Bilderbuch: Der Hohe Fläming - Film von Dennis Wagner (01.06.2020, 18:40)
rbb
Bild: rbb

- Bilderbuch: Der Hohe Fläming

Der Hohe Fläming ist das kleinste Mittelgebirge Deutschlands - behaupten die Bewohner halb stolz und halb ironisch. Der Film erzählt von einer Region im Wandel, einer einmaligen Landschaft mit stattlichen Burgen und noch stattlicheren Vögeln.

Junge Großtrappen auf den Belziger Landschaftswiesen (Bild: rbb)
Junge Großtrappen auf den Belziger Landschaftswiesen

Der Hohe Fläming, südwestlich von Berlin, ist das kleinste Mittelgebirge Deutschlands - behaupten die Bewohner halb stolz und halb ironisch. Ihr Hagelberg, die höchste Erhebung, ist nämlich ein "echter 200er". Gleichzeitig bietet die hügelige Eiszeitkante die beste Thermik Europas, meinen die Segelflieger, die hier über die Wiesen und Wälder, die vier Burgen, den bunten Teppich-Garten des Wiesenburger Schlosses und ein riesiges Naturschutzgebiet gleiten. Hier leben die schwersten flugfähigen Vögel der Welt: Großtrappen, die auf den Belziger Landschaftswiesen mit großer Leidenschaft aufgezogen, ausgewildert und geschützt werden.

Vogelschützer Norbert Eschholz auf dem Beobachtungsturm während der Trappenbalz (Bild: rbb)
Vogelschützer Norbert Eschholz auf dem Beobachtungsturm während der Trappenbalz

Mit dem Großtrappenschutz holt man zugleich auch unzählige weitere vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten wieder zurück und siedelt sie hier an. Zahlreiche Künstler hat es hierher verschlagen, nicht nur weil das Wohnen hier preiswerter ist als in Berlin, sondern weil die Offenheit der Bewohner und die einmalige Naturlandschaft sie fasziniert und inspiriert - wie man auf dem Kunstwanderweg, der durch den Hohen Fläming führt, sehen kann. Und auch Unternehmer mit ungewöhnlichen Ideen siedeln sich hier mehr und mehr an: So entsteht in Wiesenburg ein Natur-Golfplatz, der für jeden offen und erschwinglich sein soll. Die beiden Betreiber, Zugezogene, haben sich durch die Corona-Krise nicht beirren lassen: Sie sehen sie als Chance ihre eigene Heimat zu entdecken.

Der Film "Bilderbuch. Der Hohe Fläming" erzählt von einer Region im Wandel, einer einmaligen Landschaft mit stattlichen Burgen und noch stattlicheren Vögeln, von leidenschaftlichen, mutigen Menschen, visionären Projekten und Aussichten, die einen zum Schwärmen bringen.

Film von Dennis Wagner

Erstsendung: 01.06.2020/rbb

Naturparkzentrum Hoher Fläming

Weitere Film aus der Serie Bilderbuch Berlin Brandenburg

Chinesischer Garten in den Gärten der Welt Marzahn (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Bilderbuch: Berlin-Marzahn

Der einst größten Plattenbausiedlung der DDR am Rande Berlins eilt ein rauer Ruf voraus. Doch Marzahn gehört zu den grünsten Ecken der Stadt, hat Freiräume, die man im Zentrum mittlerweile vergeblich sucht - und wird von den Berlinern neu entdeckt.

Bilderbuch: Der Hohe Fläming - Film von Dennis Wagner (01.06.2020, 18:40)
rbb

Bilderbuch: Der Hohe Fläming

Der Hohe Fläming ist das kleinste Mittelgebirge Deutschlands - behaupten die Bewohner halb stolz und halb ironisch. Der Film erzählt von einer Region im Wandel, einer einmaligen Landschaft mit stattlichen Burgen und noch stattlicheren Vögeln.

Oberbaumbrücke Berlin Kreuzberg, 2010, Bild: imago images / Panthermedia
imago images / Panthermedia

- Bilderbuch - Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg ist ein Mythos: lange Nächte, Straßenschlachten, Multikulti und Fabriketagen. Und es ist ein Stadtteil der Gegensätze mit umstrittenen Plätzen und steigenden Mieten. Hier trifft der Kohlenhändler auf die Start-up-Szene, ein Luxushotel auf Drogendealer. Der Bezirk ist im Wandel.

Panorama von Wilmersdorf (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Bilderbuch - Berlin-Wilmersdorf

Der Bezirk zwischen Ku'Damm und Breitenbachplatz gilt als grün, beschaulich und betucht - gutes, altes West-Berlin! Inzwischen jedoch kündigt sich spannende Veränderung an: Wilmersdorf erfindet sich neu.

Die Liebermann-Villa in Berlin-Wannsee. (Foto: dpa-Bildfunk)

- Bilderbuch - Berlin Steglitz-Zehlendorf

Steglitz-Zehlendorf ist mit seinen sieben Ortsteilen ein Mammutbezirk. Über 300.000 Menschen leben im Südwesten Berlins - zwischen Bierpinsel und Krumme Lanke, zwischen "Thermometersiedlung" und Dahlems "Deutschem Oxford", zwischen Liebermann-Villa und Haus der Wannseekonferenz. Steglitz-Zehlendorf ist nur an wenigen Plätzen abgrundtief hässlich und an vielen umwerfend schön.

Rheinsberger See (Quelle: imago images / Andreas Vitting)
imago images / Andreas Vitting

Bilderbuch - Von Neuruppin nach Rheinsberg

In Fontanes Geburtsstadt Neuruppin, rund 70 Kilometer von Berlin und Potsdam entfernt, beginnt eine Wanderung, die über die Ruppiner Schweiz und den Naturpark Stechlin nach Rheinsberg führt.