Die Pracht von Babelsberg, Quelle: rbb
rbb Presse & Information
Bild: rbb Presse & Information

Pücklers Paradies an der Havel - Die Pracht von Babelsberg

Hermann von Pückler gestaltete den Park Babelsberg als "begehbares Gemälde". Der Gartenkünstler inszenierte den weitläufigen Park mit großen Effekten. Er schuf ein gärtnerisches Gesamtkunstwerk, das die Besucher heute noch erleben können.

Die Pracht von Babelsberg, Quelle: rbb
Bild: rbb Presse & Information

Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785 – 1871) gestaltete den Park Babelsberg als "begehbares Gemälde". Der Gartenkünstler war es, der den weitläufigen Park, den zunächst Peter Joseph Lenné angelegt hatte, mit großen Effekten zu inszenieren wusste: Keine Bodenwelle, keine Wegbiegung, keine Fontäne und schon gar kein Wasserfall ist hier zufällig gesetzt. Fürst Pückler schuf rund um das Schloss Babelsberg ein gärtnerisches Gesamtkunstwerk, das die Besucher auch anderthalb Jahrhunderte später noch erleben können.

Die Pracht von Babelsberg, Quelle: rbb
Bild: rbb Presse & Information

Die Filmemacherin Grit Lederer folgt den Spuren Pücklers: Von seinen Parkschöpfungen in Bad Muskau bis zu seinem intimen Alterssitz in Branitz, in dem die Wohnräume original erhalten sind.

Der Film legt sein Augenmerk aber insbesondere auf Park Babelsberg, denn nur hier wird deutlich, mit welchem Standesbewusstsein Fürst Pückler die Nähe des künftigen Herrscherpaares Wilhelm und Augusta suchte und wie geschickt Pückler Gartenkunst mit dem Bestreben nach gesellschaftlicher Anerkennung zu verquicken wusste.

Die Pracht von Babelsberg, Quelle: rbb
Bild: rbb Presse & Information

Erstmalig seit vielen Jahren wird Schloss Babelsberg ab Mai 2017 wieder Besuchern zugänglich sein: So bietet sich auch die Gelegenheit einer Sonderausstellung der "Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg", die bis Oktober 2017 läuft und die die Bedeutung Pücklers für Babelsberg erfahrbar macht. Die Ausstellung "Pückler. Babelsberg - Der grüne Fürst und die Kaiserin" erzählt die Geschichte des Gartenzauberers und seines kleinen Paradieses an der Havel.

Film von Grit Lederer
Erstausstrahlung 30.05.2017/rbb

Blumenwiese nahe Angermünde (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Bilderbuch - Die Uckermark

Die Uckermark - unzählige Seen, sanfte Hügel und endlose Rapsfelder, die "Toskana des Nordens", eine Sehnsuchtslandschaft zum Träumen und Nichtstun.

Echos einer Ära - Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker (24.06.2018, 22:40)
rbb/Heiko Rahnenführer/3B-Produktion

Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker - Echos einer Ära

Wie gestalten Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker das Ende ihrer gemeinsamen Ära? Gegenüber Eric Schulz ziehen beide Seiten Bilanz, doch einen Schlussstrich möchte in Wahrheit niemand ziehen. Vielmehr öffnen sich neue Türen, so dass die Botschaft des Films lautet: diesem Ende wohnt ein Zauber inne!

Ramona und Thomas Schubert vor ihrer zukünftigen Landpension in Neulietzegöricke, Foto: rbb
rbb Presse & Information

Von historischem Backstein und zahlenden Besuchern - Mein Traumhaus mit Geschichte (2/2)

Nach etwa einem Jahr sieht Denkmalpfleger Arne Cornelius Wasmuth das Ehepaar Ramona und Thomas Schubert in Neulietzegöricke an der Oder wieder. Die Eröffnung ihrer Landpension steht kurz bevor. In Tremsdorf bei Potsdam wollen der ehemalige Taekwondo Weltmeister Lukas Szybowski und seine Partnerin Birgit von Bruchhausen mit drei Töchtern in eine historische Scheune ziehen.

Das Kranzler Eck bei Nacht. © rbb/Stephan Düfel
rbb Presse & Information

Bilderbuch - Berlin-Charlottenburg

Auf den ersten Blick scheint sich in Charlottenburg kaum etwas zu verändern. Die Sehenswürdigkeiten sind immer noch die alten: das Schloss Charlottenburg, das Olympiastadion und natürlich der Kurfürstendamm, der berühmteste Boulevard der Stadt.