Sussex-Hühner - eine alte und robuste Rasse © rbb/Ulrike Licht
Bild: rbb Presse & Information

- Von schlauen Hühnern und echten Landeiern

Zu  Ostern, wenn alles anfängt zu blühen und überall frische Blumen und Osterschmuck präsentiert werden, dann ist sie besonders groß: Die Sehnsucht nach dem einfachen Landleben.

Auch  rbb Reporter haben Lust aufs Land und machen sich auf die Suche. Ist dieses Leben wirklich so romantisch, wie in den zahlreichen Lifestyle-Zeitschriften dargestellt?

Die Familie van der Hulst auf ihrem Hof in Weggun © rbb/Ulrike Licht
Die Familie van der Hulst auf ihrem Hof in Weggun

In der Uckermark, auf dem Hof von Marjolein und Frank van der Hulst werden wir fündig. Die beiden Niederländer sind eigentlich Städter und wollten ein Leben im Einklang mit der Natur. In der Nordwestuckermark fanden sie das, was ihren Vorstellen entsprach. Heute leben sie mit ihren mittlerweile sechs Kindern, 40 Schafen, 150 Hühnern, Hund, Katzen, Ackerland und Obstwiesen auf ihrem Bauernhof Weggun.

Der Hof ist eine ökologische Kreislaufwirtschaft. Das Futter für die Tiere wird selbst angebaut und die Tiere liefern den Dünger für die Brombeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Kürbis und Rhabarber. Die schlauen Hühner kümmern sich um die Schädlinge wie Schnecken und Käfer. Ihre leckeren Eier werden direkt vom Hof und auf einem Berliner Wochenmarkt verkauft.

Jeder Tag beginnt mit den Hühnern, die morgens als erstes aus dem Stall gelassen werden. Dann werden die Eier eingesammelt. 700 Stück kommen da pro Woche zusammen. Marjolein erklärt uns, dass kein Ei dem anderen gleicht. Ein echtes Landei ist Individualist. Die Farbe des Eigelbes ist von Ei zu Ei unterschiedlich, je nachdem, ob das Huhn lieber Grünzeug oder eher Körner pickt.

Frank van der Hulst an seinem Wochenmarkt-Stand © rbb/Ulrike Licht
Frank van der Hulst an seinem Wochenmarkt-Stand

Junge Familien wie die von Frank und Marjolein gibt es kaum in ihrer Gegend. Die Uckermark leidet seit Jahren unter der Abwanderung junger Leute, die hier keine Arbeit finden. Um seine Nachbarn kennen zu lernen, muss man sich schon etwas einfallen lassen. Frank van der Hulst beliefert Stammkunden in Weggun und in den Nachbardörfern regelmäßig mit frischen Eiern und tauscht bei dieser Gelegenheit Neuigkeiten aus.

Das Osterwochenende ist auf einem richtigen Bauernhof ein Wochenende wie jedes andere. Jedenfalls fast. Urlaub und Feiertage kennt man hier kaum und auch zu  Ostern muss die tägliche Arbeit erledigt werden. Frank macht sich am Ostersamstag mit den Fruchtaufstrichen aus eigener Herstellung und den Landeiern auf den langen Weg zum Wochenmarkt nach Berlin. Marjolein versorgt die Tiere und kümmert sich um den Hof, während die Kinder Eier für das Osterfest bunt anmalen.

Am Ostersonntag sieht das anstrengende und arbeitsreiche Landleben dann für ein paar Stunden genauso romantisch aus wie in den Zeitschriften. Wie an jedem Sonntag frühstücken Frank und Marjolein gemeinsam mit ihren sechs Kindern. Dann geht’s nach draußen und die Kleinen machen sich auf die Suche nach bunten Eiern und Schokoladen-Osterhasen. Der Sonntag, ob Ostern oder nicht, ist immer ein Feiertag für die van der Hulsts. Denn das ist der einzige Tag in der Woche, an dem die Großfamilie zusammen sein kann.  Das genießen sie.

Film von Ulrike Licht

Erstausstrahlung 19.04.14/rbb

Weitere rbb Reporter

Ran an die Boulette: Berliner Boulette auf einem Teller, Foto: rbb
rbb Presse & Information

Ran an die Boulette

Die Berliner Boulette ist Kult. Zusammen mit Koch Kolja Kleeberg und Radio Berlin 88,8 suchen die rbb-Reporter für das große Boulettenkochbuch nach den besten Bouletten Berlins - ob klassisch oder Kibbeh, selbst kreiert oder nach dem Rezept des Exfreunds. Mit dabei: Berlins Boulettenkönigin Henriette Bulette, Frisörmeisterin Rita Dußler und der syrische Koch Nour vom Restaurant Kreuzberger Himmel.

Bahnhof in der Sonnenallee (Quelle: imago/Steinach)
imago/Steinach

24h Sonnenallee

Fünf Kilometer Asphalt. Die Sonnenallee läuft mitten durch Neukölln. Geprägt von vielen Migranten galten die Kieze als schwieriges Pflaster. Doch in den vergangenen Jahren avancierte Neukölln zum Magneten für junge Leute und Touristen, mit seinen arabischen Supermärkten und Restaurants zum Treffpunkt für Flüchtlinge. Still wird es in der Sonnenallee nie.

Die rbb Reporter: Winter am Wannsee, Foto: rbb
rbb

Winter am Wannsee

Eine Reportage über die wunderschöne winterliche Landschaft von Wannsee und Havel, Schwanenwerder und Pfaueninsel und die Menschen, die hier leben und arbeiten.

Symbolbild: Kiosk in Berlin Kreuzberg (Quelle: imago)
imago

Bratwurst, Blumen, Budenzauber

Sie haben viele Namen: Kiosk, Büdchen, Trinkhalle oder Imbissbude. Hier gibt es Würstchen, Blumen, Zeitungen oder Souvenirs.

Bei Dauercamper Horst Lüdtke kündigt sich Überraschungsbesuch an. © rbb/Pierre Filohn
rbb/Pierre Filohn

Ein Dauercamper an der Ostsee - Horst im Eis

Wenn der Winter kommt, wird es leer auf dem Campingplatz in Prerow. Alle fahren nach Hause in ihre Wohnungen, nur Horst Lüdtke bleibt. Der Rentner aus Berlin lebt in einem kleinen Campingwagen an der Ostsee - an 365 Tagen, seit über zehn Jahren und auch bei Minusgraden, wenn er durch den Schnee waten muss, um zu den Duschräumen zu kommen.