Comenius-Garten
Heiderose Häsler
Bild: Heiderose Häsler

Der Comenius-Garten - Das Seelenparadies von Neukölln

Arzneigärtlein und Seelenparadies, Veilchenbeet und Rosenhain – im Comenius-Garten in Rixdorf hat alles seine Bedeutung. Die unterschiedlichen Pflanzen stehen für den menschlichen Lebensweg, wie ihn der Universalgelehrte des 17. Jahrhunderts, Johann Amos Comenius, gesehen hat. Die Welt als Garten, als Paradies, in dem die Kinder der Umgebung den Umgang mit ihr proben können.

Schola ludus - Schule als Spiel. Von der "Gemeinen Schule" führt der Weg durch den Comenius-Garten bis zum Akademiebereich. Kinder vieler Nationen erforschen hier gemeinsam den Himmel, das Licht, selbst Wunder. Es ist ihr Garten Eden, nicht nur, weil sie die Früchte von den Bäumen essen dürfen. In der grünen Oase im "Problembezirk" Neukölln dürfen sie sie selbst sein, sich ausprobieren, die Ruhe genießen, auch ohne die gepflanzte Symbolik  verstehen zu müssen.

Zwei Jugendliche helfen beim Heumachen. (Quelle: rbb)

Die Jungs einer einst gefürchteten türkischen Gang helfen heute bei der Heuernte im Garten, weil er sie damals aufgefangen hat, sie hier Zuflucht fanden vor der harten Neuköllner Wirklichkeit.

Film von Heiderose Häsler und Felix Krüger

Erstausstrahlung am 26.03.2017/rbb

Der Comenius-Garten - ein Paradies für alle

Trockenes Feld, darüber Haufenwolken, Bild: imago-images/chromorange
Bild: imago-images/chromorange

Sommer der Extreme - Donner, Dürre, Dauerbrände

Der Sommer 2019 war zweifellos ein Sommer der Extreme: Hitzerekorde, Starkregen, Orkanböen, wochenlange Dürre, verheerende Waldbrände.

Fanblock 1. FC Union mir großer Unoin-Fahne (Bild: imago-images/Camera 4)
imago-images/Camera 4

Über Union und seine Fans - Eisern in der 1. Liga

Die Eisernen spielen erstmals in der 1. Bundesliga. Kann der Verein seine Traditionen bewahren, ein echtes Fußballerlebnis bieten ohne viel Kommerz? Die rbb Reporter begleiten die Köpenicker durch die ersten Spieltage zwischen Bratwurst, Bier und Fan-Trikots.  

Fräulein Kimchi an ihrem Stand, Quelle: rbb
rbb

Spitzenköchinnen für Berlin - Frauen an den Herd

Die rbb Reporter fragen nach, wie frauenfeindlich die Spitzengastronomie wirklich ist und zeigen eine Generation von Köchinnen, die nicht mehr bereit ist, das Feld allein den Männern zu überlassen.

Teufelsberg (Quelle: rbb/Matthias Gabriel)
rbb/Matthias Gabriel

Der große Abzug - Das Erbe der Alliierten (2/2)

Der Film erzählt die Geschichte nach dem "großen Abzug", er führt nach Wünsdorf, dem ehemaligen Sitz des Oberkommandos der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, auf den Teufelsberg mit seiner stillgelegten US-Abhörstation und in die ehemalige französische Wohnsiedlung Cité Foch. Auch die russische Offizierssiedlung Kubinka bei Moskau wird besucht.

Hier bin ich, als ich erschossen wurde", sagt Ireneusz Cuglewski. Quelle: rbb

Der Tag, als ich erschossen wurde

In dem Film erinnern sich Polen an den deutschen Überfall am 1. September 1939. Der 84-jährige Ireneusz Cuglewski erzählt, wie die deutsche Wehrmacht sein Dorf überfallen hat.