Angel Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD), Quelle: imago/Sven Simon

- Das Duell: Merkel gegen Schulz

Stephan Lamby beobachtet die beiden Kanzlerkandidaten seit Anfang des Jahres. Er hat die Kanzlerin etwa in Washington bei Donald Trump beobachtet und Martin Schulz in der Wahlkampfzentrale im Willy-Brandt-Haus. Er reist mit beiden Kandidaten zu Wahlkampfauftritten durchs Land und führt Interviews mit ihnen.

Darüber hinaus spricht er u.a. mit Horst Seehofer, Sigmar Gabriel, Andrea Nahles und Wolfgang Schäuble. Stephan Lamby hat für seine politischen Dokumentationen zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

"Diese Wahl wird schwierig wie keine zuvor seit der deutschen Einheit" Angela Merkel

Wahlkampf ist ein Höllenritt – diese Erfahrung macht jeder Kanzlerkandidat. Und als Angela Merkel vor Monaten ihre Kandidatur bekannt gab, ahnte sie, dass es in diesem Jahr nicht anders werden würde. Mehr noch: "Diese Wahl wird schwierig wie keine zuvor seit der deutschen Einheit", so Angela Merkel.

Auch Martin Schulz wählte bei der Bekanntgabe seiner Kandidatur drastische Worte: "Es geht ein tiefer Riss durch die Gesellschaft, nicht nur in unserem Land."

Euro- und Flüchtlingskrise, Terror, Rechtspopulismus – wie begegnen die beiden Kandidaten den neuen Herausforderungen? Welche inhaltlichen Schwerpunkte setzen sie mit ihren Kampagnen, welcher Medienstrategie folgen sie?

"Es geht ein tiefer Riss durch die Gesellschaft, nicht nur in unserem Land." Martin Schulz

Mit Angela Merkel und Martin Schulz treten zwei höchst unterschiedliche Politikertypen gegeneinander an: Auf der einen Seite die kühle, erfahrene Amtsinhaberin. Auf der anderen Seite der leidenschaftliche, wortgewandte Herausforderer.

Auch die Ausgangspositionen der Kandidaten sind sehr verschieden: Während die Bundeskanzlerin die internationale Politik als Bühne für sich nutzt, kann sich der langjährige Präsident des EU-Parlaments nach seinem Wechsel nach Berlin ganz auf seinen Wahlkampf konzentrieren.

Und auch die Herkunft der beiden Kandidaten könnte kaum unterschiedlicher sein: Auf der einen Seite die ostdeutsche Pfarrerstochter mit Physikstudium, auf der anderen Seite der westdeutsche Schulabbrecher mit Ausbildung zum Buchhändler.

Als Politiker sind sich beide in Berlin und Brüssel immer wieder begegnet – durchaus mit Sympathie. Doch seit sie sich als Kanzlerkandidaten gegenüber stehen, hat sich ihr Verhältnis naturgemäß geändert. Beide lauern auf Fehler des anderen.

Film von Stephan Lamby

Erstausstrahlung am 12.09.2017/ ARD

Blumenwiese nahe Angermünde (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Bilderbuch - Die Uckermark

Die Uckermark - unzählige Seen, sanfte Hügel und endlose Rapsfelder, die "Toskana des Nordens", eine Sehnsuchtslandschaft zum Träumen und Nichtstun.

Ramona und Thomas Schubert vor ihrer zukünftigen Landpension in Neulietzegöricke, Foto: rbb
rbb Presse & Information

Von historischem Backstein und zahlenden Besuchern - Mein Traumhaus mit Geschichte (2/2)

Nach etwa einem Jahr sieht Denkmalpfleger Arne Cornelius Wasmuth das Ehepaar Ramona und Thomas Schubert in Neulietzegöricke an der Oder wieder. Die Eröffnung ihrer Landpension steht kurz bevor. In Tremsdorf bei Potsdam wollen der ehemalige Taekwondo Weltmeister Lukas Szybowski und seine Partnerin Birgit von Bruchhausen mit drei Töchtern in eine historische Scheune ziehen.

Das Kranzler Eck bei Nacht. © rbb/Stephan Düfel
rbb Presse & Information

Bilderbuch - Berlin-Charlottenburg

Auf den ersten Blick scheint sich in Charlottenburg kaum etwas zu verändern. Die Sehenswürdigkeiten sind immer noch die alten: das Schloss Charlottenburg, das Olympiastadion und natürlich der Kurfürstendamm, der berühmteste Boulevard der Stadt.

Striche ziehen; 1989 West-Berliner Mauerseite, Quelle: rbb/MDR/realistfilm

Subkultur und Diktatur - Striche ziehen

Ein Film, der von der Spannung zwischen Subkultur und Diktatur erzählt. Ex-DDR, Punkmusik, Mauer, Verrat, Knast und Ausreise in den Westen - Vergnügt, lärmend und wütend nehmen sich die Protagonisten Freiheiten heraus, die scheinbar undenkbar waren.