs. Die Hoffnung auf ein brandenburgisches Pompeji hat sich erfüllt. Rund 30 erhaltene Burgen gibt es heute in der Mark. Es wird geschätzt, dass es im Mittelalter mehr als tausend waren.

 

Film von Iduna Wünschmann und Werner Peter

Erstsendung 18.12.2016/rbb