Anni am Limit: Zwischen Leben und Sterben - Anni im Kreißsaal, Foto: rbb/Norbert Lübbers/Alpha Container GmbH
rbb/Norbert Lübbers/Alpha Container GmbH
Bild: rbb/Norbert Lübbers/Alpha Container GmbH

- Anni am Limit (1/3)

Das Leben - ein Meer an Möglichkeiten. Auch Anni Dunkelmann hat Fragen: Wer bin ich? Wer will ich sein? Was will ich im Leben noch erreichen? Die rbb-Reporterin geht dorthin, wo der Blick aufs Wesentliche ganz klar wird: an den Anfang und an das Ende des Lebens.

Auf der Geburtsstation begleitet Anni Dunkelmann Hebamme Elke durch die Nachtschicht. Anni hilft, das Bett im Kreißsaal zu beziehen, tastet Bäuche ab, erlebt den Kampf im Kreißsaal und das Wunder des Lebens. "Leben und Tod liegen bei uns manchmal sehr nah beieinander", sagt Hebamme Elke.

Anni begleitet eine Schwangere von den ersten Wehen bis zum Wiegen des Neugeborenen. Daneben sieht manches, mit dem Anni im Alltag sonst hadert, ganz schön blass und unwichtig aus.

Anni am Limit: Zwischen Leben und Sterben - Anni und Karl Meyer, Foto: rbb/Norbert Lübbers/Alpha Container GmbH
Bild: rbb/Norbert Lübbers/Alpha Container GmbH

Im Altenheim lernt Anni Karl kennen. Der Musik- und Theaterpädagoge ist unheilbar krank und weiß, dass er bald sterben wird. Und obwohl das mit 60 viel zu früh ist und sein Körper jeden Tag weniger kann, hat er so viel Lebensfreude, dass er Anni sogar noch etwas abgeben kann.

"Mit dem Leben davon gekommen ist schließlich noch keiner" sagt Karl. Anni begleitet Karl und seinen Sterbebegleiter Jürgen beim Rollstuhlrennen durch den Park und lernt, wie befreiend es sein kann, einfach mal über den Tod zu sprechen.

Zwischen Leben und Sterben stellt sich Anni Dunkelmann die wesentlichen Fragen: Was ist ein gutes Leben? Was gibt unserem Dasein Sinn? Am Anfang und am Ende des Lebens nimmt sie dabei unvergessliche Momente mit.

Film von Patricia Corniciuc
Erstausstrahlung 16.01.2019/rbb

Die Lausitz von oben, © rbb/Anke Blumenthal
rbb/Anke Blumenthal

Die Lausitz von oben

Das aufregende Lausitzer Leben muss man suchen. Denn hier ist nichts los! Oder doch? Kulturerbe, Seenland und Industrielandschaft: Von oben zeigt sich, wie wandelbar die Lausitz ist und wieviel Platz sie für Ideen bietet.

DierbbReporterGolzowsneueKinderNourwillaufsGymnasiumFilmvonMichaelLietzundMarkusWoller190620192115
rbb/Michael Lietz

Nour will aufs Gymnasium - Golzows neue Kinder (2)

Gerade einmal vier Jahre brauchte die zwölfjährige Nour, um die Grundschule in Golzow zu schaffen. Nun will sie aufs Gymnasium. Als sie im Sommer 2015 mit ihrer Familie aus Damaskus nach Deutschland flüchtete, war sie verunsichert, heimatlos und sprach kein Wort Deutsch. Die rbb Reporter haben Nour und ihre Familie vier Jahre begleitet.

Strandbad Weißensee mit Fontäne.
imago-images/ Joko

Bilderbuch - Berlin-Weißensee

Weißensee: grün, wenig los und nur per Tram erreichbar … Ein wenig stimmt das noch – aber JWD war früher. Denn Berlins Nordosten ist in Bewegung: Künstler haben alte Gewerbehöfe zu Ateliers umgebaut, Cafés mit russischer Fusion-Küche eröffnet. Weißensee wird als Wohn- und Erholungsort immer attraktiver. Ein Berliner Stadtteil im Aufbruch zwischen Tradition und Kreativ-Szene.

Boot am Ufer der Havel, Bild: NDR/NDR Naturflim

Wildes Deutschland - Die Havel

Die Entdeckungsreise entlang der Havel von der Quelle bis zur Mündung zeigt mit aufwändiger Technik spektakuläre Naturschauspiele zwischen Müritz, Potsdam und Elbe. Die außergewöhnliche Flussreise lässt aus ungewöhnlichen Blickwinkeln ein intimes Porträt dieser Region entstehen.