Bettina Buchwald mit Huhn © rbb
rbb Presse & Information
Hühnerhalterin Bettina Buchwald | Bild: rbb Presse & Information

- Berlin - Hauptstadt der Hühner

Sie gackern mitten in Berlin, im Marcus-Park in Steglitz, hinterm Einfamilienhaus in Lichtenrade, im Kleingarten in Schöneberg - weiße, braune, schwarze, graue Hühner, die in städtischer Erde scharren, über Zäune flattern, Straßen schadlos überqueren. Und es werden immer mehr. Die rbb Reporter haben Hühner und Besitzer mitten in Berlin besucht.

Ein Huhn auf dem Arm von Bettina Buchwald © rbb

Die Großstadthühner legen natürlich auch Eier. Begehrte Eier, weil alle "bio" sind. Zumindest weiß jeder Hühnerhalter, was das Federvieh gepickt hat und wie es lebt. Berliner Hühner müssen sich nicht eng an eng in Großställen drängeln, bewohnen ganz individuelle Séparées, dürfen stundenlang im Grün picken, bekommen Zimttropfen gegen Parasiten in die Federn geträufelt und werden manchmal sogar gestreichelt.

Ein Huhn auf dem Arm von Bettina Buchwald © rbb

Hühnerhalterin Bettina Buchwald beispielsweise schätzt die beruhigende Ausstrahlung ihres neu angeschafften Federviehs und ist gespannt auf das erste Ei. Hermann Karnitzschky ist ein alter Hase in Sachen Hühnervolk und wartet darauf, dass pünktlich vor Ostern die ersten Küken schlüpfen.

Huhn in der Hauptstadt © rbb

Hakan Kabil, ein 17-jähriger Schüler, fährt jeden Morgen vor dem Unterricht erst einmal zu seinen vier Gackertieren in den Kleingarten, um sie aus dem Stall zu lassen. Bis zu dem Tag, als nach ihm der Fuchs vorbeischaut.

Hühner in der Hauptstadt © rbb

Die Begeisterung fürs eigene Huhn wird auch durch ein mobiles Hühnerhaus, von einem Bielefelder speziell für Stadthühner entwickelt, jährlich größer. Die Hühner, welche die Reporter des rbb in Berlin besucht haben, gehören zu mehr als 10.000 privat gehaltenen Federviechern mitten in der Hauptstadt.

Film von Birgit Mittwoch

Erstausstrahlung am 26.03.2016

Weitere rbb Reporter

Symbolbild: Kiosk in Berlin Kreuzberg (Quelle: imago)
imago

Bratwurst, Blumen, Budenzauber

Sie haben viele Namen: Kiosk, Büdchen, Trinkhalle oder Imbissbude. Hier gibt es Würstchen, Blumen, Zeitungen oder Souvenirs.

Allragwagen in unwegsamen Gelände (Bild: rbb)
rbb

Schlamm drüber!

Offroad in der Lausitz - Keine Straße im Süden Brandenburgs ist so schlecht, dass sie einen Geländewagen erfordert. Trotzdem boomt diese Fahrzeugklasse. Eine Reportage über Menschen mit Allradautos und die Liebe zum Schlamm.

Abfallsack voller Unrat (Bild: rbb)
rbb

Die Müllsammler von nebenan

Jeder kennt das: Plastikmüll, Zigarettenkippen, kaputter Hausrat türmen sich in den Straßen und Parks. Immer mehr Berliner und Brandenburger wollen das nicht länger hinnehmen und packen selbst an. Sie reinigen Straßen, Flüsse und Parks in Eigenregie und fördern dabei Erstaunliches zutage.

Martin Salchow baut in Lichterfeld bei Finsterwalde eine Stadt für 20.000 Partygäste. © rbb
rbb

Die Wüste lebt

Ein Film über die vielen positiv Verrückten in der Lausitz, die braches Land zur Experimentierwiese machen und wider aller Voraussagen zum Blühen bringen.