Spreewaldweihnacht: Ein beleuchteter Weihnachtsbaum steht auf einem Kahn im Hafen von Luebbenau, Foto: picture alliance/Andreas Franke
picture alliance
Bild: picture alliance

Rumpodich und Winterpaddeln - Advent im Spreewald

Ziehen Ruhe und Besinnlichkeit in den Spreewald ein, sobald die erste Schneeflocke in der Vorweihnachtszeit fällt? Von wegen! Von Burg bis Lübbenau küsst der Advent den Spreewald wach. Die Reportage entdeckt Vor-Weihnachtsfeiern und immer stehen dahinter echte Spreewälder, die die Hände einfach nicht in den Schoß legen können.

Der Winter im Spreewald ist hier geprägt von Bräuchen und manch Mystischem, was durchaus absichtsvoll auch Touristen locken soll, denn von Liebe zur Natur und zur Region kann keiner leben.

Berliner Gäste können hier den "Rumpodich" kennenlernen, Lehde verlängert mit Adventsmärkten die Saison, ein Sternekoch verwöhnt die ganze Welt in Burg-Kauper, Hartgesottene befreien sich beim Paddeln vom Winterblues und Kahnfährleute heizen Gästen richtig ein.

Und immer stehen dahinter echte Spreewälder, die die Hände einfach nicht in den Schoß legen können: Jörg Thiele, Spitzenkoch in der Gänsewerkstatt in Burg, Thomas Petsching, der als studierter Bankkaufmann lieber heiße Kähne in Burg steuert oder Martin Richter, der seine Kanus für das Winterpaddeln umgebaut hat.

Lisa Rähm und Willi Löben, die beide mit cooler Mode und dem Label "Spreewaldkinder" ein Lebensgefühl verkaufen wollen, Konditorin Anita Storch aus Lehde, die mit leckeren Lebkuchen "Nürnberger" Konkurrenz macht und der König, also Posaunist Guido König, der den richtigen Sound zur Adventskulisse liefert. Hauptfigur bleibt Rumpodich, und der hat verdammt viel Ähnlichkeit mit Christoph Möller!

Film von Dagmar Lembke
Erstausstrahlung 16.12.18/rbb

Szenenfoto aus "Krieg der Träume 1918 - 1939" (Bild: Bild: SWR/Ricardo Vaz Palma)
SWR/Ricardo Vaz Palma

Auf Leben und Tod (Folge 3/3) - Krieg der Träume 1918 - 1939

1935 verabschiedet die NS-Regierung die Nürnberger Gesetze, die jüdische Bürger diskriminieren. Frankreich wählt 1936 eine sozialistische Regierung, worauf eine Kapitalflucht einsetzt, die die wirtschaftlichen Probleme verschärft. In Spanien putschen rechte Generäle unter Francisco Franco gegen die linke Regierung.

Szenenfoto aus "Krieg der Träume 1918 - 1939" (Bild: Bild: SWR/Ricardo Vaz Palma)
SWR/Ricardo Vaz Palma

Tanz auf dem Vulkan (Folge 2/3) - Krieg der Träume 1918 - 1939

Arbeitslosigkeit und Not prägen die frühen 1920er Jahre. Moskau ist Treffpunkt für alle, die vom Kommunismus träumen. 1923 besetzt Frankreich wegen ausbleibender Reparationszahlungen das Ruhrgebiet. In Deutschland wirft die Regierung die Notenpressen an und löst eine Hyperinflation aus.

Käthe Kollwitz um 1920, Quelle: imago/ZUMA Press
imago/ZUMA Press

Kollwitz - Ein Leben in Leidenschaft

Käthe Kollwitz ist eine der bedeutendsten Künstler*innen Deutschlands. Die großen Museen in aller Welt zeigen ihre Werke. Ihre Zeitgenossen zog sie durch ihre charismatische Erscheinung in den Bann. Der Film erzählt Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Frau und zeigt viele bislang unbekannte Details ihrer Biografie.

Seebruecke und Strand mit Blick auf das Grand Hotel vom Seebad Heiligendamm, Bild: imago images / Christian Schroedter

Wildes Deutschland - Vorpommerns Küste

Die Natur an Vorpommerns Küste ist außergewöhnlich. Die einzigartige Landschaft zwischen Ostsee und Bodden steht seit 1990 unter strengem Schutz. Der Nationalpark ist mit über 80.000 Hektar neben dem Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee das größte Schutzgebiet Deutschlands.

Ein See mit Wald und Wiese umgeben (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul

Wildes Deutschland - Die Uckermark

Seen und Sölle, Flussläufe und Moore, ausgedehnte Wälder, Felder und Wiesen - das ist die Uckermark. Adler brüten in der Waldmark, Fischotter jagen in klaren Flüssen nach Forellen und Neunaugen, Biber stauen Bäche zu Seen. Dachse, Marderhund, Hasen und Füchse leben gemeinsam mit Hirschen und Rehen in einer der einsamsten Regionen Deutschlands.