Ieva und Imants Lešinska (Bild: rbb/Kick Film GmbH)
rbb/Kick Film GmbH

Eine wahre Geschichte aus dem Kalten Krieg - Die Tochter des Spions

Mitten im Kalten Krieg besucht Ieva aus Riga ihren Vater in New York. Dort erfährt sie: Er ist Doppelagent für den KGB und für die CIA. Jetzt will er zu den Amerikanern überlaufen und stellt Ieva vor die Entscheidung, ob sie bei ihm bleiben will. Unter neuer Identität führt sie bis zum rätselhaften Tod ihres Vaters und dem Zerfall der Sowjetunion ein Leben wie in einem Spionagefilm.

 

Thälmann-Denkmal mit Grafik "Umgewendet" (Bild: rbb)
rbb

Umgewendet – Schule nach dem Mauerfall

In den Schulen der DDR war die sozialistische Staatsideologie über vier Jahrzehnte tiefverwurzelt. Lehrerinnen und Lehrer fungierten im DDR-Schulsystem nicht nur als Wissensvermittler, sondern oft auch als verlängerter Arm der SED. Als die Mauer im November 1989 fällt, zerbricht auch der sozialistische Mikrokosmos Schule über Nacht.

Ortschaften rund um den Cottbuser Ostsee (Bild: rbb/Norman Gäbler)
rbb/Norman Gäbler

Brandenburgs größter See entsteht - Leben am Ostsee

Aus einer ehemaligen Braunkohlegrube am Stadtrand von Cottbus entsteht Brandenburgs größter See. An seinen Ufern will sich die Region neu erfinden: mit visionären Konzepten fürs Wohnen und Arbeiten. Jetzt fallen die Entscheidungen, wie diese Zukunft aussehen soll.

Bildcollage, Schrift: 10Tage ohne, Grafik: Fertigprodukte, Foto: Vierköpfige Familie; Quelle: imago-tv/rbb
imago-tv/rbb
43 min

10 Tage ohne Fertigprodukte!

Die Küche der Familie Schulz-Schulze aus Rietz-Neuendorf ist vor allem eins: vollgestopft mit vorverarbeiteten Lebensmitteln. Hauptsache, das Kochen geht schnell. In 10 Tage ohne Fertigprodukte! startet die vierköpfige Patchworkfamilie einen herausfordernden Selbstversuch.

Szene aus Dokudrama "Die Liebe des Hans Albers" mit Hansi Burg (Picco von Groote) und Hans Albers (Ken Duken); Quelle: NDR/Zeitsprung Pictures/Michael Ihle
NDR/Zeitsprung Pictures/Michael Ihle

Die Liebe des Hans Albers

Das Dokudrama stellt nicht den Frauenheld und Draufgänger Hans Albers (Ken Duken) in den Vordergrund, sondern konfrontiert das Idol der 30er-, 40er- und 50er-Jahre mit existenziellen Fragen von Haltung und Moral: Was hast Du gegen die Nazis getan? Erzählt wird die Geschichte konsequent aus der Perspektive seiner großen Liebe Hansi Burg (Picco von Groote).